Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Min.-Wert Reset (Druckmessung)

  1. #1
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Frohes neues (Probleme lösen)!


    Ich bin gerade dabei eine Steuerung für eine Maschine zu erstellen, die im Grunde genommen wie eine Pumpe funktioniert.
    Druck wird aufgebaut und wieder abgelassen. Der dabei erzeugte Druck soll aufgezeichnet werden. Jeweils Min.- und Max.-Wert.

    Mein Problem ist nun, dass ich den Min.-Wert nicht zurück setzen kann. Den Max.-Wert kann ich theoretisch einfach auf 0 setzen, sobald ich wieder Druck ablasse.
    Nur bei dem Min.-Wert macht das keinen Sinn. Dann bleibt der für immer auf 0. (Der Druck befindet sich ausschließlich im positiven Bereich)

    Meine Idee war es den Min.-Wert mit dem Max.-Wert zu überschreiben und anders herum, sobald der jeweilige Wert gespeichert wurde.

    Ich bin noch recht neu in der SPS-Programmierung und frage mich daher, wie die Profis dieses Problem lösen würden.

    Also bitte, werdet aktiv und zeigt einem Einsteiger wie man es richtig macht.

    P.S.
    TIA V13 SP1 UPD3 (Professional)
    WinCC V13 SP1 UPD3 (Advanced)
    S7 1200 (1212C AC/DC/RLY)
    KTP 700 Basic
    Erfahrung ist die Summe aller Missgeschicke
    Zitieren Zitieren Min.-Wert Reset (Druckmessung)  

  2. #2
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    228
    Danke
    7
    Erhielt 30 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Hast du ein Beispiel?

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.716
    Danke
    398
    Erhielt 2.398 Danke für 1.998 Beiträge

    Standard

    ... ich würde es genau so machen.
    Den min.-Wert vor dem Aufzeichnen mit einem Wert vorbelegen, der auf alle Fälle sofort unterschritten wird / werden kann.
    Du mußt allerdings sinnvollerweise erstmal warten bis du einen gewissen Grund-Druck hast - weil sonst speicherst du dann ja doch wieder "0" als min.-Wert ab ...

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2013
    Beiträge
    309
    Danke
    23
    Erhielt 160 Danke für 88 Beiträge

    Standard

    Moin moin

    was für einen Datentyp haben denn diese Min und Max? INT dann setz den MIN auf MAX(INT) = 32767 und den MAX auf MIN( INT) = -32768. Das sollte außerhalb jeglicher vernünftiger Werte sein und somit mit der ersten Messung überschrieben werden.

    Andere Datentypen bedürfen natürlich anderer Werte aber min = max( type ) und max = min( type ) passt immer.

    'n schön' Tach auch
    HB

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    47574 Goch
    Beiträge
    135
    Danke
    8
    Erhielt 19 Danke für 19 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    Ich mache das meist so das bei einem Reset der aktuelle Wert als MIN/MAX Wert übernommen wird. Geht natürlich dann nur wenn die Anlage gerade in Betrieb ist. Alternativ kann auch der Sollwert genommen werden. Beides wird dann recht schnell mit den neuen Werten überschrieben (meist).

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    1.242
    Danke
    23
    Erhielt 276 Danke für 235 Beiträge

    Standard

    Wenn die Maschine das Aufbauen und Absenken des Drucks steuert, dann brauchst du deine Min-Wert Ermittlung ja nur laufen lassen, wenn die Maschine im Modus Druck ablassen ist. Somit solltest du automatisch als ersten Wert den höchsten Druck haben, der dann bis auf den Min-Wert einbricht, bis die Maschine wieder umschaltet.
    Sänd from mei Kombjudder mitse Dastadurr.

  7. #7
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für die vielen Hinweise.

    Da ein Beispiel gewünscht wurde:
    Ich vergleiche mit den MIN und MAX Bausteinen den aktuellen Druck.

    Ist der aktuelle Druck größer als der MAX Druck, wird der aktuelle Wert der neue MAX Druck.
    Ist der aktuelle Druck kleiner als der MIN Druck, wird der aktuelle Wert der neue MIN Druck.

    Das funktioniert erst einmal wunderbar. Doch wenn der Max Druck mal kleiner ist, als der letzte, eben nicht mehr.
    Wenn ich das gleiche mit dem Min Druck mache, nimmt er den geringsten Wert, der je gemessen wurde.

    Darum empfand ich es als sinnvoll, die Werte nach jedem Durchlauf zu überschreiben.

    @HelleBarde
    Die Sensoren hängen an einem analogen Eingang und daher sind die Werte erst einmal vom Typ Integer. Dies wandle ich in Real, da ich mit Prozent arbeiten muss.
    Wir haben unterschiedliche Druckbereiche, die über mechanische Ventile umgestellt werden können. Dabei muss auch der Sensor getauscht werden.
    Mal sind es 0-4 bar, mal 0-40 mal 0-400 bar. Um das im Programm zu vereinheitlichen, nutze ich die 4-20 mA, die allen gemeinsam sind und wandle diese in Prozent.
    Erreicht die Maschine z.B. 90% soll sie zurück fahren. So reicht eine Auswertung für alle Druckbereiche. Hoffe die Logik ist nicht zu abstrakt.

    @ MasterOhh
    Deinen Hinweis verstehe ich nicht ganz. Wenn ich den Min Wert nur ermittle, wenn die Maschine Druck ablässt, muss ich doch trotzdem den Min jedesmal überschreiben. Sonst habe ich doch das gleiche Problem.
    Geändert von Rquadrat (27.07.2015 um 09:21 Uhr)
    Erfahrung ist die Summe aller Missgeschicke

  8. #8
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Der Min-Druck ist der Druck wenn die Flanke kommt das die Pumpe wieder anspringt.

    Also Flanke bilden wenn Pumpe wieder anspringt und den Druck-->Druck-Min kopieren.
    Max-Druck dito wenn Pumpe abschaltet.Das heisst du schreibst nur denn Druck --> Druck min und den Druck--> Druck max
    wenn die Pumpe stoppt(Flanke) oder startet(Flanke).

    Du brauchst dann:aktueller Druck,Druck_Min,Druck_max als Anzeigefelder.
    Druck min und Druck max sind dann eingeforen solange die Pumpe läuft oder steht.Nur im Umschaltmoment gibts eine Kopie.


    Oder verstehe ich das falsch?

  9. #9
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    ok ok,
    Jetzt versteh ich was du meinst.
    Das werde ich gleich morgen testen.
    Flanken habe ich bisher ziemlich außer Acht gelassen.

    THX
    Erfahrung ist die Summe aller Missgeschicke

  10. #10
    Registriert seit
    13.05.2014
    Beiträge
    43
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe es ausprobiert.
    Die Idee mit den Flanken hat mein Problem gelöst.
    Manchmal sieht man den Baum vor lauter Wald nicht.
    Erfahrung ist die Summe aller Missgeschicke

Ähnliche Themen

  1. Min/Max Zykluszeit Reset
    Von ALei im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.10.2011, 11:51
  2. Min/Max Wert Analoger Sensor S7-1200
    Von Thermo im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 08:35
  3. Druckmessung und thermische Hysterese
    Von PeterEF im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 10:06
  4. Prog.Hilfe Behäter Min Max Wert
    Von Marcel0815 im Forum Simatic
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 04.11.2009, 20:43
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 00:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •