Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Berechnungen mit hoher Genauigkeit (REAL)

  1. #11
    wellenbrecher ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.02.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, nein es ist keine Konstante, ist nur ein Teil der Gleichung. Es ist npoch viel komplizierter. Hab heute nochmal nachgefragt. Es soll ein Massendurchfluss berechnet werden. Dazu muss die Reynolds-Zahl mit Hilfe einer Zielwertsuche berechnet werden. Keine Ahnung wie das gehen soll

    Könnte ich das mit einer 1500er SPS genauer berechnen, da gibt es doch LREAL. Hab ich aber noch nie probiert.

  2. #12
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    112
    Danke
    34
    Erhielt 15 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    LREAL ist auf jeden Fall viel exakter als wenn du REAL verwendest (in der OSCAT Library gibts schon ähnliche Funktionen, welche mit einem Datentyp bestehend aus 2 Real Zahlen rechnet).

    Bei REAL Zahlen hast du bei Additionen und Subtraktionen das Problem, dass sich die Zahlen nicht beliebig in der Grösse unterscheiden dürfen. Siemens gibt eine Genauigkeit von 6 Stellen nach dem Komma an.

    Als kleines Beispiel:

    Beispiel: Der Zahl 400000 soll 0.2 addiert werden. 400 000 hat einen Exponenten von 18 --> 218 * 2-23 *0.5 = 1/64 = 0.015625 für den maximalen Fehler, --> 7.8125%

    Bei einer 64Bit Real-Zahl wäre der Fehler in diesem Beispiel bei ca. 1.455e-10 %.


    Den grösst möglichen Fehler berechne ich jeweils anhand des kleinstwertigen Bit und des Exponenten. Dazu multipliziere ich die den Exponenten mit dem kleinstwertigsten Bit und erhalte die kleinste mögliche Änderung dieser Realzahl.

    Um den Exponenten zu bestimmen, findest du via Google genügend Tools oder Herleitungen, wie du dies selber berechnen kannst. z.B. http://www.binaryconvert.com/convert...cimal=4B189680

  3. #13
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    in #3 schreibst Du:
    "Ja das sind Konstanten. Den genauen physikalischen Prozess und die Formel verstehe ich auch nicht so wirklich. Ich muss sie ja auch "nur" anwenden. Die Konstante 5.76342848E-21 ist glaub ich die wichtigste...."
    Jetzt, dass es keine sind, also was nun?
    Hallo, nein es ist keine Konstante,...
    Du solltest Dir lieber die Aufgabenstellung genauer erklären lassen, und noch besser, diese hier posten. Ich bin sicher Dir wird geholfen werden.
    Für mich schauen diese Zahlen von Ihrer Größenordnung sehr verdächtig seltsam aus.

  4. #14
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von borromeus Beitrag anzeigen
    Für mich schauen diese Zahlen von Ihrer Größenordnung sehr verdächtig seltsam aus.
    War auch so mein erster Gedanke
    Irgendeine Anwendung im Ultrahochvakuum

  5. #15
    Registriert seit
    22.11.2007
    Beiträge
    731
    Danke
    6
    Erhielt 89 Danke für 62 Beiträge

    Standard

    Dazu muss die Reynolds-Zahl mit Hilfe einer Zielwertsuche berechnet werden
    1. Verstehst du den Algorithmus für die Zielwertsuche der Reynolds-Zahl?
    2. Hast du jemanden der dir den Algorithmus e
    rklären und noch wichtiger verifizieren kann
    3. Gibt es möglicherweise in C/C++/C#/VB/MatLab/etc. ein Beispiel bei euch das portiert werden könnte?

    4. Zielwertsuche hört sich nach Newton-Verfahren oder sowas an? => Achtung mit numerischen Problemen
    5. das könnte alles sehr(zu) lange auf der SPS rechnen - was sind deine Zeitvorgaben zur Findung der Zahl?
    6. Du brauchst verifizierte Beispiele um deinen Implementation zu prüfen
    7. Du solltest erstmal auf dem PC ein Testprogramm (C, VB, C#,...) dafür schreiben - in der SPS sind deine Analysemöglichkeiten zu beschränkt
    Geändert von LowLevelMahn (22.10.2015 um 12:11 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.485
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Zielwertsuche kann im einfachsten Fall eine simple For-Next-Schleife sein.
    Kann aber auch Regula Falsi oder Newton-Raphson sein.
    Und dann wird es lustig auf der SPS.

  7. #17
    Registriert seit
    24.03.2010
    Beiträge
    126
    Danke
    3
    Erhielt 26 Danke für 21 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    kann man bei Prof. Dr. Bernd Glück - Hydrodynamische und gasdynamische Rohrströmung - Druckverluste -
    nachlesen; Seite 49ff.

    Gibt es auf www.berndglück.de.

    mfg
    Erdmann

Ähnliche Themen

  1. Berechnungen mit PAScal
    Von schneemann86 im Forum PILZ
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.02.2016, 09:14
  2. Berechnungen mit WinCC Flexible 2008
    Von Kaskade im Forum HMI
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 19:51
  3. S7/400 Analogsignale mit hoher Messrate
    Von MandiNice im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 13:11
  4. Router mit hoher WLAN Sendeleistung
    Von mitchih im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 10:12
  5. Servomotoren mit hoher Leistungsdichte
    Von whatisnesps im Forum Werbung und Produktneuheiten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 10:13

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •