Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: TiA und FU

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo !
    habe ein Problem mit TiA und SEW FU.Ich möchte mein FU mit 4-20 mA Eingang Waage ansteuern.Hat jemand ein einfaches Beispiel wie ich das mit Tia V13 und CPU 1200 ansteuern kann.
    Mit freundlichem Grüße
    Zitieren Zitieren TiA und FU  

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.353
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Also du willst 4-20mA mit deine SPS zum FU und ein 4-20mA zu eine Waage schicken ?

    Füge mal in ein FUP Netzwerk ein leerbox ein (Rechtsklick-Leerbox einfügen).
    Dann der Leerbox die Name SCALE_X geben.
    Skalieren von REAL to INT
    Dann auf der Leerbox klicken und "F1" drucken. In der Hilfe steht mehr als ich hier schreiben kann.

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  3. #3
    blaududek123 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort.Die Mettler Waage arbeitet zusammen mit Analog Wago Klemmen.Die 4-20 mA kommt von Wago zu meine SPS Analog Baugruppeund dann zum SEW FU.
    Mein Problem ist das ich ein einfacher Mechatroniker bin der nie mit Analog ein und Ausgang getan habe.Ich lerne alles selbst mit Beispielen und das klappt meistens.Hat jemand ein Bausteine Zusammensetzung .Was ganz einfaches.
    Grüß Marek

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.353
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Hier mal ein Beispiel / Ansatz zu Skalieren von Wago als AWL Quelle.

    Code:
     FUNCTION "Analog Wago" : Void
    TITLE = Beispiel
    { S7_Optimized_Access := 'FALSE' }
    VERSION : 0.1
       VAR_INPUT 
          IN : Int;   // Analogeingang
          HI_LIM : Real;   // max.Wert
          LO_LIM : Real;   // min.Wert
          BIPOLAR : Bool;   // 1=bipolare, 0=unipolare Normierung
       END_VAR
       VAR_OUTPUT 
          OUT : Real;   // normierter Ausgangswert
       END_VAR
       VAR_TEMP 
          K1 : Real;   // Umrechnungskonstante
          Dummy : Real;   // Zwischenspeicher
       END_VAR
    
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE = 
          L 0;
          UN #BIPOLAR;
          SPB BI;
          L -3.2767e+4;
    BI:      T #K1                       ;// Umrechnungskonstante vorbesetzen
          L 3.2767e+4;
          L #K1;
          -R;
          T #Dummy;
          L #IN;
          ITD;
          DTR;
          L #K1;
          -R;
          L #Dummy;
          /R;
          T #Dummy;
          L #HI_LIM;
          L #LO_LIM;
          -R;
          L #Dummy;
          *R;
          L #LO_LIM;
          +R;
          T #OUT;
    
    END_FUNCTION
    Sonnst hier im Forum suchen nach :
    Scale
    Unscale

    Da findest du eine riese menge an Information.

    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Oooopsa, 1200er kann kein AWL



    Bram
    Geändert von de vliegende hollander (15.11.2015 um 10:51 Uhr) Grund: kein AWL
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  5. #5
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    228
    Danke
    7
    Erhielt 30 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Da die 1200er kein AWL kann:

    Um den Scale_x verwenden zu können, muss er mit dem Norm_x erst den Eingang normieren, oder? Hab auf der 1200er noch nichts gemacht, hab mir nur eben mal die Hilfe angesehen.

    Alternativ den alten Scale-Baustein nachbauen in FUP oder SCL:

    OUT = [((FLOAT (IN) – K1)/(K2–K1)) ∗ (HI_LIM–LO_LIM)] + LO_LIM


    IN Input INT E, A, M, D, L, P oder Konstante E, A, M, D, L, P oder Konstante Eingabewert, der skaliert wird.
    HI_LIM Input REAL E, A, M, D, L, P oder Konstante E, A, M, D, L, P oder Konstante Oberer Grenzwert
    LO_LIM Input REAL E, A, M, D, L, P oder Konstante E, A, M, D, L, P oder Konstante Unterer Grenzwert
    BIPOLAR Input BOOL E, A, M, D, L oder Konstante E, A, M, D, L oder Konstante Gibt an, ob der Wert am Parameter IN als bipolar oder unipolar interpretiert wird. Der Parameter kann die folgenden Werte annehmen:
    1: Bipolar
    0: Unipolar
    OUT Output REAL E, A, M, D, L, P E, A, M, D, L, P Ergebnis der Anweisung

    (aus der Hilfe Kopiert)

    Wobei K1 als 0 oder -32767 (je nach dem ob bipolar oder nicht) und K2 als +23767 eingesetzt wird.

  6. #6
    blaududek123 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.07.2013
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke!
    habe hin gekriegt!

Ähnliche Themen

  1. TP1500 - TIA V12 und jetzt TIA V13 SP1
    Von duMMbatz im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2015, 08:49
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.03.2013, 10:39
  3. B+R Automation Studio und Siemens STEP7, TIA und WinCC flexible
    Von Sudoku im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.09.2012, 07:57
  4. TIA und WCCflex
    Von M-Ott im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 16:13
  5. Netlink Pro USB und TIA? ...und XP-Mode?
    Von Perfektionist im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.06.2011, 20:16

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •