Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Kommunikationsprobleme mit einem IPC277d

  1. #11
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    von 1800 Variabeln die auf "Zyklisch bei Verwendung" stehen sind 60 auf "Zyklisch fortlaufend"

  2. #12
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Wie ist "Zyklusbelastung durch Kommunikation" und "Priorisierte BuB-Kommunikation" eingestellt? Bei allen gleich?

    Harald
    Zyklusbelastung ist bei allen auf 20% und Prioriserte Bub- Kommunikation ist nicht angehakt

  3. #13
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Du hast das gesamte Taktmerkerbyte gelesen und als Dezimalzahl angezeigt und der Wert ändert sich nur alle paar Sekunden? Oder nur ein Taktmerkerbit gelesen? Ich würde zum Test ein Word lesen, welches jede halbe Sekunde inkrementiert wird.

    Der CP343-1 hängt am "Flaschenhals" Rückwandbus. Sind da noch viele oder kommunikationslastige Baugruppen? Kommuniziert der CP noch anderweitig? Die CP haben alle die gleiche/neueste Firmware?

    Warum geht die Visu/HMI nicht über die in der CPU integrierte PN-Schnittstelle? Was hängt da dran? Könnte die Funktion der CPU-integrierten PN-Schnittstelle mit dem CP getauscht werden?

    Harald
    - Ich habe den 0,5Hz Merker genutzt-
    - Die CPs sind die einzigen Kommunikationsbaugruppen
    - Die CPs kommunizieren nur mit dem Panel und mit einer Virtuellen Maschine, falls wir Online Werte (Beobachten) prüfen wollen. Wenn man über die Variabelntabelle das Taktmerkerbyte bitweise beobachtet wird dies bei allen SPSsen ordenetlich dargestellt.
    - Die CPs haben alle die Firmware 3.0
    - Die HMI und die SPSsen befinden sich in unterschiedlichen Netzwerkstrukturen, aus diesen Grund benötigen wir den CP als Netzwerkübergang
    (SPSsen haben ein 192.168... Netz und die HMI ein 10.9... Netz, dies ist nötig da die HMI auch auf anderen Computern oder VMs erreicht werden soll. das 10.9.. Netz ist ein VLAN)

  4. #14
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    so ich hab jetzt erstmal Feierabend. Ich kann euch Fragen erst wieder morgen ab 8.00 Uhr beantworten.

  5. #15
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.204
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Das Beobachten eines einzelnen Taktmerkers taugt nicht zur Beurteilung einer Kommunikationsgeschwindigkeit. Wenn man den 0,5Hz-Taktmerker mit einer Abtastrate von 1s beobachtet dann kann es durchaus vorkommen, daß man viele Sekunden lang "zufällig" den gleichen Zustand erfasst, obwohl aus verschiedenen Signal-Perioden.

    Was machen die PN-Schnittstellen der CPUs im Netz 192.168...? Nur erreichbar sein für gelegentliche PG-Zugriffe?
    Ich würde die viel schnelleren CPU-PN-Schnittstellen ins HMI-Netz 10.9... legen und die CPs als Programmierschnittstelle im Netz 192.168... benutzen.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #16
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe den Taktmerker 1s mit 100ms abgefragt.... Die CPU Schnittstellen sind in einem anderen Netz da es sich um eine Zuliefereranlage handelt und wir diese Fernwartbar machen wollen. Was ja auch geklappt hat, allerdings ist da jetzt das Problem mit dem Panel....

    Hinzu kommt, dass wir die CPU vor andern CPUs im 10.9... Netz schützen wollen. Hinsichtlich Broadcast und Viren. Das ist ein Teil unserer Netzwerksicherheit.

  7. #17
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.204
    Danke
    926
    Erhielt 3.293 Danke für 2.662 Beiträge

    Standard

    Du solltest mal hinterfragen, warum irgendjemand entschieden hat, daß die langsame Schnittstelle (CP) für den dauerhaft hohen Datenverkehr der HMI benutzt wird und die schnelle Schnittstelle (PN der CPU) für die gelegentliche Fernwartung. Umgekehrt wäre es imho sinnvoller.


    Zitat Zitat von Wellermann Beitrag anzeigen
    Hinzu kommt, dass wir die CPU vor andern CPUs im 10.9... Netz schützen wollen. Hinsichtlich Broadcast und Viren. Das ist ein Teil unserer Netzwerksicherheit.
    Ob die CPU über die integrierte PN-Schnittstelle im 10.9...Netz hängt oder via CP macht für den Schutz "Hinsichtlich Broadcast und Viren" keinen Unterschied - ein CP schützt nicht vor Broadcast und Viren, die CPU-integrierte PN-Schnittstelle ebenfalls nicht.

    "vor andern CPUs im 10.9... Netz schützen" - Ist in den CP eine IP-AccessControl-Liste aktiviert?

    Sind die 3 SPS im selben Step7-Projekt? Dann läßt sich der eventuelle Schutz eines CP umgehen, weil man die CPUs auch via S7-Routing über die anderen SPS erreichen kann. (Notfalls kann ein böser Bube die Routing-Informationen aber auch noch nachträglich erzeugen und ohne CPU-Stop nachladen.)

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #18
    Wellermann ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Du solltest mal hinterfragen, warum irgendjemand entschieden hat, daß die langsame Schnittstelle (CP) für den dauerhaft hohen Datenverkehr der HMI benutzt wird und die schnelle Schnittstelle (PN der CPU) für die gelegentliche Fernwartung. Umgekehrt wäre es imho sinnvoller.



    Ob die CPU über die integrierte PN-Schnittstelle im 10.9...Netz hängt oder via CP macht für den Schutz "Hinsichtlich Broadcast und Viren" keinen Unterschied - ein CP schützt nicht vor Broadcast und Viren, die CPU-integrierte PN-Schnittstelle ebenfalls nicht.

    "vor andern CPUs im 10.9... Netz schützen" - Ist in den CP eine IP-AccessControl-Liste aktiviert?

    Sind die 3 SPS im selben Step7-Projekt? Dann läßt sich der eventuelle Schutz eines CP umgehen, weil man die CPUs auch via S7-Routing über die anderen SPS erreichen kann. (Notfalls kann ein böser Bube die Routing-Informationen aber auch noch nachträglich erzeugen und ohne CPU-Stop nachladen.)

    Harald
    Es liegt wirklich am Rückwandbus. !! Danke für eure Hilfe...!! SPS1 hatte deutlich weniger Variabeln in der HMI als SPS2 und 3.

    schönen Dank!!

Ähnliche Themen

  1. IPC277D Verbindung SPS
    Von EPaulo im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 16:18
  2. Ipc277d
    Von EPaulo im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 17:13
  3. Sonstiges Ipc277d +wes2009
    Von Rauchegger im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.06.2013, 10:30
  4. Ipc277d
    Von daschris im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2011, 23:05
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 10:27

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •