Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Fehlersichere Analogbaugruppe

  1. #1
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    98
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen alle zusammen,

    Ich soll für einen Kunden eine Fehlersichere Steuerung bauen. Bisher wurde bei uns immer die ET200S verbaut. Dafür konnte ich auch Fehlersichere Digitalbaugruppen finden. Nur leider keine Fehlersicheren Analogbaugruppen. Damit solle eine Theatermessachse von Tecsis ausgewertet werden.
    Gibt es von Siemens vielleicht einen Katalog wo alle ET200S Bauteile drin sind? Oder kann mir jemand die Fehlersichere Analogbaugruppe nennen?

    Vielen dank schon mal und schönes Wochenende.

    Hagen
    Zitieren Zitieren Fehlersichere Analogbaugruppe  

  2. #2
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Bei der ET200S gibt es keine F-Analogbaugruppen, zumindest im Katalog CA01 nicht.
    Eine Übersicht bekommt Du, wenn Du Dir den CA01 installierst. Den bekommst Du von Siemens (Vertrieb) kostenlos.
    Du wirst wohl auf ET200M setzen müssen- da kannst Du Dich auch mit Analogwerten austoben.

  3. #3
    Registriert seit
    21.11.2014
    Beiträge
    228
    Danke
    7
    Erhielt 30 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    [s]Bei der ET200M habe ich nur Analog IN gefunden.[/s] ignorieren, bin noch nicht ganz wach -.-

    Was ist denn der Anwendungsfall? kann man das evtl. anders lösen?
    Geändert von Christmaspoo (15.01.2016 um 09:41 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Christmaspoo Beitrag anzeigen
    Bei der ET200M habe ich nur Analog IN gefunden.

    Was ist denn der Anwendungsfall? kann man das evtl. anders lösen?
    Was soll eine FS Analogausgabebaugruppe machen?

  5. #5
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von S7Anfänger Beitrag anzeigen
    Ich soll für einen Kunden eine Fehlersichere Steuerung bauen.

    Hagen
    Hast und kennst Du die EN ISO 13849? Wenn nicht, besorge Dir das mal.
    Parallel gibt es auch zusätzliche Bücher, die gar nicht mal so schlecht sind, die sich mit dieser Thematik befassen.
    Im Grunde musst Du, wenn Du eine fehlersichere Anlage errichtest, die einzelnen Kreise bzw. das System als gesamtes betrachten. Das ist eben nicht nur ein bissl Software sondern man muss sich auch mit der, der SPS vorgelagerten und der, der SPS nachgelagerten Hardware intensiv auseinander setzen.

    Gibt es schon eine Risikoanalyse der Kundenanlage?

  6. #6
    Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    98
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo borromeus,

    Die EN habe ich leider nicht. Wäre aber total klasse, wenn du mir die beschaffen kannst.
    Hitergrund der ganzen Geschichte ist, das der TÜV diese Theatermessachse zur Lastüberwachung fordert. Zusätzlich wollen die eine Sicherheits SPS haben. Die Messachse liefert mir Signale von 0-10V oder 4-20mA, die ich dann verarbeiten muss.
    Die Risikoanalyse wird bei uns immer von einer externen und neutralen Firma erstellt. Das wird bei uns schon seit Jahren so gehandhabt. Aber es ist ja Trotzdem gut, wenn man selbst auch Ahnung davon hat, da wir der öfteren Steuerungen für Theaterwinden und auch neu für Offshorkräne erstellen. Und bei der Theatertechnik haben sich nach meinen Informationen die Vorschriften seit dem 1.1.2016 geändert. Und jetzt ist es halt der erst Projekt, das ich Selbstständig ausarbeiten soll. und dazu habe ich auch richtig Bock. Will aber auch alles 200 %ig machen.

    Danke für alle folgenden Antworten.

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Die EN ISO 13849 musst Du bestellen.
    Ich wollte aber eigentlich nur darauf hinweisen, dass es möglicherweise ungünstig ist, sowas zu machen wenn man mit der Materie nicht vertraut ist.
    Und was steht in der Risikoanalyse drin? Weil ohne die, brauchst/kannst Du nicht (sinnvoll) anfangen.
    Geändert von borromeus (16.01.2016 um 20:22 Uhr) Grund: Beistrich fehlte

  8. #8
    Registriert seit
    08.02.2008
    Beiträge
    147
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo


    Hatte vor kurzem auch meine erste FailSafe-Anwendung.
    Frage mal den TÜV welchen Sicherheitslevel er fordert.
    Im Handbuch der FailSafeKarten steht dann wie der Eingang auszuführen ist.
    Auf jedenfall nimm 4-20mA !!!
    Eventuell musst Du das Signal auch doppelt einlesen


    Grundsätzlich geht es ja "nur" darum das Signale sicher zu erfassen und zu erkennen wann es fehlerhaft ist.


    Du brauchst dann auch noch die nötigen Softwarepakete für die Simaticsoftware.
    Ich musst es noch mit dem SimaticManager machen ( S7-400H geht mit TIA noch nicht )


    Musst Du damit was abschalten ?

  9. #9
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.255
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MandiNice Beitrag anzeigen
    Musst Du damit was abschalten ?
    Interessante Frage!
    Kannst Du mir einen Fall nennen wozu ich analoge und binäre Signale fehlersicher einlese wenn ich weiter keine Aktion mache?
    Ich stehe scheinbar auf dem Schlauch.

  10. #10
    Registriert seit
    08.02.2008
    Beiträge
    147
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    >> Kannst Du mir einen Fall nennen wozu ich analoge und binäre Signale fehlersicher einlese wenn ich weiter keine Aktion mache?

    Ja stimme.

    Aber was ich mit meinen Kunden schon alles erlebt habe, Da wundert mich nix mehr.
    z.B.:
    Eine redundanten SPS doppel ausgeführt - Also vier CPU's
    Und ein Switch um €25.-- blockiert das ganze System

    Oder redundante SPS, redundanten Spannungsversorung, FailSafe Eingänge und ein Sicherungsautomat schaltet einen wichtigen Teil ab ohne den nix mehr geht.


    usw...



Ähnliche Themen

  1. TIA Fehlersichere CPU
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2016, 09:51
  2. Fehlersichere S7-400
    Von knarf im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.10.2011, 11:26
  3. Fehlersichere Kommunikation
    Von linksaussensvl im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 11:02
  4. Fehlersichere Bauteile?
    Von Domi55 im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2009, 14:28
  5. Fehlersichere Baugruppen
    Von ottopaul im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 09:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •