Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22

Thema: Daten in Ethernet-Verbindung springen

  1. #11
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich würde auch stark vermuten, dass der PC mehr als 48 Byte sendet.
    Sendet er z.Bsp. 50 Byte, dann werden 2 Byte wieder an den Anfang des Empfangsbereiches geschrieben. Der nächste Empfang geht dann beim 3. Byte los, 4 Byte am Anfang werden überschrieben und so weiter fort. Je nachdem, wie schnell das insgesamt geht sieht das dann wie wildes Springen aus. Oder noch schlimmer, es kommen mal 50 mal 53 Byte, dann "springt" es noch wilder.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  2. #12
    Micha1982 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Das hat nichts mit der Länge des empfangenen Telegramms zu tun, sondern sagt lediglich, daß aus dem Empfangspuffer des CP 48 Byte in den RECV-Puffer kopiert wurden.
    Ah, ok.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Die ANY-Pointer an AG_SEND.SEND und AG_RECV.RECV sind das Konstanten (P#DB...) oder werden die zusammengebastelt oder über Bausteinparameter übergeben? AG_SEND.LEN ist eine Konstante (4? Sind ggf. beteiligte IDB aktuell und Baustein-konsistent?
    AG_RECV.jpgAG_SEND.jpg
    IDB sind nicht beteiligt, lediglich globale DB´s aus denen der Sendebaustein die Daten entnimmt, bzw. der Empfangsbaustein die Daten schreibt.
    Ich habe auch nochmal mit dem FC10(AG_CNTRL) die Verbindungen überprüft, sind aber beide in Ordnung.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Strukturzeichen: Du solltest das Datentelegramm mit einem Telegrammrahmen strukturieren, d.h. am Telegrammanfang und am Telegrammende markante Steuerzeichen (Flags) zufügen, welche idealerweise in dem Telegramm nie vorkommen. Da Du vermutlich Werte direkt in der vorliegenden binären Codierung sendest, können alle möglichen Zeichen vorkommen und man benötigt noch eine Prüfsumme um Verwechslungen mit dem Telegrammrahmen zu vermeiden. Der Empfänger muß prüfen, ob der Telegrammrahmen und die CRC korrekt sind - nur dann dürfen die Nutzdaten ausgewertet werden.
    Telegrammaufbau/struktur z.B.: STX <Daten> <CRC> ETX
    Aber sowas mache ich doch nicht in Step7, oder? Wie gesagt, ich lese da zu 50% Bahnhof, sorry.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Simatic-TDC kenne ich nicht, doch bei der S7-300 kann die Verbindungsprojektierung ohne CPU-STOP in RUN geladen werden (NetPro: Zielsystem > Laden im aktuellen Projekt > Verbindungen und Netzübergänge).
    Beim TDC geht das leider nicht.
    Geändert von Micha1982 (10.09.2015 um 17:42 Uhr)

  3. #13
    Micha1982 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Ich würde auch stark vermuten, dass der PC mehr als 48 Byte sendet.
    Ist kein PC, sondern ebenfalls ein Automatisierung, die über CFC projektiert wird.

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Sendet er z.Bsp. 50 Byte, dann werden 2 Byte wieder an den Anfang des Empfangsbereiches geschrieben. Der nächste Empfang geht dann beim 3. Byte los, 4 Byte am Anfang werden überschrieben und so weiter fort. Je nachdem, wie schnell das insgesamt geht sieht das dann wie wildes Springen aus. Oder noch schlimmer, es kommen mal 50 mal 53 Byte, dann "springt" es noch wilder.
    Klingt plausibel, allerdings haben wir die Datenlänge schon mehrfach auf beiden Seiten überprüft. Werde das aber morgen noch einmal machen. Die TDC-Seite habe nicht ich persönlich überprüft.

  4. #14
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Man könnte den Datenverkehr mitschneiden, z.B. mit Wireshark.

    Auf der S7-300 könntest Du zum Test in der Verbindungsprojektierung die Partner-IP/-Port zur IP/Port eines Test-Computers ändern, auf dem ein Terminal wie z.B. HyperTerm läuft.

    Auf jeden Fall mache zuerst mal den Test mit konstanten Telegrammen.


    Zitat Zitat von Micha1982 Beitrag anzeigen
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Der Empfänger muß prüfen, ob der Telegrammrahmen und die CRC korrekt sind - nur dann dürfen die Nutzdaten ausgewertet werden.
    Telegrammaufbau/struktur z.B.: STX <Daten> <CRC> ETX
    Aber sowas mache ich doch nicht in Step7, oder?
    Doch! Die Anwendung (Datenendpunkt) muß die Integrität der empfangenen Daten prüfen. Der CP leitet nur den TCP-Datenstrom zur Anwendung.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. #15
    Micha1982 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was genau meinst du mit konstanten Telegrammen? Daten mit festen statt dynamischen Werten? Falls ja, mehr mache ich im Moment eh noch nicht.

  6. #16
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Mit "konstantes Telegramm" meine ich ein Telegramm, dessen Inhalt nicht vom SPS-Programm verändert wird, auf dessen Speicherplatz das SPS-Programm nicht schreibt (um Programmierfehler auszuschließen).

    - die Adresse des Sendedatenbereichs an AG_SEND.SEND als Konstante angeben, z.B. "P#DB63.DBX0.0 BYTE 48"
    - mit der Variablentabelle den einzelnen Bytes des Sendedatenbereichs Werte zuweisen (*)
    - Empfangsdatenbereich im Empfänger mit Variablentabelle beobachten

    (*) z.B.: DB63.DBD0 = DW#16#01020304 ... DB63.DBD44 = DW#16#45464748

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #17
    Micha1982 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    11
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Schon mal Danke für deine Tipps.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Mit "konstantes Telegramm" meine ich ein Telegramm, dessen Inhalt nicht vom SPS-Programm verändert wird, auf dessen Speicherplatz das SPS-Programm nicht schreibt (um Programmierfehler auszuschließen).

    - die Adresse des Sendedatenbereichs an AG_SEND.SEND als Konstante angeben, z.B. "P#DB63.DBX0.0 BYTE 48"
    - mit der Variablentabelle den einzelnen Bytes des Sendedatenbereichs Werte zuweisen (*)
    - Empfangsdatenbereich im Empfänger mit Variablentabelle beobachten

    (*) z.B.: DB63.DBD0 = DW#16#01020304 ... DB63.DBD44 = DW#16#45464748

    Harald

    Genau das mach ich im Moment auch erst. Ich habe jetzt Kontakt mit dem Siemens Support aufgenommen.

    Sein erster Tipp war eine neuere CPU zu verwenden, da meine nicht für den Betrieb mit dem CP343-1 freigegeben ist.

    Ich habe jetzt eine CPU 318 eingebaut(vorher war es 315), leider besteht der Fehler immernoch. Mal schauen, was jetzt noch vom Support kommt.

    Halt euch auf dem laufenden.

  8. #18
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Micha1982 Beitrag anzeigen
    Sein erster Tipp war eine neuere CPU zu verwenden, da meine nicht für den Betrieb mit dem CP343-1 freigegeben ist.
    Na dann klär uns doch mal auf, mit was für uralten Geräten Du operierst, vielleicht hat jemand von uns Deine Kombination.
    - 6ES7 315-.............. Firmware V....
    - 6GK7 343-.............. Firmware V....

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #19
    Registriert seit
    30.01.2009
    Beiträge
    440
    Danke
    25
    Erhielt 48 Danke für 44 Beiträge

    Standard

    Hi,

    dieser Effekt ist bekannt, habe ich auch schon öfters erlebt.
    Prüfe zunächst ob deine Send/Rec Bausteine aus der 300er-Familie stammen, nicht
    das diese für die 400er CPU's gelten. (Baustein re. Maustaste Eigenschaften, dort erkennt man dies)

    Dann die Parametrierung auf beiden Seiten überprüfen.
    Auf beiden Seiten Netpro Zielsystem markierte Station laden und anschließend nochmal Verbindungen
    und Netzübergänge laden (ganz wichtig). Dann CP's stoppen und starten und CPU's stoppen und starten.
    Dann geht's wetten?
    Gruß
    Move

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Move für den nützlichen Beitrag:

    Micha1982 (29.09.2015)

  11. #20
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.192
    Danke
    925
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Gibt es schon Fortschritte zu vermelden?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. [OMRON] Daten auslesen via Ethernet
    Von tooony im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.11.2013, 10:01
  2. S7-1200 Daten via Ethernet auslesen.
    Von Darion im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:24
  3. Daten per Ethernet zw. 2 Steurungen übertragen.
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.09.2006, 11:44
  4. Daten von S7 zu Office -> Ethernet
    Von M-Arens im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2006, 12:21
  5. SPS-Daten via Ethernet in Access
    Von dborn im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.08.2004, 13:12

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •