Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Wie verhalten sich Organisationsbausteine nach einem Fehler?

  1. #1
    Registriert seit
    10.11.2015
    Ort
    Basilea
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe SPS-Forum Community,

    Nach dem ich lange nur lesend Zeit in diesem Forum verbracht habe, möchte ich eine Frage in die Runde werfen worauf ich bisher noch keine Antwort gefunden habe. Es geht um Organisationsbausteine welche durch Fehler aufgerufen werden. Aber vorab kurz der Zusammenhang: Wir (ich mit Studienkollegen) erneuern die Steuerung einer Transportanlage bei einem Kunden, weil die bestehende Steuerung nicht mehr ordnungsgemäss funktioniert. Wir bauen eine neue Schaltanlage mit einer S7-1515 2PN. Dazu zwei Bedienstellen welche je ein Comfortpanel und ein ET 200SP Peripherieknoten enthalten um die Signale der Sensoren einzulesen. Des weiteren enthält die Anlage noch zwei Frequenzumformer (Danfoss VLT FC-302). Alle erwähnten Komponenten werden über Profinet vernetzt (ohne RTIO) udn das Projekt wird unter TIA V13 SP1 Upd.5 erstellt.

    Sollte nun ein Peripheriegerät oder eine Busverbindung ausfallen würde, meines bisherigen Wissenstandes, die CPU in den Zustand Stop wechseln (bitte korrigiert mich wenn ich falsch liege). Unserem Kunden liegt jedoch einiges daran das alle Störungszustände möglichst klar ausgewertet werden, so dass das Instandhalterteam, möglichst wenig Zeit mit der Fehlersuche verbringt.

    Somit war meine Idee diese Zustände über die entsprechenden Organisationsbausteine zu detektieren und als Meldungen über die Panels darzustellen (Idee: Instandhalter weiss sofort was los ist und die Fehler werden protokolliert). Die Projektierung eines solchen OB's (zum Beispiel den 86er für Buszugriffsfehler) hat mir bisher keine Mühe bereitet. Für mich stellen sich aber folgende Fragen:

    • Wenn ein anstehender Busfehler (im Falle des OB86) wieder verschwindet, wird der OB86 noch einmalig abgearbeitet, das Resultat des "gehenden Ereignisses" detektiert und dann? startet der OB 1 wieder? Oder muss ich das als Programmierer selbst anstossen?
    • Was passiert mit den letzten Zuständen aller meiner Ausgänge wenn ein OB aufgerufen wird? Werden diese automatisch "False" gesetzt wie beim Stop einer CPU oder muss ich alle meine Antriebe die an den Ausgängen hängen im OB selber "False" setzen?
    • Welche Organisationsbausteine für solche Fehlerbehandlung empfiehlt ihr aus eureren Erfahrungen? Welche Fehler sind die häufigsten die man abfangen muss?


    Bisher projektiert habe ich lediglich den OB86, da mir dieser Baustein wichtig vorkam. Bei Ausfall einer ET 200SP beispielsweise, erhalte ich ja keine gültigen Sensorinformationen mehr um die Anlage zu steuern.
    Über ein Feedback würde ich mich sehr freuen. Ich hoffe das diese Frage nicht schon mal gestellt wurde und ich einfach zu blöd war diese zu finden.

    Liebe Grüsse
    Zitieren Zitieren Wie verhalten sich Organisationsbausteine nach einem Fehler?  

  2. #2
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.800
    Danke
    144
    Erhielt 1.709 Danke für 1.240 Beiträge

    Standard

    Die Fehler-OBs einzufügen damit die CPU nicht in Stop geht ist eine gute Idee.

    Ich würde allerdings die Fehlerauswertung nicht in diese OBs packen, sondern über entsprechend andere Diagnosemöglichkeiten aus dem SPS-Programm realisieren. Bei der S7-300/400 konnte man das über entsprechende SZL-Abfragen, etwas ähnliches wird es auch für die S7-1500 geben. Also leere Fehler-OBs einfügen bei denen du dir sicher bist dass die SPS hier weiterlaufen kann, und die Diagnose im restlichen SPS-Programm ausprogrammieren.

    Die Auswertung ist einfacher und weniger fehlerbehaftet, weil du bei der OB-Auswertung diverse Zustände beachten musst, wie SPS Neustart bei fehlenden Teilnehmern, Teilnehmerwiederkehr bei SPS-Stop-Zustand, gleichzeitiger Ausfall mehrerer Teilnehmer, etc. Das ist alles etwas wackelig, und das bekommt selbst Siemens bei PCS7 nicht zuverlässig ans Laufen.

  3. #3
    Spleanify ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.11.2015
    Ort
    Basilea
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hy Thomas,

    Danke für das rasche Feedback. Verstehe ich das richtig, dass in einem "Fehlerzustand" mein normales Programm (OB1 und alle andern FC's und FB's) dennoch weiter bearbeitet werden? Also einfach nur zusätzlich der Fehler OB aufgerufen wird? Falls Ja, wird dieser vor oder nach dem OB1 innerhalb eines Zyklus aufgerufen?

    Gruss

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.800
    Danke
    144
    Erhielt 1.709 Danke für 1.240 Beiträge

    Standard

    Die Fehler OB werden bei jedem neuen Ereignis aufgerufen.
    Beispielsweise fällt ein Profinet/Profibus-Teilnehmer aus, dann wird der zugehörige Fehler OB einmalig aufgerufen.
    Jeder Organisationsbaustein hat eine bestimmte Priorität. OBs mit höherer Priorität können die mit niedrigerer Priorität unterbrechen. Der OB1 ist der mit der niedrigsten Priorität (bzw. gibt es zumindest bei der S7-300/400 noch einen mit niedrigerer, der aber nur äußerst selten verwendet wird). Die Fehler-OBs haben eine höhere Priorität, und können demnach den OB1 während der Ausführung unterbrechen. D.h. der OB1 hält an, es wird der Fehler-OB abgearbeitet und danach wieder mit dem OB1 fortgesetzt.

    Die Organisationsbausteine entsprechen den Interrupts bei der Mikrocontroller-Programmierung.

  5. #5
    Spleanify ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.11.2015
    Ort
    Basilea
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ahhh *einLichtaufgeht*

    Der Vergleich zum Microcontroller war äusserst hilfreich. Danke dir vielmals.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.03.2015, 12:47
  2. Step 7 Verhalten Temp Variable in einem Multi-FB
    Von DDuesentrieb im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 08:37
  3. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 09:37
  4. Instanzen deklariert und alle verhalten sich gleich? Codesys 2.3x
    Von KingHelmer im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 16:26
  5. Verhalten nach Fehler zb. Motorschütz ausgelöst
    Von Trashman im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2008, 08:37

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •