Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Auswertung OB86

  1. #11
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Harald:

    Müsste es an den zwei Stellen nicht so heißen:

    Code:
          L     #OB86_Z23       //(DWORD)
          L     DW#16#7FF       //Maske Bits 0..10
          UW                    //ausmaskieren
          T     #Stationsnummer //(DINT)
    
    ...

    @Sinix: Ok, weiß noch nicht wie das mit dem Lifebit funktioniert - aber versuche mich da einzulesen ... was für eine Herausforderung für das weibl. Geschlecht!

    Wobei ja eigentlich die Meldung "Ausfall eines Profinet-Teilnehmers" (hier HMI-Gerät) keinen Sinn macht, da dann die Meldung eh net angezeigt werden kann - ist das weibliche Logik?
    Geändert von spirit (08.10.2015 um 16:26 Uhr)
    LG
    spirit

  2. #12
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen
    @Harald:

    Müsste es an den zwei Stellen nicht so heißen:
    Die Stationsnummer kann nur 0..2047 sein (Bits 0..10 = 11 Bit) --> speichern in eine 16-Bit INT-Variable reicht also.

    In AWL wird nicht geprüft, ob man die Datentypen einhält. Die AKKUs sind datentypfrei. Als was die Werte in den AKKUs interpretiert werden bestimmt die Operation. Wie ich die Operanden in die AKKUs bekomme bzw. bereitstelle kann ich machen wie ich will.

    "L W#16#7FF" oder "L DW#16#7FF" hat den selben Effekt --> danach steht 16#7FF im AKKU1. Der Befehl "L DW#..." braucht allerdings 2 Byte mehr Programmcode (wegen 32-Bit-Operand statt 16-Bit-Operand). Da ich nur die unteren 16 Bit des 32-Bit-DWORD #OB86_Z23 auswerten will ist 16-Bit-Verarbeitung (Operation "UW"!) nach dem Laden des DWORD ausreichend. Ich lade aber das ganze DWORD #OB86_Z23, weil das so schön symbolisch geht im Gegensatz zu dem sehr unschönen "L LB11".

    Wenn Du Dich über W# vs. DW# wunderst, dann solltest Du Dich auch über die Operation "UW" vs. "UD" wundern.



    Ist Dein TP900 so wichtig für die Anlage, daß es auf Ausfall überwacht werden muß (und evtl. an dritter Stelle gemeldet werden muß)?
    Ich meine, der Prozess sollte auch (zumindest zeitweise) ohne angeschlossenes HMI laufen können.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Nico1977 (09.10.2015),spirit (08.10.2015)

  4. #13
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen


    @Sinix: Ok, weiß noch nicht wie das mit dem Lifebit funktioniert - aber versuche mich da einzulesen ... was für eine Herausforderung für das weibl. Geschlecht!

    Wobei ja eigentlich die Meldung "Ausfall eines Profinet-Teilnehmers" (hier HMI-Gerät) keinen Sinn macht, da dann die Meldung eh net angezeigt werden kann - ist das weibliche Logik?
    Es macht dann Sinn, wenn durch den Ausfall die Maschine stillgesetzt werden soll.
    Je nach Automatisierungsgrad gibt es auch noch weitere HMI, Signallampen oder übergeordnete Systeme die eine Meldung anzeigen könnten.

    Lifebit: da hab ich mal ein langsamen Taktmerker genommen und bei Wertänderung im HMI einen Merker invertiert. In der SPS dann den Merker auf einfache Änderung auswerten.

    MfG Sinix
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  5. #14
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.191
    Danke
    923
    Erhielt 3.292 Danke für 2.661 Beiträge

    Standard

    Es gibt schon ein ganz ohne Programmierung jede Sekunde toggelndes Lebensbit im Bereichszeiger "Koordinierung".
    Dieses über eine Flankenerkennung dann negiert auf eine Einschaltverzögerung geben - fertig ist die Panelüberwachung.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  6. #15
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen

    Wenn Du Dich über W# vs. DW# wunderst, dann solltest Du Dich auch über die Operation "UW" vs. "UD" wundern.

    Ist Dein TP900 so wichtig für die Anlage, daß es auf Ausfall überwacht werden muß (und evtl. an dritter Stelle gemeldet werden muß)?
    Ich meine, der Prozess sollte auch (zumindest zeitweise) ohne angeschlossenes HMI laufen können.

    Harald
    Danke Harald!

    Ja stimmt, dieses "UW" hatte ich so gar nicht mehr registriert. Aber hat sich ja nun eh erledigt ...

    Nein, so wichtig ist es nicht auch das Panel zu überwachen - mich hatte es einfach nur gewundert, warum in der HW-Config keine Gerätenummer vergeben ist. Nennen wir es einfach "weibliche Neugierde"!


    Habe aber noch einige Verständnisprobleme:


    In der OB-Beschreibung steht unter anderem ...

    OB86_Z23: Adresse des betroffenen DP-Slaves:
    - Bit 0 bis 7: Nr. der DP-Station
    - Bit 8 bis 15: DP-Mastersystem-ID
    - Bit 16 bis 30: logische Basisadresse bei einemS7-Slave
    bzw. Diagnoseadresse bei einem DP-Normslave
    - Bit 31: I/O-Kennung

    Bei Profinet steht ja die Stationsnummer in Bit 0-10. Was ist nun, wenn ich in einem System Profibus- u. Profinet-Teilnehmer habe. Die nutzen ja dann beide diese Bits; das kann ja aber nicht mehr auseinandergehalten werden, oder?

    DP-Station: Bit 0-7
    PN-Station: Bit 0-10

    Wie kann das gehen?

    Für was genau steht eigentlich dieses "Z23" hinter OB86? Und entspringt es dem "OB86_RACKS_FLTD"?
    Geändert von spirit (08.10.2015 um 21:50 Uhr)
    LG
    spirit

  7. #16
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spirit Beitrag anzeigen

    Was ist nun, wenn ich in einem System Profibus- u. Profinet-Teilnehmer habe. Die nutzen ja dann beide diese Bits; das kann ja aber nicht mehr auseinandergehalten werden, oder?

    DP-Station: Bit 0-7
    PN-Station: Bit 0-10

    Wie kann das gehen?
    A) zusätzlich auswerten der OB86_FLT_ID
    B) bei wenigen Teilnehmern: DP-Adressen <> IO-Gerätenummern

    MfG Sinix
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Sinix für den nützlichen Beitrag:

    spirit (09.10.2015)

  9. #17
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Sinix Beitrag anzeigen
    A) zusätzlich auswerten der OB86_FLT_ID
    B) bei wenigen Teilnehmern: DP-Adressen <> IO-Gerätenummern

    MfG Sinix
    Danke Sinix,

    das versuche ich mal ...


    Um die Bits 0-7 (Profibus!) auszumaskieren kann ich da also genauso verfahren, wei bei Profinet?

    Code:
    L     #OB86_Z23
    L     W#16#7FF
    UW
    T     DP_Stationsnummer
    Geändert von spirit (09.10.2015 um 10:53 Uhr)
    LG
    spirit

  10. #18
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard

    Also irgendwie klappt es noch nicht wie gewünscht ...

    Habe jetzt mal für die Profibus-Auswertung Folgendes programmiert:

    Code:
    //*** Ausfall einer DP-Station
          L     #OB86_FLT_ID
          L     196
          ==I
          =     #Profibus_DP
    
    //*** Stations-Nr aus Bit 0 bis 7 ausmaskieren
          U     #Profibus_DP
          SPB   Stat
          SPA   Ende
    
    Stat: L     #OB86_Z23
          L     W#16#7FF
          UW
          T     #Stationsnummer
    
    Ende: NOP 0

    Nach meinem Verständnis dürfte jetzt doch in Stationsnummer nur geschrieben werden, wenn eine Profibus-Station einen Ausfall hat.

    Im Test wird jedoch der Wert 259 anstatt 3 (= Profibusadresse) geschrieben; woran könnte das liegen?
    LG
    spirit

  11. #19
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.401 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    @Spirit:
    Es gibt doch speziell zu dem Thema einen tollen Thread hier im Forum (initiert von Matze001) - darin sind doch verschiedene Varianten eines Bausteins realisiert (von denen so weit ich weiß jede auch funktioniert), die dein aktuelles Problem lösen würden.
    Profibus/Profinet-Teilnehmer Diagnose

    Gruß
    Larry

  12. #20
    Avatar von spirit
    spirit ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.09.2012
    Beiträge
    961
    Danke
    183
    Erhielt 23 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Larry Laffer Beitrag anzeigen
    @Spirit:
    Es gibt doch speziell zu dem Thema einen tollen Thread hier im Forum (initiert von Matze001) - darin sind doch verschiedene Varianten eines Bausteins realisiert (von denen so weit ich weiß jede auch funktioniert), die dein aktuelles Problem lösen würden.
    Profibus/Profinet-Teilnehmer Diagnose

    Gruß
    Larry
    Danke Larry für den Anstoß!

    Auf den von dir verlinkten Seiten war ich schon; allerdings verstand ich da nur Flughafen, Bahnhof, Taxistand. Will heißen, die dargestellten Bausteine übersteigen meine Kenntnisse; und es muss doch auch mittels einer Auswertung im OB86 gehen ...

    Nach meinem Beispiel in #18 habe ich es soweit hinbekommen, dass je nach Ausfall eines Profinet- bzw. Profibusteilnehmers in die korrekte Stationsnummer geschrieben wird. Allerdings besteht noch immer das Problem, dass beispielsweise bei Ausfall des Teilnehmers mit der Profibus-Adresse 3 der Wert 259 eingeschrieben wird. Könnte mir da evtl. noch jemand zur Hand gehen, wo das Problem zu suchen ist?

    Lieben Dank schon mal ...
    LG
    spirit

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Ob86
    Von Anger im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2015, 18:49
  2. OB 85 vorrang gegenpber OB86???
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 23:18
  3. OB86 - spezielle Daten
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 15:46
  4. OB86 - Erklärungen
    Von Gerri im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.07.2008, 16:53
  5. DP Fehlerdiagnose mit OB86 ????
    Von Elektriktribbi im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 21:12

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •