Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: FB parametrieren

  1. #1
    Registriert seit
    09.09.2015
    Beiträge
    18
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    warum benutzt man wenn man Bausteine parametrieren möchte FB's und keine FC's ?
    Ich weiß das ein FB statische Variablen benutzen kann da er ja ein DB hat. Spart man damit speicherplatz ? und kann ich die Statischen Variablen im SPS Programm verwenden ?






    MfG
    Zitieren Zitieren FB parametrieren  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Hallo Klaus,

    wenn du Werte speichern willst brauchst du statische Variablen.Die hat ein FC nicht.
    Du kannst zwar INOut Variablen nehmen, die hast du aber alle an der Schnittstelle hängen.Dein FC bläht sich beim Aufruf entsprechend auf.
    Du musst dann auch die ganzen Variablen immer anlegen.Beim FB ist das ja intern über die Instanz geregelt.

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Bei FC musst Du immer die Schnittstelle komplett versorgen, beim FB musst Du nur an den benötigten/geänderten Anschlüssen Werte anlegen/lesen.

  4. #4
    Registriert seit
    15.09.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    361
    Danke
    38
    Erhielt 36 Danke für 30 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn du eine Multiinstanz haben möchtest und dort drin "Merker" brauchst, geht es nur mit statischen Variablen.
    Ich benutze das auch gern, wenn ich ein und denselben Baustein auf mehreren Maschinentypen nutzen möchte da mir dann die Merker, die jeder selber vergibt völlig egal sind. Einfach die Quelle rüber und gut ist.
    Besonderen Charme hat ein FB auch dann, wenn ich viele Flankenmerker in einer mehrmals verwendeten Funktion brauche. Dann müsste ich nämlich an einen FC viele INOUT hängen.
    Schön ist auch, dass ich die Variablen einfach so reinnehmen kann ohne darauf achten zu müssen dass diese nicht irgendwo anders im Programm direkt oder indirekt adressiert werden (was ja bei Merkern der Fall ist).

    Es ist so eine Frage- ist es bequemer, den DB zu erstellen oder die vielen Merker zu benutzen? Wenn ich weiß, dass meine aufrufende Quelle ein FB ist, dann ist der DB allerdings egal- der geht ja in den Instanz-DB des aufrufenden FB's ein.
    Man kann nicht einfach so sagen "FB sind gut, FC sind böse"- für simple Berechnungen oder ähnliches nehme ich gerne FC's da man sich da den DB spart.

    Man sollte allerdings nicht in den Instanz- DB des FB fassen. Das geht zwar, ist aber böse und gibt Probleme, wenn einer die Schnittstelle des FB ändert (dann verschiebt sich nämlich alles!).
    Isn't simulating stimulating?

Ähnliche Themen

  1. Step 7 CUBE 67 parametrieren
    Von dirknico im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.05.2015, 11:12
  2. COM Profibus parametrieren
    Von bienemaja im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.04.2009, 11:17
  3. PID Parametrieren
    Von s.leuschke im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 10:21
  4. IM308B parametrieren
    Von corrado im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 12:52
  5. ET200s parametrieren ??
    Von tomi_wunder im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 00:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •