Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: PID Regler - Teilung der Bearbeitung zwischen Zyklen und Steuerung von Ventile 4-20mA

  1. #11
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja er hat ja aber noch das eigentliche SPS-programm.Das sind ja nicht nur die Regleraufrufe.
    Meiner Meinung nach macht es keinen Sinn alle Regelungen mit 25 ms aufzurufen.

  2. #12
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard

    Es macht vermutlich Sinn, die Regler in einem Intervall aufzurufen, den die Technologie erfordert und den die Hardware auch hergibt. Das können durchaus auch verschiedene Intervalle sein (manche Regler häufiger, manche seltener). Dazu gibt es vom TE jedoch keine genauen Angaben.

    Das Verteilen von Regleraufrufen auf mehrere (ggf. höher frequentierte) OB3x-Aufrufe hat außer dem Verlangsamen der Regelungen auf das technologisch notwendige/machbare u.a. den Sinn, die OB1-Zykluszeitverlängerung abzumildern in dem OB1-Zyklus, wo der OB3x "zuschlägt". Idealerweise sollte man dazu zunächst das OB3x-Intervall soweit senken, daß je OB3x-Aufruf nur noch 1 Regler aufgerufen wird - dann ist der Einfluß des Weckalarms OB3x auf die OB1-Zykluszeit am geringsten.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #13
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    1. Es wird ein FC400, der "LP_SCHED: Loop Scheduler" und alle 25 Regler (FB41 - CONT_C) enthält, zyklisch im OB 35 (100 ms) 4 Mal aufgeruft, das Parameter "TM_BASE" ist 25 ms.
    Soweit ich verstehe, Loop Scheduler ruft alle 25 Regler der Reihe nach an, und zwar: die erste Unterbrechng OB 35 - Regler 1,2,3,4 mit der 25ms-Bearbeitung für jeden Regler, die zweite Unterbrechung OB 35 - Regler 5,6,7,8 mit der 25ms-Bearbeitung für jeden Regler usw. Habe ich recht?
    Ich wollte mir auch mal schlau machen über den Loop Scheluder.
    In welche Bibliothek ist die enthalten ?
    Auf die Stelle finde ich ihm nicht

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  4. #14
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Modular PID Control.Ca. ein Dutzend fertige Reglerapplikationen von Siemens die man pro Steuerung kostenpflichtig erwerben muss.
    Insgesamt besteht die Bibliothek aus vielen Funktionsbausteinen die für vorgefertigte Applikationen verwendet werden.

    Bsp. kaskadenregelung,Split Range,Mischungsregelung,....

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu silverfreaky für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (28.09.2015)

  6. #15
    JSLO ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    20
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen und danke für die Antworten!

    >Wie lang ist der restliche Programmcode?
    Der Programmzyklus ist maximal 50 ms als ich nur 2 CPU miteinander, ohne Module, verbunden habe.
    ??????0013.jpg

    >Was bringt dir so eine schnelle Aufrufzeit bei sovielen Reglern?
    Ich wollte auf diese Weise im OB35 (100 ms) z.B. 15 Regler mit 5 ms für jeden aufrufen, um noch 25 ms für die Abarbeitung vom restliches Programm aufzuheben.

    Ich habe mich nicht ganz genau geäußert. Ich habe 25 Regler im 1. CPU und nur 1 im 2. CPU. Die Belastung ist sehr ungleichmäßig. Diese 2 CPU stehen zu weit auseinander und es ist unmöglich analoge Signale zwischen CPUs zu teilen.
    Darüber hinaus war ich noch nicht dort, wo diese Anlage funktioniert, und kein Gespräch mit Arbeitsvorbereiter hatte. Darum betrachte ich zur Zeit Regler von Drück und Niveau im Separator als gleichwertige.

    Die verwendete Analog-Eingangs- und Ausgangs-Baugruppen:
    AO 332-5HF00-0AB0
    AI 331-1KF02-0AB0

  7. #16
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.184
    Danke
    923
    Erhielt 3.290 Danke für 2.659 Beiträge

    Standard

    6ES7331-1KF02-0AB0, AI 8 x 13 Bit = 1 integrierender ADU mit 8-Eingangs-Multiplexer

    Wenn alle 8 Analogeingänge der Baugruppe aktiviert sind, dann kommt von jedem Eingang nur alle 528ms (*) ein neuer Meßwert (Regler-Istwert). Die Regler brauchen/können nicht schneller regeln.

    (*) AD-Wandlungszeit
    bei 50Hz Störfrequenzunterdrückung: 66ms * 8 = 528ms
    bei 60Hz Störfrequenzunterdrückung: 55ms * 8 = 440ms

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #17
    Registriert seit
    19.06.2015
    Beiträge
    459
    Danke
    26
    Erhielt 40 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    Ich glaube die verwendete Art der Regelung und die Stellglieder, eventuell Störgrößenaufschaltungen,Kaskaden bringen mehr Zugewinn wie irgendwelche
    schnellen Regler.Es sind ja verfahrenstechnische Regelungen.

    Eventuell gibt es auch Beeinflussungen von Regelungen die in dem gleichen Rohr sitzen und gleiche oder ähnliche Größen regeln.
    Man kann das bei PT2-Strecken beobachten.Die schwingen sich gern auf.Abhilfe-->unterschiedliche PID-Werte.

    Dennoch Regler so schnell wie nötig.

  9. #18
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von silverfreaky Beitrag anzeigen
    Modular PID Control.Ca. ein Dutzend fertige Reglerapplikationen von Siemens die man pro Steuerung kostenpflichtig erwerben muss.
    Insgesamt besteht die Bibliothek aus vielen Funktionsbausteinen die für vorgefertigte Applikationen verwendet werden.

    Bsp. kaskadenregelung,Split Range,Mischungsregelung,....
    Hallo Silverfreaky.

    Hab die Bibliothek jetzt bei TIA gefunden. Danke.......
    ich muss aktuell das ein und ander in TIA verwenden...

    @ JSLO,

    Du brauchst die Bibliothek dann nicht zu schicken. Doch danke für das Angebot..
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  10. #19
    JSLO ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    20
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    >Wenn alle 8 Analogeingänge der Baugruppe aktiviert sind, dann kommt von jedem Eingang nur alle 528ms (*) ein neuer Meßwert (Regler-Istwert). Die Regler brauchen/können nicht schneller regeln.

    Danke! Ich habe ganz darüber vergessen.

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    An TM_BASE wird nicht die Bearbeitungsdauer des Reglers angegeben, sondern die Aufrufzeit des OB35 dividiert durch die Anzahl Aufrufe der FC LP_SCHED in dem OB-Durchlauf: (100ms / 4 = 25ms)

    Die Bearbeitungszeit des Reglers FB41 CONT_C beträgt (viel) weniger als eine halbe ms (abhängig von der eingesetzten CPU).
    Aber ich kann nicht bis jetzt begreifen, wann der OB1 bearbeitet werden wird? Ob das beduetet, dass Regler im OB35 jeder 25ms aufgerufen werden und im Laufe von ungefähr 1ms abarbeitet werden?
    Dann stelle ich mich folgendes Bild vor:

    1) Aufruf des OB35.
    2) FC mit Loop_Scheduler und alle Regler wird gestartet und dort 1. Regler wird abarbeitet. Das wird weniger als 1ms gedauert.
    3) Warten die restliche Zeit (circa 24ms).
    4) FC mit Loop_Scheduler und alle Regler wird gestartet und dort 2. Regler wird abarbeitet.
    5) Warten die restliche Zeit (circa 24ms).
    6) FC mit Loop_Scheduler und alle Regler wird gestartet und dort 3. Regler wird abarbeitet.
    7) Warten die restliche Zeit (circa 24ms).
    8 )FC mit Loop_Scheduler und alle Regler wird gestartet und dort 4. Regler wird abarbeitet.
    9) OB35 ist beendet. Es gibt noch 24ms für die Abarbeitung des Programms im OB1 bis OB35 aufs neue wird aufgerufen.

    Ist diese Auffassung korrekt?
    ??????0057.jpg
    Geändert von JSLO (01.10.2015 um 08:49 Uhr)

  11. #20
    JSLO ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    20.05.2015
    Beiträge
    20
    Danke
    6
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Vielleicht bin ich einen falschen Weg gegangen, wenn ich an LP_SCHED für diese Aufgabe gedacht habe.
    Hier https://support.industry.siemens.com...dti=0&lc=en-WW
    befindet sich diese Tabelle mit Laufenzeiten von Regelungsbausteine. FB41 CONT_C PID Control für mein CPU 6ES7315-2EH14-0AB0 - 0.07ms.
    Scr626.jpg

    1) Kann ich alle 25 Regler gerade aus OB35 (100ms) aufrufen? Die Verlängerung vom OB1 beträgt insgesamt nur 1.75ms.

    2) Ist es sinnvoll, OB35 in diesem Fall seltener als 100ms wegen der Störfrequenzunterdrückung (66ms*8=528ms) aufzurufen, um den Einfluß auf OB1 zu vermindern?

Ähnliche Themen

  1. Step 7 PID-Regler in OB35. Der Stellgröße pulsiert.
    Von SEW im Forum Simatic
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 19.12.2014, 15:27
  2. PID Regler und Synchrongenerator
    Von Saualpe im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.06.2011, 10:19
  3. PID Regler in der S7-1200 läuft nicht immer
    Von Christian- im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 09:49
  4. PID-Regler und AEW x
    Von woodiii im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 21:56
  5. PID Regler und Dimmer Programmieren
    Von Andy258 im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.02.2008, 13:54

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •