Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Fehlersichere CPUs Grundsätzliches

  1. #1
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Tach,
    wir setzen zum ersten Mal eine 315F-Cpu ein.
    Ich finde es eine tolle Sache wie man den ganzen projektieraufwand aus der Elektrokonstruktion in eine SPS verlagern kann. Die Verantwortung natürlich auch !
    Nun gibt es bei mir Kollegen (Programmierer) die da skeptisch sind, eben hinsichtlich Verantwortung usw.
    Welche Pflichten hat man als programmierer ? Wie sieht es mit der Protokolierung aus , bedarf es da einer besonderen Herangehensweise.
    Das F-Programm wird ja mit einer ID versehen, reicht das um sich erstmal abzusichern ?
    Gruß
    Zitieren Zitieren Fehlersichere CPUs Grundsätzliches  

  2. #2
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    228
    Danke
    7
    Erhielt 30 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Sooo viel weniger aufwand für die Konstruktion ist das nun auch nicht. trotz sicherer SPS müssen ja immernoch die Bauteile selbst dafür geeignet sein. die F-CPU sorgt nur dafür, dass das Programm auf jeden fall stimmig ist. 2-Kanalige Ausführungen usw müssen weiterhin umgesetzt werden.

    Für die einige Sicherheitsfunktionen bietet Siemens fertige Bausteine an (Mutin, Schutztüren, Not-Aus), je nach dem, ob diese dann auch auf die Anwendung passen.

    Zumindest bei TIA ist es so, dass F-Bausteine nur in KOP und FUP programmiert werden können.

    Jedes F-Programm ist nicht nur mit einer ID versehen, sondern auch durch ein Kennwort geschützt, damit niemand "zufällig" was ändern kann. Somit steht auf jeden Fall der Ersteller für sein Programm gerade.

    Obige Angaben beziehen sich ausschließlich auf TIA. Classic hatte ich nie was mit F-CPUs zu tun.

  3. #3
    Avatar von Outrider
    Outrider ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.07.2004
    Beiträge
    503
    Danke
    11
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hi, hättest du für mich ein Beispielprojekt ?
    Gruß und Danke für Infos

  4. #4
    Registriert seit
    16.05.2012
    Beiträge
    12
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Outrider

    in einer F-CPU läuft erst mal ein ganz normales SPS Programm ab, dieses kann auch weiterhin von jedem bearbeitet und verändert werden.
    Zusätzlich wird noch ein Sicherheitsprogramm ausgeführt.
    Dieses Sicherheitsprogramm muss von jemanden programmiert werden der auch in der Richtung geschult ist.
    Wenn das Programm fertig gestellt ist kann/muss es abgenommen werden (z.B.: vom TÜV).
    Um ein Sicherheitsprogramm zu ändern wird das Sicherheitspasswort benötigt.
    Nach der Änderung muss das Programm neu generiert werden und erhält dabei eine neue ID.
    Ich würde euch auf alle fälle eine S7 Safety Schulung empfehlen.
    Da lernt ihr nicht nur wie man ein Sicherheitsprogramm richtig erstellt sondern auch was sonst noch alles beachtet werden muss.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.11.2014, 19:34
  2. grundsätzliches Vorgehen beim Austausch von Programmen
    Von Tom... im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 22:04
  3. Grundsätzliches zu Steuerung mit CoDeSys
    Von fazendanova im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 20:12
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 19:31
  5. Grundsätzliches zu Deaktivierten PN-Teilnehmern
    Von thomasgull im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 17:59

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •