Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Zaehlerwert im DB ablegen und neuen Zaehlerwert dazuaddieren

  1. #1
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin moin.

    Mich hat man jetzt vor einer alten -115U CPU 944B- gesetzt um eine Art Statistik im Hintergrund laufen zu lassen.
    Step5 hab ich soweit wieder aufgefrischt im Gehirn, aber meine Idee hat irgendwie eine Gedankenblockade erzeugt.

    Ist-Zustand:
    Ein Becken wird mit Wasser gefüllt.
    Vorhanden ist ein Durchflussmengenzähler1, welcher einen Impuls alle xxx Liter rausgibt.
    Damit steuere ich die Zufuhr des benötigten Additivs, welches ebenfalls über einen Durchflussmengenzaehler2 per Impuls(Takt) abgefragt wird. (Stopp nach 5 Takten).

    Soll-Zustand:
    Jetzt soll ich im Hintergrund erfassen, wieviel Additiv man verbraucht.
    Ich habe mir gedacht, ich nehme einfach den Zaehlerwert von meinem Zaehler1, welcher die Additivzufuhr steuert und schiebe den Wert in einen DB.
    Beim nächsten Durchgang, wenn wieder Additiv zugeführt wird, addiere ich den Zaehlerwert vom Zaehler1 auf den Wert im DB.

    So hat man einen fortlaufenden Wert, welcher immer addiert wird im DB stehen.
    Aus diesen Wert können die Kollegen dann den Verbrauch des Additivs ermitteln.
    (Beispiel: Der Wert im DB zeigt 2000 an = 5l Additiv)


    Bin ich da jetzt auf dem Holzweg?
    Ich bekomme irgendwie nichts in ein Word oder INT in einem DB geschrieben geschweige denn addiert.

    Bei einer S7 habe ich das ganze schon realisiert aber anscheinend bin ich bei einer S5 gehandicapped um mit DB's umzugehen.
    Zitieren Zitieren Zaehlerwert im DB ablegen und neuen Zaehlerwert dazuaddieren  

  2. #2
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    nähe Memmingen
    Beiträge
    610
    Danke
    93
    Erhielt 116 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Nimm doch den Impulseingang des 2.Mengenzähler (Additiv) und zähle damit einen separaten Zählwert hoch.
    Damit hast Du den Verbrauch des Additiv und kannst beliebig diesen wieder auf Null zurückstellen.

    Zum Zugriff auf DB:

    Erst mal die Flanke auf den Zählimpuls bilden
    mit dem (invertierten) Flankenmerker das addieren überspringen damit nur 1x addiert wird wenn ein Impuls kommt

    Addieren:
    Code:
    A DB xxx
    L DW yyy
    L KF +1
    +F
    T DW yyy

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu tnt369 für den nützlichen Beitrag:

    elcabone (10.12.2015)

  4. #3
    elcabone ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Das ist eine Idee... Ich hatte nicht auf den Schirm, direkt den Wert im DB hochzaehlen zu koennen.

    Muss denn nicht dann die Bedingung davor, bevor ich den DB öffne?

    So?:

    Code:
    U M x.x
    A DB xxx
    L DW yyy
    L KF +1
    +F
    T DW yyy

  5. #4
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    wie tnt369 schrieb:

    Erst mal die Flanke auf den Zählimpuls bilden
    mit dem (invertierten) Flankenmerker das addieren überspringen damit nur 1x addiert wird wenn ein Impuls kommt
    Lade, Addier, Transferierbefehle, etc.
    sind nicht vom VKE abhängig (in einer S5)
    Das heisst Du darfst das nur machen wenn die FLANKE des Zählimpulses da ist.

    zB

    Code:
    U M x.x
    UN Hilfsmerker
    = Flankenmerker
    U M x.x
    =Hilfsmerker
    
    UN Flankenmerker
    SPB M1
    A DB xxx
    L DW yyy
    L KF +1
    +F
    T DW yyy
    M1: ...... //hier geht das Programm weiter

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu borromeus für den nützlichen Beitrag:

    elcabone (10.12.2015)

  7. #5
    elcabone ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.09.2011
    Beiträge
    11
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja jetzt leuchtet's da oben.

    Sprungbefehle hatte ich einfach mal gepflegt wegignoriert.

    Vielen Dank für den Gedankenanstoß an euch Beide.

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Datum und Uhrzeit in DB ablegen
    Von Reibekuchen im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.08.2014, 22:48
  2. Systemzeit auslesen und in DB ablegen
    Von stb_abe im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2011, 00:22
  3. Messwerte erfassen und ablegen
    Von GerhardPtl im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.02.2011, 08:55
  4. Störmeldung DINT in FIFO ablegen und auslesen
    Von Viper68 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.02.2010, 12:50
  5. Ablegen der Ein- und Ausgänge im DB !
    Von SHendrik im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.02.2006, 17:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •