Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: S7 1200 über Profibus mit ET200M verbinden

  1. #11
    Contor ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hey ich habe die Kommunikation mittlerweile hinbekommen. Nach einen Neustart der Et200m ging es plötzlich. Naja keine Ahnung warum aber es geht jetzt. Nun habe ich allerdings ein weiteres Problem. Und zwar möchte ich die Daten einer USV auslesen. Dazu habe ich den RDREC Baustein veerwendet allerdings will dies nicht gelingen. Ich lade euch mal die Beschreibung des Gerätes hoch vllt habt ihr eine bessere Idee?
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. #12
    Contor ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ich habe das ganze so wie auf dem Bild zu sehen verschaltet. Der aufruf erfolg zyklisch im OB 1.

    Die HW-Konfig sieht man im Bild.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #13
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    und kommt ein Fehler beim Aufruf ?
    Rein vom Gefühl her würde ich sagen das du die Daten direkt von der IO Adresse abholen kannst und nicht der RDREC verwendet werden kann (Datensatz lesen).

    Gruß
    Christoph

  4. #14
    Contor ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja also mit RDEC kommt im Status ein Fehler. Ich habe auch schon daran gedacht die Daten direkt abzuholen. Aber wie? Ich weiß nicht wie ich das machen soll. Ich kann jetzt PLC-Variablen anlegen mit den Adressen, die in der HW-Konfig ersichtlich sind. Aber wie bekomme ich dann heraus welcher Datensatz sich hinter welcher Adresse verbirgt?
    Geändert von Contor (16.12.2015 um 10:37 Uhr)

  5. #15
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Das ist normalerweise in der Beschreibung des Geräteherstellers ersichtlich ...

    Gruß
    Larry

  6. #16
    Contor ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ Larry hast du mal ins Handbuch geschaut? Ich werde daraus nicht schlau.

  7. #17
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.727
    Danke
    398
    Erhielt 2.405 Danke für 2.002 Beiträge

    Standard

    Handbücher, die man vernünftig lesen kann ist leider heutzutage eine Kunst, die nur noch sehr sehr wenige (Firmen) verstehen ...

    Ich interpretiere das so :
    Du schreibst in die Speicherstelle "Index" den in der dem Gerät zugehörigen Tabelle aufgeführten Indexwert hinein und erhältst dann von dem Gerät in seiner Ausgabe-Speicherstelle den zugehörigen Wert (nach einer Zeit x) zurückgeliefert. Das ist dann mal ein Strom als Betragswert und mal ein Bitmuster für einen Status.

    Ich würde das einfach mal so ausprobieren (Stichwort hier : Schrittkette / Statemachine).

    Hilft dir das irgend wie ? ich kann dir da leider nicht konkreter helfen, da ich so ein Gerät zum selber testen nicht habe ...

    Gruß
    Larry

  8. #18
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Aus der Beschreibung die du geliefert hast:

    1.Allgemein:
    Das Interface in der USV stellt dem Profibus DP Master Statusmeldungen,
    Alarme sowie relevante Messwerte zur Verfügung. Ein Beschreiben
    oder Steuern über den Profibus DP Slave wird aus Sicherheitsgründen
    nicht erlaubt und ist damit nicht durchführbar

    Du kannst da nur lesen was die DP Anschaltung liefert, nix anderes, nix schreiben!
    Daher auch nur E-Adressen in der HWConfig beim GSD Slave



    Dann nimmst du den zu Deiner USV passenden Slot aus dem Katalog und ziehst ihn in das Gerät, und dann wie in der Doku aufgezählt entsprechend die Daten über die I/O Adresse auslesen.
    Du kannst auch einen UDT definieren und die Struktur aus dem Handbuch nachbauen und dann den ganzen I/O Bereich mit einmal in den UDT kopieren dann sind die Daten schon strukturiert.

    Was ich allerdings nicht rauslesen kann ist ob mit einem DP Modul mehrere USV gleichzeitig geliefert werden oder pro DP Modul eine USV.

    Update:
    Habe mal die GSD installiert.
    Die Slots entsprechen da dem Bild aus der Anleitung.
    Slot 1 = Status = Index 0 = USV ZUstand
    Slot 2 = Alarme = Index 1-6

    Also einfach die gewünschte Information lokalisieren in der Doku und dann den entsprechenden Offset ermitteln und direkt die IO Adresse auslesen.

    Gruß
    Christoph
    Geändert von ChristophD (16.12.2015 um 14:11 Uhr)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Contor (17.12.2015)

  10. #19
    Contor ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.03.2012
    Beiträge
    31
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ja so geht es ich war die ganze Zeit verwirrt und dachte das der Index tatsächlich ein Index ist. (RDREC Baustein benötigt einen Index) aber so ist das nicht gemeint, sondern rein eine Aufzählung. Naja geht jetzt aufjedenfall alles. Achso was ich noch bemerken möchte ich hatte anfangs diesen Fehler gepostet. Den habe ich auch wegbekommen. Schuld war das HMI das musste Spannungsfrei gemacht werden. Danach ging der gesamte BUS ohne Fehler. Warum das so ist kann ich mir nicht erklären. Ich vermute das das HMI mit einem Busfehler nicht klarkommt und neugestartet werden muss um den Bus für sich neu zu initialisieren.

Ähnliche Themen

  1. Step 7 ET200M mit CPU317-2DP über CP343-1 verbinden
    Von wore im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2015, 22:31
  2. Step 7 CP341 Lean mit einer S7-1200 über Ethernet verbinden
    Von joko81 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.06.2013, 15:33
  3. VLT 2800 über Profibus mit S7 verbinden
    Von murax im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.02.2013, 17:02
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 12:39
  5. Modbus RTU mit Profibus DP über ET 200 SI verbinden ?
    Von Benutzernam€ im Forum Feldbusse
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.05.2010, 14:43

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •