Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Safety Abkoppeln einer CPU über Panel

  1. #1
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    187
    Danke
    13
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo...,

    Habe da eine Anlage in der mehrere Stationen mit eigener CPU und Safety geplant sind.

    Die Stationen werden dann mit Bändern verbunden und der Not-Halt jeder Station soll dann auf alle Stationen wirken.

    Die Stationen sollen hierzu über eine Profisafe-Kommunikation Signale austauschen. (Es soll ggf auch eine übergeortnete Steuerung geben)

    Nun soll aber je nach Produkt die eine oder andere Station aus dem Verbund genommen und Hardwaremäßig entfernt werden. Es soll dazu eine Abwahl auf dem zentralen Panel geben.

    Wie kann man diese Abwahl halbwegs "sicher" gestalten? Schließlich wird dann ja die Safetykommunikation zur Stration deaktiviert!
    Gibt's da einen vernünftigen Ansatz?
    Zitieren Zitieren Safety Abkoppeln einer CPU über Panel  

  2. #2
    Registriert seit
    21.08.2006
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    82
    Danke
    9
    Erhielt 6 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Wir realisieren dies über einen Schlüsselschalter der auf sichere Eingänge geführt ist.
    Die Anlage muss zuerst gestoppt werden und der Schlüsselschalter betätigt.
    Danach ist im Safetyprogramm die Betriebsumschaltung zugelassen.
    Es können Stationen deaktiviert / aktiviert werden. Die Not-Halt-Taster werden auch überbrückt.
    Danach muss der Schlüsselschalter wieder deaktiviert werden.

    Wichtig ist das du die ganze Umschaltungen im Sicherheitsprogramm machst mit Safetyvariablen.
    Das Problem ist, das im Safetyprogramm keine remanenten Variablen projektiert werden können.
    Bei uns wird bei einem Neustart der SPS die Variablen im Sicherheitsprogramm durch remanente nicht sichere variablen initialisiert.
    Danach wird eine Meldung mit dem aktuellen Konfiguration auf dem Panel angezeigt und dies muss auch Bestätigt werden.
    Diese Bestätigung wurde im Sicherheitsprogramm programmiert.

    Du könntest auch für jede Station im Hauptschrank einen eigenen Schlüsselschalter installieren und sobald dieser aktiviert ist, wird eine Station deaktiviert.
    Ist sicher die saubere Lösung.

    Viele Grüsse
    Ralph

  3. #3
    Avatar von NBerger
    NBerger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    187
    Danke
    13
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge

    Standard

    Das hört sich nach nem brauchbaren Ansatz an...

    Danke und guten Rutsch

  4. #4
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    648
    Danke
    117
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von NBerger Beitrag anzeigen
    Wie kann man diese Abwahl halbwegs "sicher" gestalten? Schließlich wird dann ja die Safetykommunikation zur Stration deaktiviert!
    Gibt's da einen vernünftigen Ansatz?
    Hallo NBerger,

    „halbwegs sicher“ ist bestimmt kein annehmbares Ziel.
    Ein Schlüsselschalter zum überbrücken vom nicht eingebundenen Maschinenmodul, ist nicht empfehlenswert!
    Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Fehlbedienung stattfindet ist sehr hoch.

    Wie wird denn erkannt, ob das Modul angedockt ist?
    Dort wäre eine konstruktive Maßnahme erforderlich, die die Anwesenheit „sicher“ erkennt.
    Sehr wahrscheinlich muss auch eine Maßnahme zur Umhausung getroffen werden. Also kein Modul angedockt – Schutzabdeckung muss angebracht werden…

    Gruß
    Chräshe

  5. #5
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    228
    Danke
    7
    Erhielt 30 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    @rr_zx: Also ich habe mal gelernt, dass jeder sichtbare und zugängliche Not-Aus auch diese Funktion ausführen können muss. Brücken im Sicherheitsprogramm ist da sicher nicht OK.

    Wenn ich Unrecht habe, kann man mir gerne widersprechen

  6. #6
    Avatar von NBerger
    NBerger ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.08.2010
    Ort
    Köln
    Beiträge
    187
    Danke
    13
    Erhielt 30 Danke für 24 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Habt ja recht, aber...

    - Jeder Anlagenteil ist eine geschlossene Einheit und kann auch solo betrieben werden.
    - Je nach Produktion werden mehrere zu einer Linie zusammengestellt. Dann gemeinsamer Not-Halt usw. per ProfiSave
    - Die Kisten sind so klein das man sie bequem mit Ameise verrücken kann. "Netzstecker" und Ethernet-Kabel raus und los...

    Überwachen muss ich das gewollte trennen der ProfiSave-Verbindung über eine Abwahl am Zentralen Panel.

    Prüfe gerade ob ich für die Deaktivierung die "Sichere-Quittierung" nutzen kann mit der man normalereweise die Widereingliederung von Safetybaugruppen realisiert.

Ähnliche Themen

  1. TIA Routing von CP über CPU auf Panel
    Von Paule im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 18:36
  2. 2 CPU 1 Panel über MPI
    Von hoelle1985 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 09:17
  3. Zugriff auf S7 CPU über Ethernet am Panel PC
    Von Coleman im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 20:21
  4. Zugriff einer CPU auf Daten 2. CPU über LAN
    Von Nico99 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 12:17
  5. CPU über Panel Programmieren
    Von alex86 im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 14:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •