Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Vollklimatisierung Step 7 oder TIA

  1. #1
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    hat schon jemand eine Vollklimatisierung für Raumluft (Kühlen, Erwärmen, Befeuchten) mit Step 7 oder TIA realisiert und kann mir Unterstützung geben?
    Erwämen und Befeuchten der Raumluft ist kein Problem. Jetzt kommt aber die Funktion Kühlen und Entfeuchten dazu.
    Zitieren Zitieren Vollklimatisierung Step 7 oder TIA  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.242 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Verrate bloß keine Details ...
    So detailierte Fragestellungen kenne ich eigentlich nur von BWLern.

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.620
    Danke
    777
    Erhielt 647 Danke für 493 Beiträge

    Standard

    Und wo liegt jetzt das Problem? Kühlen ist halt das Gegenteil von Heizen. Und entfeuchten regelt halt das Kühlregister (Maxauswahl) hoch und deine Temperaturregelung reagiert mit dem Nachwärmer auf das daraus resultierende Kälterwerden der Zuluft.

    Insert Coin!

    mfG René

  4. #4
    Metropolis ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das Problem liegt in der Regelung und Umschaltung zwischen den Zuständen: Entfeuchten, Kühlen, Erhitzen.
    Es sollen 24000m³/h Luft klimatisiert werden. Es wird Aussenluft angesaugt und in eine Halle abgegeben. Soll 23°C /50%

    Bisher im Einsatz Erhitzen + Befeuchten:Temperatur wird auf einen Temperaturfühler mit PID Regler geregelt / Feuchte auf einen relativen Feuchtefühler. Funktioniert sehr gut.

    Oder sollte ich den absoluten Wassergehalt und Enthalpie (HX Diagramm) des Sollwertes und Hallenluft berechnen und darauf regeln?
    Zustand Erhitzen + Befeuchten (<48kJ/kg): Erhitzen bis zur Enthalpie 48kJ/kg und dann adiabatisch abkühlen?
    Zustand Kühlen + Befeuchten (>48kJ/kg + <9,5g/kg): Kühlen bis zur Enthalpie 48kJ/kg und dann adiabatisch abkühlen?
    Zustand Entfeuchten (>55%) oder Kühlen (>9,5g/kg) + Erhitzen:Kühlen so lange bis ich den absoluten Wassergehalt 9,5g/kg erreicht habe und dann erhitzen bis 23°C?

    Ich hoffe das ist etwas verständlicher.

    Habt Ihr Erfahrungen oder fertige Regelbausteine?
    Geändert von Metropolis (20.11.2015 um 09:50 Uhr)

  5. #5
    Metropolis ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Oder sollte ich den absoluten Wassergehalt und Enthalpie (HX Diagramm) des Sollwertes und Hallenluft berechnen und darauf regeln?

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 506 Danke für 408 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Eine Anlagenbeschreibung ist zunächst erst einmal zwingend notwendig. Am besten wäre eine Skizze, aus der man auch die Anordnung bzw. die Reihenfolge der einzelnen Aggregate und Fühler erkennen kann. Was hast du für Messwerte? Wird eventuell auch die Außenluftfeuchte (rel. o. abs.) gemessen? Gibt es Mischluftklappen, Wärmetauscher? Wie wird die Luft befeuchtet? Da du von adiabatischer Kühlung sprichst, kann man einen Dampfbefeuchter schon mal ausschließen?

    Zur Frage Relegung der relativen oder der absoluten Feuchte. Die Regelung der absoluten Feuchte hat gegenüber der relativen Feuchte einen entscheidenten Vorteil. Die absolute Feuchte ist unabhängig von Schwankungen der Lufttemperatur. Das bedeutet, die Feuchteregelung wird durch die Temperaturregelung nicht beeinflusst. Die Absolute Feuchte kann man aus der relativen Feuchte, der Lufttemperatur und dem Luftdruck berechnen, wobei es in den meisten Fällen ausreicht, den Normaldruck (1013,25 mbar) zur Berechnung zu verwenden.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    uncle_tom (21.11.2015)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 07:08
  2. CodeSys vs. Step 7/TIA
    Von mariob im Forum Stammtisch
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.08.2013, 19:29
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2012, 08:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.01.2012, 18:59
  5. STEP 7 auf VISTA oder XP Home ???
    Von LONG JOHN MCT im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 10:00

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •