Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Thema: Schnell ändernde Werte in Array speichern und in einer Kurvenanzeige darstellen

  1. #11
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von a.klughardt Beitrag anzeigen
    Nach einem Zyklus werden das Bit 1 und das Bit 15 (Sammelbit) durch die HMI auf „false“ gesetzt.
    Somit bekommt WINCC doch ein True Signal auf der Variabel „Kurvenübertragung“ und müsste sich die Daten aus dem Array holen.
    In diesem Fall sogar "geholt haben" ...
    Wenn die Visu die signifikanten Bits wieder zurück nimmt dann heißt das definitiv "verstanden und gemacht ...!

    Zitat Zitat von a.klughardt Beitrag anzeigen
    Was mir bloß gerade aufgefallen ist, das unten im Ausgabefenster folgende Meldung erscheint die mich stutzig macht:
    Info: Erforderliche Lizenz: WinCC flexible /Archives for PC-RT --> hoffe nicht das ich mir jetzt ein Lizenzschlüssel fehlt. Allerdings funktionieren alle Funktionen in meiner Runtime bis auf die Kurvenanzeige mit dem Array.
    Diese Meldung hatte ich in Verbindung mit Kurven noch nicht.
    Die Frage an sich ist aber richtig : welche Lizenz hast du denn (für die Runtime) überhaupt ...

    Gruß
    Larry

  2. #12
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    253
    Danke
    25
    Erhielt 23 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    schaft der AD-Wandler der CPU 1214C überhaupt einen 5ms Takt?
    Gruß
    Joe

  3. #13
    a.klughardt ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Schönen Guten Abend,

    also die 1214 schafft diese Reaktionszeit. Habe zum Testen mal mit einem Geber ein paar Rampen vorgegeben und die sind auch schön im Array drin.

    Zu meinen Lizenzen:
    Aus der Produkt Familie: SIMATIC HMI
    - WINCC Basic (V. 10.5)
    - WINCC flexible 2008 Advanced (V. 1.3)
    - WINCC Advanced combo (V. 12.0)
    - WINCC Advanced Upgrade (V. 11.0)
    - WINCC flebible 2008 Runtime (4096) (V. 1.3)

    Was mich bloß wundert, das WINCC die Runtime startet und auch alle Funktionen funktionieren. Wenn ich zum Beispiel die Kurvenanzeige mit einer Echtzeit Variable ausstatte, zeigt es mir die Kurve ganz normal an.
    Allerdings bezieht sich die fehlende Lizenz „WinCC flexible /Archives for PC-RT“ ja irgendwie auf etwas mit Archiv. Meint Siemens jetzt die Archiv Funktion in WINCC oder als Archiv ein Array von der Steuerung….

    Ich glaube aber dieser Thread bringt es auf den Punkt „Archives für PC auf Winccflexible?“

    na tolle Wolle Siemens….

  4. #14
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Naja ...
    Bei den von dir aufgelisteten Lizenzen sehe ich im Moment nicht, dass dir für die Kurvendarstellung eine fehlt.
    Zu der Archiv-Geschichte weiß ich gerade nichts. Vielleicht einfach mal das Projekt re-organisieren und/oder temporäre Dateien löschen (falls nichts schon geschehen).
    Einzig : wenn irgend etwas in den Einstellungen noch auf ein Kurven-Archiv hinweisst ... was ja dafür sprechen würde, dass dein Trigger zwar von der Visu angenommen wird aber keine Darstellung erfolgt.

    Zu deiner Kurve :
    In welchem Wertebereich bewegen sich die Werte in deinem Array (Betragsmäßig) ?
    Hast du an der X-Achse der Kurve die gleiche Anzahl von Werte wie im Kurvenarray ?
    Setz diese Anzahl bitte mal (testweise) auf 900 herunter. Ich habe das etwas in Erinnerung, finde aber den Verweis dazu nicht mehr.

    Gruß
    Larry

  5. #15
    a.klughardt ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.09.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das mit der Lizenz hat sich geklärt….
    Ich hatte durch das rum experimentieren 2 Variablen in das Variablenarchiv eingetragen und vergessen diese wieder raus zunehmen. Jetzt sind sie gelöscht und es erscheint auch keine Info Meldung mehr.
    Das Leben kann manchmal so einfach sein, wenn man weis was man macht…

    Nun wieder zum eigentlichen Problem, der Kurven Darstellung.

    Ich habe den Array in der Steuerung auf 0…99 geändert und in WINCC die Variablen auf 100 Array Elemente, in der X-Achse auf 100, Modus Werte und in den Kurven Eigenschaften 100 Kurvenwerte eingetragen.
    Ich habe auch extra noch einmal darauf geachtet, dass in der Steuerung, das Array wirklich nur mit 100 Werten beschrieben wird. Außerdem ist das Schreiben verriegelt, wenn die Variable Kurvenanforderung ansteht. Beim Aufruf der Kurvenanzeige wird die Variable Kurvenübertragung auch wieder auf „false“ gesetzt.
    Leider ohne Erfolg.

    Mir stellen sich noch zwei Verständnis Fragen:

    1. Der Ablauf der Triggerung


    1. In WINCC wird das Bild mit der Kurve geöffnet, das Bit der Kurvenanforderung wird „True“ gesetzt
    2. Solange die Anforderung ansteht, wird das beschreiben des Array verriegelt
    3. Die Steuerung setzt in der Variable Kurvenübertragung das Kurvenbit und das Sammelbit auf „True“
    4. Die HMI setzt die Variable Kurvenübertragung wieder auf „false“,wenn es sich eigentlich die Daten geholt hat

    --> Bis hierher funktioniert bei mir alles
    5. Theoretisch sollte jetzt die Kurve in WINCC angezeigt werden.



    Ist der Ablauf so richtig oder habe ich noch einen Verständnis Fehler über den Ablauf?


    2. Ich traue der Variablen in WINCC noch nicht.

    Dort habe ich folgendes für die Array Variable eingetragen:
    Name: Messwert_IST --> das ist eigentlich Bockwurst, wie ich die Variable nenne
    Verbindung: Verbindung_1 --> sollte richtig sein, gibt ja nur die eine Verbindung
    Datentyp: Real --> sollte auch passen, da in meinem Array Real Formate abgelegt werden
    Adresse: DB2.DBD0 --> hier bin ich mir überhaupt nicht sicher ob das passt
    Array Elemente: 100 --> passt auch zu dem Rest, wie oben beschrieben
    Der Rest ist grau hinterlegt.

    Meiner Meinung nach sollten diese Angaben passen, aber ich weis so langsam nicht mehr weiter.

    Vielen Dank für die Hilfe bisher
    Geändert von a.klughardt (06.10.2015 um 15:08 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von a.klughardt Beitrag anzeigen
    Das mit der Lizenz hat sich geklärt….
    Ich hatte durch das rum experimentieren 2 Variablen in das Variablenarchiv eingetragen und vergessen diese wieder raus zunehmen. Jetzt sind sie gelöscht und es erscheint auch keine Info Meldung mehr.
    Das Leben kann manchmal so einfach sein, wenn man weis was man macht…
    Schön ... dann ist das schon mnal erledigt ...

    Zitat Zitat von a.klughardt Beitrag anzeigen
    1. Der Ablauf der Triggerung


    1. In WINCC wird das Bild mit der Kurve geöffnet, das Bit der Kurvenanforderung wird „True“ gesetzt
    2. Solange die Anforderung ansteht, wird das beschreiben des Array verriegelt
    3. Die Steuerung setzt in der Variable Kurvenübertragung das Kurvenbit und das Sammelbit auf „True“
    4. Die HMI setzt die Variable Kurvenübertragung wieder auf „false“,wenn es sich eigentlich die Daten geholt hat

    --> Bis hierher funktioniert bei mir alles
    5. Theoretisch sollte jetzt die Kurve in WINCC angezeigt werden.

    Ist der Ablauf so richtig oder habe ich noch einen Verständnis Fehler über den Ablauf?
    Ich würde sagen : "fast" ...
    Die Kurvenanforderung besagt eigentlich nur, dass auf der Visu die Kurvenanzeige aktiv ist.
    Ist diese nicht aktiv brauchst du den Trigger nicht zu setzen denn dann zeigt ja auch nichts die Kurve(n) an.
    Ich setze für gewöhnlich mit der steigenden Flanke des Kurvenanforderungs-Bits den Trigger auch, da in diesem Fall sehr wahrscheinlich noch keine sinnvollen Daten in der Kurvenanzeige sind ... und wer weiß wann der eigentliche Trigger kommt ...


    Zitat Zitat von a.klughardt Beitrag anzeigen
    2. Ich traue der Variablen in WINCC noch nicht.

    Dort habe ich folgendes für die Array Variable eingetragen:
    Name: Messwert_IST --> das ist eigentlich Bockwurst, wie ich die Variable nenne
    Verbindung: Verbindung_1 --> sollte richtig sein, gibt ja nur die eine Verbindung
    Datentyp: Real --> sollte auch passen, da in meinem Array Real Formate abgelegt werden
    Adresse: DB2.DBD0 --> hier bin ich mir überhaupt nicht sicher ob das passt
    Array Elemente: 100 --> passt auch zu dem Rest, wie oben beschrieben
    Der Rest ist grau hinterlegt.

    Meiner Meinung nach sollten diese Angaben passen, aber ich weis so langsam nicht mehr weiter.
    Ich zweifele auch ein bißchen an deinem Variablenarray denn der eigentlich Handshake Kurvenanzeige-SPS scheint ja schonmal zu funktionieren.
    Der Variablenname ist Banane - da hast du Recht. Wenn du aber eine symbolische Anbindung Visu-SPS hast (wovon ich mal ausgehe) würde beim Anlegen der Variablen hier der Name des Arrays aus dem DB stehen. Automatisch würde dann auch die Adresse der ersten Arrayvariablen hinterlegt werden (und natürlich unter Anzahl die Array-Dimensionierung).
    Hast du das manuell angelegt gilt das selbe - nur mußt du dich nun selbst darum kümmern das es passt. Steht dein Kurvenarray also im DB2 und fängt dein Kurvenarray mit DBD0 an ?

    Wenn ja dann zu dem Inhalt desselben :
    - Stehen da Werte drin ? Zur Not schreib einfach mal "per Hand" ein paar anzeigbare Werte da rein ...
    - Passen die Werte zu den Skalierungen der Y-Achse, die du für den Bezug der Kurvendarstellung gewählt hast ? Wenn sie größer oder kleiner sind dann würden sie nämlich auch nicht angezeigt werden ...

    Gruß
    Larry

  7. #17
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    ich sehe bei einem Screenshot schonmal nen Fehler.

    Wie kann ein Array mit 999 Werten nur 4 Byte lang sein? (Istwert) und danach direkt ein Array mit 999 Werten ab Byte 4 kommen?
    Denke Du solltest nochmal prüfen ob diese (vermutlich manuell eingetragenen Werte) stimmen.

    Stell mal auf zyklisch bei verwendung und zeige die variable über ein E/A Feld dar, dann siehst Du schonmal ob da überhaupt werte ankommen.
    (Natürlich nicht alle Felder, aber die ersten fünf oder so.

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  8. #18
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    @Marcel:
    Welches Bild meinst du ?
    Ich kann da nirgendwo einen Fehler erkennen ...

    Gruß
    Larry

  9. #19
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.113
    Danke
    388
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Drittes Bild

    Sollwert IST DB2 DBD 0 999 ELEMENTE
    Sollwert SOLL DB2 DBD 4 999 ELEMENTE

    Die überschneiden sich also voll.

    Mach doch mal ein Bild von deinem DB!

    Grüße

    Marcel
    Stell Dir vor es geht, und keiner kriegts hin!

  10. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Matze001 für den nützlichen Beitrag:

    a.klughardt (09.10.2015),Larry Laffer (07.10.2015)

  11. #20
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Da hast du Recht. Darauf hatte ich komplett nicht geachtet.
    Wobei das m.E. aber trotzdem keinen Einfluß auf die Anzeige der Kurve haben sollte.
    Ich tippe immer noch darauf, dass :
    - die Adressen (des Arrays) nicht stimmen
    - keine oder falsche Werte da drin stehen ...

    Gruß
    Larry

Ähnliche Themen

  1. Array schreiben und Werte vermitteln
    Von arcomp im Forum PHOENIX CONTACT
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 07:14
  2. Werte eines Array dauerhaft speichern
    Von Impact84 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.10.2013, 07:43
  3. WinCC Kurvenanzeige Bits darstellen
    Von stemue im Forum HMI
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.01.2012, 14:31
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.2011, 21:04
  5. Werte eines Array dauerhaft speichern!!
    Von SliderZ im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.02.2007, 12:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •