Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: S7 Kommunikation von S7-1500 auf S7-300

  1. #1
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    54
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    bin gerade am Entwickeln unserer Maschinen mit S7-1500. Gerade beschäftige ich mich damit, ob ich bei den Datenbausteinen auf Optimierte oder nicht Optimierte Bausteine gehen soll.
    Dabei ist die Frage aufgetreten, wie die S7 Kommunikation zu S7-300 CPU`s fuktioniert, wenn ich optimierte Bausteine verwende.
    Ich kann ja jetzt z.b. beim BSEND keine Sendebereich mehr angeben. Wie kann für optimierte datenbausteine bei BSEND einen Sendebereich festlegen?

    Hat jemand von euch jemand schon Erfahrungen damit?

    Herzlichen Dank

    Mit freundlichen Grüßen

    Markus Arbeithuber
    Zitieren Zitieren S7 Kommunikation von S7-1500 auf S7-300  

  2. #2
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von TSI09 Beitrag anzeigen
    Dabei ist die Frage aufgetreten, wie die S7 Kommunikation zu S7-300 CPU`s fuktioniert, wenn ich optimierte Bausteine verwende.
    Ich kann ja jetzt z.b. beim BSEND keine Sendebereich mehr angeben. Wie kann für optimierte datenbausteine bei BSEND einen Sendebereich festlegen?
    Optimierte Bereiche lassen sich einfach nicht versenden. DBs die kommuniziert werden dürfen nicht optimiert sein.
    Wenn sie an 300/400 gehen sowieso, Da BSEND ja die Sendung sowieso segmentiert, müssten sie ja sowieso wieder deoptimiert werden damit die 300er weis wie das Zeug zusammengehört.

    mfG René

  3. #3
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.308
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von TSI09 Beitrag anzeigen
    Ich kann ja jetzt z.b. beim BSEND keine Sendebereich mehr angeben. Wie kann für optimierte datenbausteine bei BSEND einen Sendebereich festlegen?
    Wieso sollte man keinen Sendebereich angeben können? Es muß einer angegeben werden. Man kann sich nur nicht mehr selber einen ANY zusammenbasteln, sondern muß den Sendebereich symbolisch angeben, z.B. eine Struct oder ein Array of BYTE.
    Sendebereich ist der eigene Datenbereich.

    Falls Du die Zieladresse in der S7-300 meinst: die konnte man bei BSEND noch nie angeben, der Empfänger muß einen zu dem BSEND passenden BRCV aufrufen (siehe Parameter R_ID).


    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Optimierte Bereiche lassen sich einfach nicht versenden. DBs die kommuniziert werden dürfen nicht optimiert sein.
    Ist das wirklich so? (ich habe kein aktuelles TIA)
    Darf bei S7-1500 der bei BSEND.SD_1 anzugebende eigene Sendebereich wirklich nicht in optimierten DB liegen?


    Alternativ: Muß es denn unbedingt S7-Kommunikation sein? Können die Stationen nicht auch z.B. per ISO-on-TCP (mit TSEND) kommunizieren?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  4. #4
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ist das wirklich so? (ich habe kein aktuelles TIA)
    Darf bei S7-1500 der bei BSEND.SD_1 anzugebende eigene Sendebereich wirklich nicht in optimierten DB liegen?
    Ich habs auf jedenfall nie hingekriegt. Wäre für mich eben ein Nice to have gewesen um die Länge kürzer zu halten. Aber schon das Anschliessen am BSEND funktioniert nicht wenn der Baustein optimiert ist, also dürfte das von 1500 zu 1500 auch nicht möglich sein. Die Fehlermeldung ist aber interessant, die motzt nämlich nicht die Optimierung an sondern lautet wie folgt.

    4,Nur Datenbausteine, die auf einem PLC-Datentyp oder einem Systemdatentyp basieren, können mit dem Datentyp VARIANT adressiert werden.,,,17:20:15
    Wenn man von Optimiert auf Nicht optimiert schaltet. Wird nach meinem Verständnis ein DB doch nicht zum PLC-Datentyp oder Systemdatentyp. Trotzdem funktionieren dann alle Kommunikationsarten.

    Eigentlich unverschämt. Vor 3 Jahren haben sie die Optimierung ja angepriesen und gesagt die ganze CPU wird langsamer sobald ein Baustein nicht optimiert ist. Schonmal jemand ein Programm gesehen das so auf Zykluszeit angewiesen ist dass das ne Rolle spielt aber doch so trivial eingebunden dass es nichts zu komunizieren gibt?

    mfG René

  5. #5
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.353
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Auf die schnelle mit verschiedene varianten probiert.

    Symbolisch geht das nicht.

    Bram
    Geändert von de vliegende hollander (17.12.2015 um 17:23 Uhr) Grund: Schrijffout
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  6. #6
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.353
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Spätestens wenn eine Leittechnik auf die DB zugreift muss mann sowieso auf absolute Adressierung (Nicht optimiert.)
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

  7. #7
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.308
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    4,Nur Datenbausteine, die auf einem PLC-Datentyp oder einem Systemdatentyp basieren, können mit dem Datentyp VARIANT adressiert werden.,,,17:20:15
    1) Kann man nicht den Sendepuffer als PLC-Datentyp deklarieren, damit TIA den für den VARIANT-Parameter verwenden kann?
    2) Ein Array of Byte gehört nicht zu den "Systemdatentypen"?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.308
    Danke
    932
    Erhielt 3.321 Danke für 2.683 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von de vliegende hollander Beitrag anzeigen
    Spätestens wenn eine Leittechnik auf die DB zugreift muss mann sowieso auf absolute Adressierung (Nicht optimiert.)
    Vermutlich soll keine Leittechnik mehr wahlfrei auf DB zugreifen. Können die (noch) nicht symbolisch auf Variablen zugreifen?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  9. #9
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    1) Kann man nicht den Sendepuffer als PLC-Datentyp deklarieren, damit TIA den für den VARIANT-Parameter verwenden kann?
    2) Ein Array of Byte gehört nicht zu den "Systemdatentypen"?

    Harald
    Das geht. Wenn man z.B. einen ganzen DB tranferieren will. Dann kann man einen UDT erstellen der genau dem gewünschten DB entspricht. Einen neuen DB erstellen vom Typ des UDTs. Der darf dann optimiert sein. Oder man sendet nur einen Teil eines optimierten DBs der durch einen UDT definiert ist. Offenbar werden UDTs nicht optimiert. Ich hab aber die Grösse nicht gemessen.

    Diese Vorgehensweise hat übrigens einen ganz netten Vorteil. Wenn man den UDT in die Projektbibliothek legt, kann man ihn jederzeit verändern und sowohl Ziel wie auch QuellSPS werden aktualisiert. Also kein DB auf einer CPU verändern laden, dann copy and paste zur anderen CPU und dort ebenfalls laden. Das geht dann automatisch.

    mfG René

  10. #10
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.793
    Danke
    144
    Erhielt 1.706 Danke für 1.238 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Das geht. Wenn man z.B. einen ganzen DB tranferieren will. Dann kann man einen UDT erstellen der genau dem gewünschten DB entspricht. Einen neuen DB erstellen vom Typ des UDTs. Der darf dann optimiert sein. Oder man sendet nur einen Teil eines optimierten DBs der durch einen UDT definiert ist. Offenbar werden UDTs nicht optimiert. Ich hab aber die Grösse nicht gemessen.
    Ich steige da noch nicht so ganz durch.

    In dem "Programming guideline" für das TIA-Portal steht, dass Anwenderdatentypen separat abgelegt werden.
    In einem Bildchen in dem Dokument sieht es so aus, als ob die Daten in den Anwenderdatentypen überhaupt nicht optimiert abgelegt werden, also dass dort dann z.B. auch (Padding-)Bytes frei bleiben würden. Außerdem fangen Anwenderdatentypen angeblich immer an einer "Word Grenze" an. Wenn es jetzt doch feste Adress(offsets) gibt, dann könnte das TIA-Portal diese doch netterweise auch anzeigen. Und kann ich aus diesen Offsets schließen, dass eine Variable von einem Anwenderdatentyp in einem "optimierten" DB "nicht optimiert" abgelegt wird? Was ist mit Bools in einem UDT, die doch wegen der Optimiertung an anderer Stelle ein ganzes Byte einnehmen, weil der Zugriff schneller ist? Bedeutet das also, dass ein Bool im UDT langsamer ist als ein Bool direkt in einem "optimierten" DB?

    Dann steht in einem Kapitel zur Kommunikation, dass ich z.B. mit TSEND/TRCV optimierte und nicht-optimierte DBs bei Send- und Empfangsdaten mischen könne, das TIA-Portal macht das (wie auch immer) richtig. Wie erkennt das TIA-Portal das, bzw. der Partner?

    So wie ich das sehe, gibt es damit drei verschiedene Datenablagemöglichkeiten die komplett verschieden sind:
    - "nicht optimierter" DB
    - "optimierter" DB
    - Anwenderdatentyp in einem "optmierten" DB

Ähnliche Themen

  1. Kommunikation Profi-Net , Ethernet 1500 -> 300
    Von Bananenbier im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.06.2015, 18:37
  2. TIA Migrieren von SFC24 von S7-300 zu 1500
    Von Goeky im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.06.2015, 16:58
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 14:21
  4. TIA Verbindung S7 1500 zu S7 300
    Von GS-Harri im Forum Simatic
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.08.2014, 11:04
  5. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 14.07.2014, 14:02

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •