Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: PCS7 Ungenauigkeit bei Zeitmessung

  1. #21
    B1tst0rm ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von SPSKILLER Beitrag anzeigen
    Du musst beim SFC64 nix zerlegen, es wird die Zeit seit CPU-Start in ms ausgegeben.
    Es genügt eine Subtraktion der Werte um die Differenz in ms zu erhalten.
    Die Möglichkeiten des SFC64 kannte ich noch nicht. Danke für den Tipp! Den werde ich mir genauer ansehen.

  2. #22
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Die cpu Zeit ist ne schlechte Idee... Die wird öffter mal durch die UhrzeitSynchronisation verstellt...
    Gruss

  3. #23
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.731
    Danke
    143
    Erhielt 1.685 Danke für 1.225 Beiträge

    Standard

    Mit SFC64 gibt es eine fortlaufenden Zähler der von der SPS-Zeit nicht beeinflusst wird, es ist nur der Überlauf zu beachten. Angeblich hatten einige CPUs früher mal Probleme mit diesem SFC, weiß nicht ob das noch aktuell ist.

    Das bei CFC mit einem Zykluszähler in DINT zu realisieren und diesen dann wieder in Sekunden zurückzurechnen ist auch nicht ganz so einfach, da es ja durchaus sein kann, dass jemand den Baustein während des laufenden CPU in eine andere Ablaufgruppe verschiebt, und dann sollten bereits laufende Timer auch korrekt weiterlaufen. Da müssten schon zwei Zähler her, z.B. einer auf ms und ein weiterer auf s normiert.
    Darum ist das mit dem SFC64 gar keine schlechte Idee. Wenn da mehr als 24 Tage in ms-Auflösung benötigt werden, sind aber auch zwei Zähler notwendig. Kommt letztenendes also aufs gleiche raus.
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  4. #24
    B1tst0rm ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    14.04.2012
    Beiträge
    8
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich habe zum Test beide Varianten d.h.:

    1. Zählen von OB Zyklen
    2. SFC64 TIME_TCK()

    in einen FB gepackt und auf einer S7-416 am laufen.

    Die Zeiterfassung beider Methoden läuft absolut synchron. Jede Lösung hat natürlich ihre Vor- und Nachteile. Das wichtigste Kriterium, die Genauigkeit, ist offensichtlich in beiden Fällen gewährleistet.

    Ich warte noch auf eine Erklärung von SIEMENS bezüglich der Ungenauigkeit des TimerP Bausteins.

  5. #25
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von B1tst0rm Beitrag anzeigen

    Ich warte noch auf eine Erklärung von SIEMENS bezüglich der Ungenauigkeit des TimerP Bausteins.
    Die hat Harald und Thomas eh schon gegeben.

    PCS7 Ungenauigkeit bei Zeitmessung
    PCS7 Ungenauigkeit bei Zeitmessung

  6. #26
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    @Thomas meine Warnung bezog sich auf sfc1. Sfc64 funktioniert schon...

  7. #27
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.405
    Danke
    447
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    Mit SFC64 gibt es eine fortlaufenden Zähler der von der SPS-Zeit nicht beeinflusst wird, es ist nur der Überlauf zu beachten. Angeblich hatten einige CPUs früher mal Probleme mit diesem SFC, weiß nicht ob das noch aktuell ist..
    Das ist sehr lange her.

    Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
    .. Das bei CFC mit einem Zykluszähler in DINT zu realisieren und diesen dann wieder in Sekunden zurückzurechnen ist auch nicht ganz so einfach, da es ja durchaus sein kann, dass jemand den Baustein während des laufenden CPU in eine andere Ablaufgruppe verschiebt, und dann sollten bereits laufende Timer auch korrekt weiterlaufen...
    Wenn man jetzt den DINT-Zähler nicht um eine feste "1" erhöht, sondern variabel um den Aufrufintervall des jeweiligen OB in [ms], umgeht man diese Probleme. Der Aufrufintervall des OBs steht in den Lokaldaten. Geht so etwas auch in PCS7?
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  8. #28
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Wenn Du den Dint Zaehler nicht um eins erhöhSt sondern um 10 oder 100 ist der Zaehler natuerlich auch eher am Anschlag... Deshalb die Aussage von Thomas, es ist nicht ganz trivial, alle eventualitaeten zu berücksichtigen...

  9. #29
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.252
    Danke
    244
    Erhielt 332 Danke für 303 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Das ist sehr lange her.

    Wenn man jetzt den DINT-Zähler nicht um eine feste "1" erhöht, sondern variabel um den Aufrufintervall des jeweiligen OB in [ms], umgeht man diese Probleme. Der Aufrufintervall des OBs steht in den Lokaldaten. Geht so etwas auch in PCS7?
    Ja, jeder zeitabhängige Baustein hat einen Eingang SAMPLE_T, in Real, der das Aufrufintervall in Sekunden angibt.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei PCS7 gesucht
    Von DieterSG im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 23:18
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 19:13
  3. Alle Pläne bei PCS7 ausdrucken *.pdf
    Von matthias_1982 im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 07:39
  4. Hörmelder bei PCS7 Version 7.1
    Von Torstiborsti im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2011, 16:00
  5. Drehgeber ungenauigkeit
    Von Anaconda55 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 13.11.2009, 19:18

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •