Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Analog Module Spannungseingang

  1. #1
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    Ich bekomme aus einem Galvanikgleichrichter eine Spannung von 0-10V was dem Ausgangsstrom von 0 bis 100% entspricht.
    Die Analogmodule weisen einen Eingang von +/- 10V mit 13 Bit aus. Wenn ich aber nur den positiven Teil 0-10 V nutze, habe ich auch nur die halbe Auflösung?
    Kann man die Hardwareconfig entspechend umstellen, dass die 13 Bit nur auf 0-10 V genutz werden oder gibt es einen Meßwandler der die 0-10V in -10 bis +10V umwandelt.
    Ich brauch leider die Genauigkeit, da der Gleichrichter bis 300 A leisten kann und ich die vorgegebenen Stromwerte so genau wie möglich treffen müßte.

    Danke, lg
    Frank
    Zitieren Zitieren Analog Module Spannungseingang  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.326
    Danke
    932
    Erhielt 3.332 Danke für 2.690 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von digidax Beitrag anzeigen
    Kann man die Hardwareconfig entspechend umstellen, dass die 13 Bit nur auf 0-10 V genutz werden
    Wenn man wüßte, was für eine Analogeingangskarte Du an welcher SPS benutzt, dann könnte man Dir vielleicht eine fundierte Antwort geben ...

    Meine Glaskugel vermutet, daß das wahrscheinlich nicht geht.

    Liefert denn Dein Galvanikgleichrichter die 0-10V mit entsprechend hoher Auflösung?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    digidax ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Harald,
    danke für Deine Antwort. Sorry, hätte ja auch Roß und Reiter nennen können.
    Ich würde das mit einer S7-1214C machen wollen und einem SM Modul, 4x analog IN mit 12 Bit Auflösung.
    Wenn ich mit das Modul im TIA Portal reinziehe, kann ich inder HW Config leider nur +/- 10V, +/- 5V, +/- 2,5V pro Kanal einstellen.

    lg
    Frank

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.355
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Mann sollte (glaube ich)die volle Auflösung haben.

    und zwar mit positieves vorzeichen für 0 bis 10v.
    Und mit negatives vorzeichen für -10 bis 0V

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  5. #5
    digidax ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für Eure Hilfe, Bram ist ganz nahe dran.
    Laut Siemens Support hat der Eingang eine Auflösung von 12 Bit + Vorzeichen.
    Die Auswertung erfolgt dann über die Funktion des Zweierkomplements, es werden also Vorzeichen und Werte getrennt.
    Damit stehen für die A/D Wandlung volle 12 Bit zur Verfügung.

    Danke an alle & lg
    Frank

  6. #6
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    40
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Frank,
    welcher Typ bzw. Hersteller ist denn der Gleichrichter?
    Wie gibst Du den Sollwert vor?

    Gruß RSH-Rainer

  7. #7
    digidax ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Rainer,
    die Gleichrichter sind von Plating Electronic, ich glaube Pe5000 und werden mit 0-10 V gesteuert, das entspricht dann 0-100% der Spannung bzw. Strom. Je nachdem, welchen Steuermodus man wählt. Dieser low/high Pegel kommt auch von der SPS. Momentan werkeln da Siemens C7 Panel CPU's, die sind aber schon lange abgekündigt. Da wir alles auf die 1200er umstellen, kommt die dann dort auch mit rein. Bei der C7 kann man in der HW Config 0-10V und +/- 10V umstellen, dies hat mich bei der 1200er eben irritiert, darum die Nachfrage. Die 0-10V Schnittstellen am Gleichrichter sind galvanisch getrennt. Ich glaube die machen das mit einem Optokoppler und ein paar OpAmp's via PWM Kopplung.

    lg
    Frank

  8. #8
    Registriert seit
    15.08.2014
    Beiträge
    108
    Danke
    14
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich habe auch einmal eine kleinere Verständisfrage.
    Die Spannung 0-10V wird ja als Wert von 0-27648 ausgegeben.
    Wie sieht es jedoch bei einem Bereich von +/-10V aus? Geht das auch von 0-27648 (0 entspricht -10V und 27648 +10V) ??

    MfG

  9. #9
    Registriert seit
    24.02.2009
    Beiträge
    40
    Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von digidax Beitrag anzeigen
    Hallo Rainer,
    die Gleichrichter sind von Plating Electronic, ich glaube Pe5000 und werden mit 0-10 V gesteuert, das entspricht dann 0-100% der Spannung bzw. Strom. Je nachdem, welchen Steuermodus man wählt. Dieser low/high Pegel kommt auch von der SPS. Momentan werkeln da Siemens C7 Panel CPU's, die sind aber schon lange abgekündigt. Da wir alles auf die 1200er umstellen, kommt die dann dort auch mit rein. Bei der C7 kann man in der HW Config 0-10V und +/- 10V umstellen, dies hat mich bei der 1200er eben irritiert, darum die Nachfrage. Die 0-10V Schnittstellen am Gleichrichter sind galvanisch getrennt. Ich glaube die machen das mit einem Optokoppler und ein paar OpAmp's via PWM Kopplung.

    lg
    Frank
    Hallo Frank,
    mit PE-Gleichrichtern habe ich keine Erfahrung. Besitze leider auch keine Doku dazu.

    Zitat Zitat von Steven60 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe auch einmal eine kleinere Verständisfrage.
    Die Spannung 0-10V wird ja als Wert von 0-27648 ausgegeben.
    Wie sieht es jedoch bei einem Bereich von +/-10V aus? Geht das auch von 0-27648 (0 entspricht -10V und 27648 +10V) ??

    MfG
    Hallo Steven,

    -10V entsprechen dann normalerweise -27648 und 10V dann den 27648.

    Gruß RSH-Rainer
    Geändert von RSH-Rainer (10.08.2017 um 17:22 Uhr)

  10. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.326
    Danke
    932
    Erhielt 3.332 Danke für 2.690 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Steven60 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es jedoch bei einem Bereich von +/-10V aus? Geht das auch von 0-27648 (0 entspricht -10V und 27648 +10V) ??
    Nein. Es ist so: -10V ... 0V ... +10V ---> -27648 ... 0 ... +27648

    Die Systemhandbücher/Baugruppenhandbücher der S7-300/-400/-1200/-1500 haben extra Kapitel, wo die Analogwertdarstellung sehr ausführlich erklärt ist.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. GateWay - Analog Module - Störungs-LED auswerten
    Von DachBahn im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.01.2015, 16:57
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 23:19
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2011, 17:25
  4. 750-550 2-Channel Analog Output Module 0-10 V/±10V
    Von Michael68 im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 20:36
  5. Negativer Spannungseingang auswerten
    Von mnuesser im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 13:44

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •