Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Getriebegleichlauf S120 an S7-1500

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    15
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habe einen Kunden, der mich zum Umstieg auf die S7-1500 zwingt, ich lass mich mal überraschen...

    Situation:
    CPU1518F + einige Siemens Servos im Positionierbetrieb- typisch würde ich hier 1FK7 am S120 nehmen.
    Mehrere Achsen brauche ich im 1:1 Getriebegleichlauf, die Anforderungen dabei sind relativ hoch (2 angetriebene Achsen mit mechanisch starr verbundenen Tischteilen).

    Wie ist der Stand der Technik bei TIA?
    Kann man das mittlerweile in der CPU koordinieren oder muss ich das in die Antriebe delegieren?

    Danke für Eure Unterstützung + Gruß
    StGo
    Zitieren Zitieren Getriebegleichlauf S120 an S7-1500  

  2. #2
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    187
    Danke
    6
    Erhielt 35 Danke für 30 Beiträge

    Standard

    Vielleicht bringt Dich diese Diskussion weiter:
    https://support.industry.siemens.com.../posts/133391/

    .. und das Funktionshandbuch S7-1500 Motion Control V13 Update 3 in der folgenden Manual Collection:
    https://support.industry.siemens.com.../view/86140384
    Geändert von Mediator (21.10.2015 um 12:41 Uhr)

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Mediator für den nützlichen Beitrag:

    StGo (21.10.2015)

  4. #3
    StGo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    15
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Die dicken Handbücher muss ich sicherlich lesen, ich hatte vorab auf eine kurze knackige Antwort eines Experten gehofft.

    Nachtrag:
    Ich brauche jetzt zusätzlich noch ein conveyer tracking, als exteren Geber dazu wünscht sich mein Kunde einen Siemens Multiturn mit DriveCliq.

    Gruß StGo

  5. #4
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von StGo Beitrag anzeigen
    Habe einen Kunden, der mich zum Umstieg auf die S7-1500 zwingt, ich lass mich mal überraschen...

    Situation:
    CPU1518F + einige Siemens Servos im Positionierbetrieb- typisch würde ich hier 1FK7 am S120 nehmen.
    Mehrere Achsen brauche ich im 1:1 Getriebegleichlauf, die Anforderungen dabei sind relativ hoch (2 angetriebene Achsen mit mechanisch starr verbundenen Tischteilen).

    Wie ist der Stand der Technik bei TIA?
    Kann man das mittlerweile in der CPU koordinieren oder muss ich das in die Antriebe delegieren?

    Danke für Eure Unterstützung + Gruß
    StGo
    Hallo StGo,

    Getriebegleichlauf geht. Man positioniert eine Achse und die andere wird per PLC- Open Befehl MC_GEAR_IN (oder so ähnlich ) gekoppelt und fährt im Winkelgleichlauf mit.
    Feinheiten: Es ist in dieser Ausprägung so, dass man die Synchronität zwischen den Achsen (falls überhaupt erforderlich) per Positionierbefehle (d.h. man fährt beider auf Startpunkt) und fährt anschließend im Gleichlauf. Während der Fahrt könnte man z.B. einer Achse per MC_SUPERIMPOSE (oder so ähnlich ) einen Versatz mitgeben.
    Es gibt aber auch Anwendungen, wo man z.B. eine stehende Achse hat und die will man absolut auf eine fahrende Achse synchronisieren (das geht in der heutigen Version nicht direkt (man müsste sich selbst einen Startpunkt, Beschleunigung definieren und per MC_SUPERIMPOSE ggf. nochmal "nachjustieren" )).
    Oder man überlässt diese Themen den Antrieb und nutzt dort den antriebsinternen Gleichlauf (ist aus meiner Sicht was für Leute, die heute den EPos einsetzen und sich daher schon auf Antriebsebene auskennen, aber die "TO´s" in der Steuerung sind schon komfortabler).

    Jetzt nochmal zu Deiner Anwendung. Falls Du eine mechanisch starr gekoppelte Achse hast, ist ggf. ein Winkelgleichlauf kontraprodukitv (da reichen schon kleinste Lagedifferenzen aus, dass die I-Anteile der Drehzahlregler gegeneinander laufen - lässt sich per Trace wunderbar verfolgen, da man ja alle Daten achsübergreifend im S120 mitschreiben kann). Dann lieber gleich mit Drehmomentkopplung, Statik oder ähnlichen Konzepten arbeiten. Auch hier könnte ich mir eine Lösung per TO vorstellen. Den Master per Telegramm 5 positionieren. Den Slave als Drehzahlachse Tel. 2 anlegen und antriebsintern Drehmomentsollwert MASTER an den SLAVE verschalten Den SLAVE dann nur per MC_Power einschalten. Freaks machen sowas komplett im Antrieb und die Steuerung sieht nur eine Achse. Kannst Dir ja nochmal überlegen.

    Grüße
    Zako

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu zako für den nützlichen Beitrag:

    StGo (21.10.2015)

  7. #5
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    6
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    Deinen DriveCliq Geber musst du definitv am Umrichter selbst auswerten, die CPU würde ich bei der Positionierung komplett aus dem Spiel lassen.
    Was schwebt dir denn vor, von der CPU übernehmen zu lassen?

  8. #6
    StGo ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2012
    Beiträge
    65
    Danke
    15
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    @zako
    Habe schon einige Male starr verbundene Tischteile an 2 Achsen und damit noch nie solche Probleme, dass ich die Reglerdaten überhaupt aufgezeichnet habe. Die Variante Drehmomentkopplung klingt aber interessant. Werde ich probieren.

    @Chains
    Was schwebt mir vor in der CPU zu machen- eigentlich alles, z.B. analog T-CPU.

    Gruß StGo



    Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

  9. #7
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von chains Beitrag anzeigen
    Deinen DriveCliq Geber musst du definitv am Umrichter selbst auswerten, die CPU würde ich bei der Positionierung komplett aus dem Spiel lassen.
    Was schwebt dir denn vor, von der CPU übernehmen zu lassen?
    Der Motorgeber wird antriebsseitig Strom-/Drehzahlregelung verwendet. Wenn Du aber mit den Technologieobjekten in der Steuerung arbeitest, hast Du schon einige Vorteile (dort läuft auch der Lagesollwertinterpolator und der Antrieb dient nur noch als "Steller").

  10. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    Der Motorgeber wird antriebsseitig Strom-/Drehzahlregelung verwendet. Wenn Du aber mit den Technologieobjekten in der Steuerung arbeitest, hast Du schon einige Vorteile (dort läuft auch der Lagesollwertinterpolator und der Antrieb dient nur noch als "Steller").
    Zako, mal eine Zwischenfrage, wie mache ich, dann die Regleroptimierung, bringt TIA da irgendwelche Hilfen (wie die Optimierung im Regler) irgendwie intern mit?
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. #9
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Zako, mal eine Zwischenfrage, wie mache ich, dann die Regleroptimierung, bringt TIA da irgendwelche Hilfen (wie die Optimierung im Regler) irgendwie intern mit?
    Der Antrieb (Drehzahl-/Stromregler) kann schon mal per Autotuning optimiert werden. Also STARTER- unterstützt wie bisher, oder man optimiert selbst im Frequenz-/Zeitbereich - je nach Erfahrung.

    Steuerungsseitig, siehe z.B. Kapitel 6:
    https://www.automation.siemens.com/s.../DE/smc_de.pdf

    Ich selbst optimiere den Lageregler eher "nach Gefühl". Wichtig ist, dass bei S120 SERVO mit S7-1500 auch "DSC" genutzt werden kann (über Telegramm 5).
    Externe Geber können auch am Antrieb angeschlossen werden und per Tel. 83 an die Steuerung angebunden werden (wie z.B. ein Profinet- Geber auch - ist also gleich zu handeln).

    Die Tracefunktionalität hilft da schon weiter (mal was, was in der SIMOTION schon immer ging )
    Geändert von zako (21.10.2015 um 22:29 Uhr)

  12. #10
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von zako Beitrag anzeigen
    Externe Geber können auch am Antrieb angeschlossen werden und per Tel. 83 an die Steuerung angebunden werden (wie z.B. ein Profinet- Geber auch - ist also gleich zu handeln
    stimmt müssen aber das ProfiDrive Protokoll unterstützen sonst geht es nicht.
    Ab V14 soll es auch mit allen anderen gehen wie zB. Der alte Universalbaustein von Easy Motion bei der 300er

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 09:10
  2. Step 7 s7-1500 Fehler
    Von haso67 im Forum Simatic
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 11:45
  3. PanelView plus 1500
    Von mordecai im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 22:10
  4. AB MicroLogix 1500
    Von Gerri im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.05.2009, 17:37
  5. S7-Techology Getriebegleichlauf
    Von S7T-User im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.07.2007, 12:02

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •