Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Thema: Gasfeuerungsautomat + Flammenüberwachung rein Softwaretechnisch möglich?

  1. #11
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Nur mal so aus Interesse, weil dies absolut nicht mein Fachgebiet ist:
    Wie sieht es bei sowas mit der Abnahme aus? Wenn man in manchen Foren entsprechende Beiträge liest, dann stehen mir da die (wenigen) Haare zu Berge.
    Da werden ganze Heizungssteuerungen inkl. Brennersteuerung und STBs über Raspberrys oder Arduinos realisiert. Egal ob Gas ,Öl oder Holz, manchen graut da vor nichts.

    Gruß
    Dieter

  2. #12
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Blockmove Beitrag anzeigen
    Nur mal so aus Interesse, weil dies absolut nicht mein Fachgebiet ist:
    Wie sieht es bei sowas mit der Abnahme aus? Wenn man in manchen Foren entsprechende Beiträge liest, dann stehen mir da die (wenigen) Haare zu Berge.
    Da werden ganze Heizungssteuerungen inkl. Brennersteuerung und STBs über Raspberrys oder Arduinos realisiert. Egal ob Gas ,Öl oder Holz, manchen graut da vor nichts.

    Gruß
    Dieter
    Der Brennersteuerung die ich Letzt gemacht hab war eine Gas Zusatzfeuerung für ein GÜD Kraftwerk auf Basis einer 317-F
    Die ist sowohl logisch als Schutztechnisch (F-Teil) abgenommen durch der TÜV.

    Was der Rest so macht, keine Ahnung.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu de vliegende hollander für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (11.10.2015)

  4. #13
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    das ist ja das schlimme, insofern ist das Fachgebiet des gemeinen Elektrikers noch ungefährlich. Strom explodiert zum Glück nicht. Es gibt eine kaum zu stoppende Regulierungswut in allen Fachgebieten, solange aber nix passiert interessiert es keine Sau. Naja. Ist halt so. Ich hoffe nur das ich nicht solche Nachbarn habe.
    Zum Thema selbst, @Bram, warum eine solche Lösung? Die meisten Brenner die ich kenne haben den Feuerungsautomaten bereits integriert. Bei größeren, die ich schon in den Fingern hatte, so bis 500 kW sitzt der halt im Schaltschrank.
    Ich könnte mir Softwarelösungen nur für viele Brenner in einer Anlage vorstellen also Textilindustrie Spannrahmen beispielsweise, aber auch dort hat jeder Brenner seinen Automaten gleich dran oder aber halt einen Monsterbrenner mit Leistungsregelung.
    Im Grunde sehe ich da keinen wirklichen wirtschaftlichen Vorteil, es sind ein Haufen verschiedener Komponenten irgendwie zusammenzufassen (Ionisationsmelder etc.), die dann separate Auswerteeinheiten benötigen, die dann auch erstmal an die SPS müssen. Das alles braucht einen Haufen sichere E/As. Ein Feuerungsautomat hat das alles onboard, preisgünstig, tausendfach erprobt und einfach zu behandeln. Drei oder vier E/As also Brennerstart, Stör und Betriebsmeldung zurück und eventuell Fernentriegelung. Fertig.
    Das heißt nicht das ich gegen solche Lösungen bin, ich bitte nur um Aufklärung.

    Gruß
    Mario

  5. #14
    Registriert seit
    27.07.2012
    Ort
    AUT
    Beiträge
    480
    Danke
    84
    Erhielt 160 Danke für 90 Beiträge

    Standard

    Ja das kann man machen aber wenn es nur ein Brenner ist ist es ökonomisch wahrscheinlich nicht sinnvoll es selber zu machen.
    Regards NRNT

  6. #15
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    174
    Danke
    20
    Erhielt 34 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hallo Mariob,
    bei Großkraftwerken bzw. großen Dampferzeugern, welche mir Gas betrieben werden (Leistung im MW Bereich) erfolgt die Lastregelung und die Sicherheitsabschaltung der Brenner in einem Leitsystem mit fehlersicherem Teil. Es kann aber auch nur die Sicherheitsfunktion in einer fehlersicherem SPS realisiert werden. Durch die komplette softwaremäßige Realisierung ist man flexibler (z.B. Rauchgaskorrektur und verschiedene Lamda- Kurven u.s.w).

    Gruß Frank

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu knarf für den nützlichen Beitrag:

    de vliegende hollander (11.10.2015),mariob (11.10.2015)

  8. #16
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von mariob Beitrag anzeigen
    @Bram, warum eine solche Lösung?
    Der Brenner ist eigentlich ein https://de.wikipedia.org/wiki/Abhitzedampferzeuger
    Brennerleistung hab ich nicht griffbereit aber als Eckdaten. Sie geht rein ab eine Gasturbineleistung vom 4,5MW . dahinter ist eine Dampfturbine mit 21 MW Leistung.

    Der Anlage ist auch nicht mehr der jüngste und war mit eine 2 stück S5 95F ausgestattet. 2 mahl fehlersichere S5 SPS und die Parallel arbeiteten.
    Diese war vollvisualisiert und bedienbar auf dem WinCC.
    Es ist so gesagt ein Retrofit Steuerung gewesen die wieder über WinCC bedien und beobachtbar ist.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu de vliegende hollander für den nützlichen Beitrag:

    mariob (11.10.2015)

  10. #17
    Registriert seit
    23.03.2006
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.005
    Danke
    162
    Erhielt 278 Danke für 199 Beiträge

    Standard

    Hm,
    danke, das sind dann völlig andere Dimensionen, da habe ich ein wenig klein gedacht. Das meinte ich auch ein wenig mit Monsterbrenner und Leistungsregelung, auch wenn das ein wenig meine Vorstellungen hinsichtlich der Größe sprengt .

    Gruß
    Mario

  11. #18
    Registriert seit
    25.02.2010
    Beiträge
    618
    Danke
    35
    Erhielt 121 Danke für 110 Beiträge

    Standard

    Ich möchte auch noch was dazu sagen.
    Wir betreiben einen Ofen mit ca. 40 Brennern. Gas und Luftregelung werden in einer normalen SPS gemacht. Da wir vorher den Heizwert vom Erdgas ermiiteln, ist eine optimale Einstellung des Lamdawertes über eine SPS möglich. Desweiteren ist eine Regelung der Abgastemperatur damit möglich. Alle sicherheitsrelevanten Messwerte werden dabei über eine Sicherheits SPS überwacht, die gegebenenfalls eingreifen kann.
    Trotzdem verzichten wir nicht auf einen Sensor der den Ionisationsstrom (Flammenüberwachung) der Brenner überwacht.
    Grüsse Holger

  12. #19
    Registriert seit
    29.05.2004
    Ort
    Neudrossenfeld (LKR Kulmbach)
    Beiträge
    41
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von WVS Beitrag anzeigen
    Es gibt das "Brennerpaket" für F-Steuerungen. Das ist eine TÜV-geprüfte Bibliothek von Siemens, aber nicht gerade billig. 1500 Euro oder so.
    Soweit ich weiß, sind die Pakete von Siemens abgekündigt.....

    Ich persönlich verwende am liebsten einen Feuerungsautomaten. Z.B. den BCU370 von Kromschröder/ELster mit Profibus/-net-Anschluss. Da hat man ein Baumuster geprüftes Gerät und
    trotzdem alle wichtigen Daten in der Steuerung. Und man kann sich die F-Steuerung sparen.

    Alle Softwaretechnischen Lösungen müssen vom TÜV oder DVGW separat abgenommen werden. Wobei diese Institutionen meist auf einen hardwareverschaltete Verbrennungsluft-
    und Flammenüberwachung bestehen.

    Stefan
    Mit Computern versuchen wir Probleme zu lösen, die wir ohne Computer nicht hatten.......

  13. #20
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Stefan B. Beitrag anzeigen
    Soweit ich weiß, sind die Pakete von Siemens abgekündigt.....
    Halte ich für äußerst unwahrscheinlich, da diese auch für S7-1500F und sogar S7-1200F verfügbar zu sein scheinen.

    Das Problem beim TE scheint zu sein, das er das eben scheinbar bei einem Heim-Brenner machen will,
    woraus wiederum folgt, das die Abnahme oder korrekte Ausführung niemanden interessiert, bis die Hütte Abfackelt,
    oder in Einzelteilen durch die Nachbarschaft fliegt ...

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  14. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    mariob (12.10.2015)

Ähnliche Themen

  1. Stellenangebote wo rein?
    Von mnuesser im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2012, 13:38
  2. Betriebsartenwahl nur softwaretechnisch?
    Von Wignatz im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 08:40
  3. rein aus interesse wie werden eigentlich roboterarme programmiert?
    Von vollmi im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.08.2008, 10:26
  4. Wieviel Gleitpunktzahlen 32bit passen rein?
    Von tino2512 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2006, 04:53
  5. In Unterprogamme rein und raus springen
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2004, 11:03

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •