Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: LOGO: Mit einem Eingang zwischen zwei Ausgängen wechseln

  1. #11
    Registriert seit
    02.01.2015
    Beiträge
    524
    Danke
    95
    Erhielt 109 Danke für 104 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Verriegele doch über die AND-Blöcke B003 und B004 gegenseitig die Ausgänge. Auf B003 führst du Q2 und negierst die Abfrage, bei B004 dasselbe mit Q1.

  2. #12
    Penguin ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Perfekt. Vielen Dank für die tolle Hilfe hier.

  3. #13
    Registriert seit
    02.01.2015
    Beiträge
    524
    Danke
    95
    Erhielt 109 Danke für 104 Beiträge

    Standard

    Am besten ist noch beim Umschalten jeweils eine kleine Pausenzeit.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #14
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 916 Danke für 740 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Penguin Beitrag anzeigen
    Beim umschalten der Ausgänge blitzt jedoch der zweite Ausgang auch noch kurz mit auf. Woran könnte das liegen?

    Anhang 30804
    Zitat Zitat von GUNSAMS Beitrag anzeigen
    Verriegele doch über die AND-Blöcke B003 und B004 gegenseitig die Ausgänge. Auf B003 führst du Q2 und negierst die Abfrage, bei B004 dasselbe mit Q1.

    Die Ausgänge sind doch schon über den Merker M1 gegeneinander verriegelt?!



    Die eigentliche Ursache ist das Umschalten des Richtungsmerkers durch die Bereitschaft des Motorcontrollers, welches dann durch den Merker M1 um einen Zyklus verzögert wird.

    1. Würde man diese Verzögerung, in der die Bereitschaft erst auf den einen Ausgang und nach der Umschaltung auf den zweiten weiter gegeben wird, durch den Verzicht auf den Merker verhindern.
    Und
    2. ist es im Allgemeinen eh' sinnvoller, die Richtungsumschaltung zu tätigen, wenn keiner der beiden Ausgänge angesteuert wird/werden soll. Dies wäre hier das nicht Anliegen der Bereitschaft des Motorcontollers. Dann wird sowieso keiner der Ausgänge aktiviert.

    Wechsler 1.jpg



    Zitat Zitat von GUNSAMS Beitrag anzeigen
    Am besten ist noch beim Umschalten jeweils eine kleine Pausenzeit.
    Die zusätzliche Verzögerung des Ausgangssignals, bevor die Bewegung in die Gegenrichtung gestartet wird, halte ich auch für sinnvoll (soweit der Motorcontroller dies nicht eh' schon vor der Ausgabe des Bereitschaftssignals beinhaltet). Ich bevorzuge jedoch möglichst nur einen Timer für eine Aufgabe zu verwenden. Deshalb würde ich die Weitergabe des Bereitschaftssignals an die Ausgänge verzögern.
    (Dadurch wäre das Richtungsumschalten mit dem positiven Bereitschaftssignal nicht mehr so tragisch. Ging aber um das Grundprinzip.)

    Wechsler.jpg

  5. #15
    Penguin ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    27.11.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Die letzte Lösung gefällt mir gut, sieht auch deutlich übersichtlicher aus. Das Umschalten des Signals während der Eingang inaktiv ist macht aus meiner Sicht auch mehr Sinn. Hoffe, dass ich die Anlage demnächst testen kann.

    Vielen Dank!

  6. #16
    Registriert seit
    02.01.2015
    Beiträge
    524
    Danke
    95
    Erhielt 109 Danke für 104 Beiträge

    Standard

    Ist das Gleiche in Grün wie mein Vorschlag, nur ein anderer Lösungsweg. Das einzige Umschaltkriterium bleibt nun mal nur das Signal vom Motorcontroller.

  7. #17
    Registriert seit
    27.06.2009
    Ort
    am Nordharz
    Beiträge
    3.717
    Danke
    443
    Erhielt 916 Danke für 740 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von GUNSAMS Beitrag anzeigen
    Ist das Gleiche in Grün wie mein Vorschlag, nur ein anderer Lösungsweg. Das einzige Umschaltkriterium bleibt nun mal nur das Signal vom Motorcontroller.
    Ich sehe das anders.
    Insbesondere der Zeitpunkt, wann die Richtungsumschaltung geschieht, macht in der Praxis einen Unterschied. Es führt leider sehr oft zu Problemen, wenn die Umschaltung genau in dem Moment vorgenommen wird, wenn auch die Freigabe der Ausgänge erfolgt.
    Das merkt man ja hier daran, dass der Merker beim TE schon den Unterschied macht. Da helfen dann auch die zusätzlichen Verriegelungen und Timer nicht. Der Merker macht den einen entscheidenen Zyklus Unterschied!
    Das ist bei der Umschaltung im inaktiven Zustand der Ausgänge völlig irrelevant. Daher würde ich das immer bevorzugen.

    Ob Timer so oder so geb' ich Dir Recht.
    Ich persönlich bevorzuge halt, für die gleiche Funktion nicht mehrere Timer einzustellen. Dass muss aber wahrlich jeder für sich entscheiden. Gibt für beides Vor- und Nachteile.
    Geändert von hucki (29.11.2015 um 13:22 Uhr) Grund: Ein "so" am Anfang des letzten Absatzes vergessen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2017, 07:45
  2. Siemens Logo Auswertung von Tastkombinationen an einem Eingang
    Von Daimonion im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.10.2013, 22:26
  3. FAQ: Verbindung zwischen einer LOGO! 0BA7 und einem HMI-Panel
    Von IBFS im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 10:44
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.12.2007, 21:20
  5. Kommunikation zwischen zwei LOGO! mit AS-I Bus
    Von margral2 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 15:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •