Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Thema: AWL in FUP aus Quelle

  1. #11
    Ani ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

  2. #12
    Registriert seit
    17.09.2014
    Ort
    BW
    Beiträge
    217
    Danke
    18
    Erhielt 28 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Sehr verwirrend das ganze.

    Hatte Dein zuerst gepostete Programm abgetippt und umschalten auf FUP geht nicht.

    Aber mache ich das ganze gleich in FUP und schalte dann um auf AWL sieht es genau so aus.
    Jetzt bin ich auch verwirrt..
    Naja aber Hauptsache es tut jetzt bei Dir.

    Gesendet von meinem SM-A300FU mit Tapatalk

  3. #13
    Ani ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Also ich hab mal noch weiter rumprobiert es liegt wirklich an der Sprungadresse. In TIA lautet die Sprungadress "LABEL_xy" und in Step 7 "_xy". Als ich die Sprungadresse nur im FB geändert hab, hats nicht funktioniert, aber als ich es in der Quelle geändert hab und neu übersetzt, funktionierts. Außer bei dem Beispiel-Netzwerk natürlich ! Also bitte weitere Vorschläge und Tipps. Die ganzen Netzwerke aufzudröseln ist zu viel Arbeit!

  4. #14
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Die Label bei Step 7 sind wie bei Step 5 damals (wohl aus Kompatibilität) in der Form M123, also 4 Zeichen wobei das erste Zeichen wohl ein Buchstabe sein muss.

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

  5. #15
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ani Beitrag anzeigen
    Also ich hab mal noch weiter rumprobiert es liegt wirklich an der Sprungadresse. In TIA lautet die Sprungadress "LABEL_xy" und in Step 7 "_xy". Als ich die Sprungadresse nur im FB geändert hab, hats nicht funktioniert, aber als ich es in der Quelle geändert hab und neu übersetzt, funktionierts. Außer bei dem Beispiel-Netzwerk natürlich ! Also bitte weitere Vorschläge und Tipps. Die ganzen Netzwerke aufzudröseln ist zu viel Arbeit!
    Naja, du öffnest die Quelle in einen Editor ala Notepad, PSPad nach Wahl, und machst Suchen - Ersetzen, also Suchen "Label_" und ersetzen "_0".

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #16
    Ani ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Merke gerade ich habe mich vllt nicht gut ausgedrückt. Das ändern der Sprungadressen ist das kleinste Problem. Aber das Beispiel-Netzwerk lässt sich trotz Ändern der Sprungadresse immer noch nicht in FUP umwandeln. Das Netzwerk in 2 aufteilen ist für mich keine Option bei xy Bausteinen mit xy Netzwerken. Irgendwie muss das doch klappen mit dem umwandeln

  7. #17
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Kannst du mal Quellen original hier reinstellen, irgendwie hab ich nicht wirklich Lust das ganze abzumalen (obgleich ich investigativ schon interesse am "Warum" hätte).
    Hier am besten auch mal das Original von TIA sowie deinen "formale Fehler ausgebügelt" Stand.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. #18
    Ani ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Das ist was TIA mir aus dem FUP in AWL al Quelle generiert hat


    Code:
    FUNCTION_BLOCK "Sperrdampfdruckregler"
    TITLE = Sperrdampfdruckregler
    { S7_Optimized_Access := 'FALSE' }
    VERSION : 0.1
       VAR 
          Befehl_AUS : Bool;
          Befehl_HAND : Bool;
          Befehl_AUTO : Bool;
          Freigabe : Bool;
          SP_INT : Real;
          MAN : Real;
          GAIN : Real;
          TI : Time;
          TD : Time;
          TM_LAG : Time;
          REGLER_AUS : Bool;
          REGLER_HAND : Bool;
          REGLER_AUTO : Bool;
          LMN : Real;
          QLMN_HLM : Bool;
          QLMN_LLM : Bool;
          LMN_P : Real;
          LMN_I : Real;
          LMN_D : Real;
          PV : Real;
          ER : Real;
          "RET__VAL" : Word;
          P_Flanke_1 : Bool;
          P_Flanke_2 : Bool;
          P_Flanke_3 : Bool;
          SW_OG : Real;
          SW_UG : Real;
          Aktuelle_Sollwert : Real;   // Aktuelle_Sollwert
          REAL_02 : Real;
          REAL_03 : Real;
          Stellwert : Real;
       END_VAR
    
       VAR_TEMP 
          Dummy : Bool;
       END_VAR
    
    
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE = Freigabe
          U "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".Fail_ALARM_OUT;
          NOT;
          = #Freigabe;
    NETWORK
    TITLE = AUS / HAND / AUTO
          U(;
          U #Befehl_HAND;
          S #REGLER_HAND;
          U(;
          O #Befehl_AUS;
          O #Befehl_AUTO;
          O "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".Fail_ALARM_OUT;
          O "B0MAY40EC010".XS52.bit_0_CMD_TO_TIA_Programm;
          );
          R #REGLER_HAND;
          U #REGLER_HAND;
          );
          NOT;
          U(;
          U(;
          U(;
          O #Befehl_AUTO;
          O "B0MAY40EC010".XS03.bit_0_CMD_TO_TIA_Programm;
          );
          S #REGLER_AUTO;
          U(;
          O #Befehl_AUS;
          O #Befehl_HAND;
          O "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".Fail_ALARM_OUT;
          );
          R #REGLER_AUTO;
          U #REGLER_AUTO;
          );
          NOT;
          );
          = %L1.0;
          U %L1.0;
          BLD 102;
          = #REGLER_AUS;
          UN %L1.0;
          SPBNB Label_0;
          L 100.0;
          T "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
    Label_0:      NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Rampe Regler AUS
          O(;
          U(;
          U #REGLER_AUS;
          BLD 100;
          FP #P_Flanke_3;
          );
          SPBNB Label_1;
          L #LMN;
          T "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_1:      U BIE;
          );
          O(;
          U #REGLER_AUS;
          SPBNB Label_2;
          L "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          L 0.1;
          -R;
          T "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    Label_2:      U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          L 0.0;
          <R;
          );
          SPBNB Label_3;
          L 0.0;
          T "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_3:      U BIE;
          );
          = #Dummy;
    NETWORK
    TITLE = MAN auf NUL initialisieren Sollwert
          U #REGLER_AUTO;
          BLD 100;
          FP #P_Flanke_2;
          = %L1.0;
          U(;
          O(;
          U #REGLER_AUS;
          BLD 100;
          FP #P_Flanke_1;
          );
          O %L1.0;
          );
          SPBNB Label_4;
          L 0.0;
          T #MAN;
    Label_4:      NOP 0;
          U %L1.0;
          SPBNB Label_5;
          L 30.0;
          T #SP_INT;
    Label_5:      NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Sollwert über Rampe führen
          O(;
          U(;
          L #SP_INT;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          >R;
          );
          SPBNB Label_6;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          L 0.1;
          +R;
          T #Aktuelle_Sollwert;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    Label_6:      U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L #SP_INT;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          <R;
          );
          SPBNB Label_7;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          L 0.1;
          -R;
          T #Aktuelle_Sollwert;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    Label_7:      U BIE;
          );
          O(;
          L #SP_INT;
          L 0.1;
          +R;
          T #REAL_02;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
          U BIE;
          );
          O(;
          L #SP_INT;
          L 0.1;
          -R;
          T #REAL_03;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
          U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          L #REAL_03;
          >=R;
          );
          U(;
          L #Aktuelle_Sollwert;
          L #REAL_02;
          <=R;
          );
          SPBNB Label_8;
          L #SP_INT;
          T #Aktuelle_Sollwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_8:      U BIE;
          );
          O(;
          U #REGLER_AUS;
          SPBNB Label_9;
          L "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".ACT_VAL_OUT;
          T #Aktuelle_Sollwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_9:      U BIE;
          );
          O(;
          U #REGLER_AUS;
          SPBNB Label_10;
          L "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".ACT_VAL_OUT;
          T #SP_INT;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_10:      U BIE;
          );
          = #Dummy;
    NETWORK
    TITLE = Ober und Untergrenze Sollwertvorgabe
          L 50.0;
          T #SW_OG;
    
          L -10.0;
          T #SW_UG;
    NETWORK
    TITLE = Reglerbaustein
          U "Low_Merker";
          = %L1.0;
          BLD 103;
          U #REGLER_HAND;
          = %L1.1;
          BLD 103;
          U "Low_Merker";
          = %L1.2;
          BLD 103;
          U "High_Merker";
          = %L1.3;
          BLD 103;
          U "High_Merker";
          = %L1.4;
          BLD 103;
          U "Low_Merker";
          = %L1.5;
          BLD 103;
          U "Low_Merker";
          = %L1.6;
          BLD 103;
          U "High_Merker";
          = %L1.7;
          BLD 103;
          CALL CONT_C, "Sperrdampfdruckregler_IDB"
          (  COM_RST                     := %L1.0 , 
             MAN_ON                      := %L1.1 , 
             PVPER_ON                    := %L1.2 , 
             P_SEL                       := %L1.3 , 
             I_SEL                       := %L1.4 , 
             INT_HOLD                    := %L1.5 , 
             I_ITL_ON                    := %L1.6 , 
             D_SEL                       := %L1.7 , 
             CYCLE                       := t#100ms , 
             SP_INT                      := #SP_INT , 
             PV_IN                       := "B0MAW30CP010_P_SpDa_hi_RV".ACT_VAL_OUT , 
             MAN                         := #MAN , 
             GAIN                        := #GAIN , 
             TI                          := #TI , 
             TD                          := #TD , 
             TM_LAG                      := t#2s , 
             LMN_LLM                     := 0.0 , 
             PV_FAC                      := 1.0 , 
             PV_OFF                      := 0.0 , 
             LMN_FAC                     := 1.0 , 
             LMN_OFF                     := 0.0 , 
             I_ITLVAL                    := 0.0 , 
             DISV                        := 0.0 , 
             LMN                         := #LMN , 
             LMN_P                       := #LMN_P , 
             LMN_I                       := #LMN_I , 
             LMN_D                       := #LMN_D , 
             PV                          := #PV , 
             ER                          := #ER
          );
          NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Ausgabe
          U "High_Merker";
          = %L1.0;
          U(;
          U %L1.0;
          U #REGLER_AUS;
          SPBNB Label_11;
          L "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN_HLM;
          T #Stellwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    Label_11:      U BIE;
          );
          NOT;
          SPBNB Label_12;
          L "Sperrdampfdruckregler_IDB".LMN;
          T #Stellwert;
    Label_12:      NOP 0;
          U "Low_Merker";
          = %L1.1;
          BLD 103;
          U %L1.0;
          SPBNB Label_13;
          CALL UNSCALE
          (  IN                          := #Stellwert , 
             HI_LIM                      := 0.0 , 
             LO_LIM                      := 100.0 , 
             BIPOLAR                     := %L1.1 , 
             RET_VAL                     := #"RET__VAL" , 
             OUT                         := "PAW530   IOP78A1 B0MAW10DU010 Setpoint I/P converter control valve HP sealing steam"
          );
    Label_13:      NOP 0;
          U %L1.0;
          U(;
          O #REGLER_HAND;
          O #REGLER_AUTO;
          );
          = "A20.5   IOP 80A1 B0MAW10DU010 Release I/P converter control valve HP sealing steam";
          U %L1.0;
          U #REGLER_AUTO;
          = "SAT_Binary -> ZLT".B0MAW10DP010_01;
          U %L1.0;
          U #REGLER_AUS;
          = "SAT_Binary -> ZLT".B0MAW10DP010_02;
    NETWORK
    TITLE = Rücksetzen Befehle
          U "High_Merker";
          = %L1.0;
          U %L1.0;
          U #Befehl_HAND;
          R #Befehl_HAND;
          U %L1.0;
          U #Befehl_AUTO;
          R #Befehl_AUTO;
          U %L1.0;
          U #Befehl_AUS;
          R #Befehl_AUS;
    END_FUNCTION_BLOCK
    und das ist meine ausgebügelte Version

    Code:
    FUNCTION_BLOCK "Sperrdampfdruckregler"
    TITLE = Sperrdampfdruckregler
    
    AUTHOR : 'AP'
    VERSION : 0.1
       VAR 
          Befehl_AUS : Bool;
          Befehl_HAND : Bool;
          Befehl_AUTO : Bool;
          Freigabe : Bool;
          SP_INT : Real;
          MAN : Real;
          GAIN : Real;
          TI : Time;
          TD : Time;
          TM_LAG : Time;
          REGLER_AUS : Bool;
          REGLER_HAND : Bool;
          REGLER_AUTO : Bool;
          LMN : Real;
          QLMN_HLM : Bool;
          QLMN_LLM : Bool;
          LMN_P : Real;
          LMN_I : Real;
          LMN_D : Real;
          PV : Real;
          ER : Real;
          RET_VALU : Word;
          P_Flanke_1 : Bool;
          P_Flanke_2 : Bool;
          P_Flanke_3 : Bool;
          SW_OG : Real;
          SW_UG : Real;
          Aktuelle_Sollwert : Real;   // Aktuelle_Sollwert
          REAL_02 : Real;
          REAL_03 : Real;
          Stellwert : Real;
       END_VAR
    
       VAR_TEMP 
          Dummy : Bool;
          Dummy_Sat1 : Bool;
          Dummy_Sat2 : Bool;
          Dummy_XS52 : Bool;
          Dummy_P_SpDa_Hi_Out : Bool;
          Dummy_XS03 : Bool;
          Dummy_IDB_HLM : Real;
          Dummy_P_SpDa_hi_AV : Real;
          Dummy_IDB_LMN : Real;
          Dummy_SP_HP_SealSteam : int;
          Dummy_Rel_HP_SealSteam : Bool;
       END_VAR
    
    
    BEGIN
    NETWORK
    TITLE = Freigabe
          U  Dummy_P_SpDa_Hi_Out;
          NOT;
          =  Freigabe;
    NETWORK
    TITLE = AUS / HAND / AUTO
          U(;
          U  Befehl_HAND;
          S  REGLER_HAND;
          U(;
          O  Befehl_AUS;
          O  Befehl_AUTO;
          O  Dummy_P_SpDa_Hi_Out;
          O  Dummy_XS52;
          );
          R  REGLER_HAND;
          U  REGLER_HAND;
          );
          NOT;
          U(;
          U(;
          U(;
          O  Befehl_AUTO;
          O  Dummy_XS03;
          );
          S  REGLER_AUTO;
          U(;
          O  Befehl_AUS;
          O  Befehl_HAND;
          O  Dummy_P_SpDa_Hi_Out;
          );
          R  REGLER_AUTO;
          U  REGLER_AUTO;
          );
          NOT;
          );
          = %L1.0;
          U %L1.0;
          BLD 102;
          =  REGLER_AUS;
          UN %L1.0;
          SPBNB _001;
          L 100.0;
          T  Dummy_IDB_HLM ;
    _001:      NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Rampe Regler AUS
          O(;
          U(;
          U  REGLER_AUS;
          BLD 100;
          FP  P_Flanke_3;
          );
          SPBNB _002;
          L  LMN;
          T  Dummy_IDB_HLM ;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _002:      U BIE;
          );
          O(;
          U  REGLER_AUS;
          SPBNB _003;
          L Dummy_IDB_HLM ;
          L 0.1;
          -R;
          T Dummy_IDB_HLM ;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    _003:      U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L Dummy_IDB_HLM ;
          L 0.0;
          <R;
          );
          SPBNB _004;
          L 0.0;
          T Dummy_IDB_HLM ;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _004:      U BIE;
          );
          =  Dummy;
    NETWORK
    TITLE = MAN auf NUL initialisieren Sollwert
          U  REGLER_AUTO;
          BLD 100;
          FP  P_Flanke_2;
          = %L2.0;
          U(;
          O(;
          U  REGLER_AUS;
          BLD 100;
          FP  P_Flanke_1;
          );
          O %L2.0;
          );
          SPBNB _005;
          L 0.0;
          T  MAN;
    _005:      NOP 0;
          U %L2.0;
          SPBNB _006;
          L 30.0;
          T  SP_INT;
    _006:      NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Sollwert über Rampe führen
          O(;
          U(;
          L  SP_INT;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          >R;
          );
          SPBNB _007;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          L 0.1;
          +R;
          T  Aktuelle_Sollwert;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    _007:      U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L  SP_INT;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          <R;
          );
          SPBNB _008;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          L 0.1;
          -R;
          T  Aktuelle_Sollwert;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
    _008:      U BIE;
          );
          O(;
          L  SP_INT;
          L 0.1;
          +R;
          T  REAL_02;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
          U BIE;
          );
          O(;
          L  SP_INT;
          L 0.1;
          -R;
          T  REAL_03;
          UN OV;
          SAVE;
          CLR;
          U BIE;
          );
          O(;
          U(;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          L  REAL_03;
          >=R;
          );
          U(;
          L  Aktuelle_Sollwert;
          L  REAL_02;
          <=R;
          );
          SPBNB _009;
          L  SP_INT;
          T  Aktuelle_Sollwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _009:      U BIE;
          );
          O(;
          U  REGLER_AUS;
          SPBNB _00a;
          L  Dummy_P_SpDa_hi_AV;
          T  Aktuelle_Sollwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _00a:      U BIE;
          );
          O(;
          U  REGLER_AUS;
          SPBNB _00b;
          L Dummy_P_SpDa_hi_AV;
          T  SP_INT;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _00b:      U BIE;
          );
          =  Dummy;
    NETWORK
    TITLE = Ober und Untergrenze Sollwertvorgabe
          L 50.0;
          T  SW_OG;
    
          L -10.0;
          T  SW_UG;
    NETWORK
    TITLE = Reglerbaustein
          U  Low_Merker ;
          = %L3.0;
          BLD 103;
          U  REGLER_HAND;
          = %L3.1;
          BLD 103;
          U  Low_Merker ;
          = %L3.2;
          BLD 103;
          U  High_Merker ;
          = %L3.3;
          BLD 103;
          U  High_Merker ;
          = %L3.4;
          BLD 103;
          U  Low_Merker ;
          = %L3.5;
          BLD 103;
          U  Low_Merker ;
          = %L3.6;
          BLD 103;
          U  High_Merker ;
          = %L3.7;
          BLD 103;
          CALL CONT_C, DB85
    
          (  COM_RST                     := %L3.0 , 
             MAN_ON                      := %L3.1 , 
             PVPER_ON                    := %L3.2 , 
             P_SEL                       := %L3.3 , 
             I_SEL                       := %L3.4 , 
             INT_HOLD                    := %L3.5 , 
             I_ITL_ON                    := %L3.6 , 
             D_SEL                       := %L3.7 , 
             CYCLE                       := t#100ms , 
             SP_INT                      :=  SP_INT , 
             PV_IN                       :=  Dummy_P_SpDa_hi_AV , 
             MAN                         :=  MAN , 
             GAIN                        :=  GAIN , 
             TI                          :=  TI , 
             TD                          :=  TD , 
             TM_LAG                      := t#2s , 
             LMN_LLM                     := 0.0 , 
             PV_FAC                      := 1.0 , 
             PV_OFF                      := 0.0 , 
             LMN_FAC                     := 1.0 , 
             LMN_OFF                     := 0.0 , 
             I_ITLVAL                    := 0.0 , 
             DISV                        := 0.0 , 
             LMN                         :=  LMN , 
             LMN_P                       :=  LMN_P , 
             LMN_I                       :=  LMN_I , 
             LMN_D                       :=  LMN_D , 
             PV                          :=  PV , 
             ER                          :=  ER
          );
          NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Ausgabe
          U  High_Merker ;
          = %L4.0;
          U(;
          U %L4.0;
          U  REGLER_AUS;
          SPBNB _00c;
          L  Dummy_IDB_HLM ;
          T  Stellwert;
          SET;
          SAVE;
          CLR;
    _00c:      U BIE;
          );
          NOT;
          SPBNB _00d;
          L  Dummy_IDB_LMN;
          T  Stellwert;
    _00d:      NOP 0;
          U  Low_Merker ;
          = %L4.1;
          BLD 103;
          U %L4.0;
          SPBNB _00e;
          CALL UNSCALE
          (  IN                          := Stellwert , 
             HI_LIM                      := 0.0 , 
             LO_LIM                      := 100.0 , 
             BIPOLAR                     := %L4.1 , 
             RET_VAL                     := RET_VALU , 
             OUT                         := Dummy_SP_HP_SealSteam
           );
    _00e:     NOP 0;
          U %L4.0;
          U(;
          O REGLER_HAND;
          O REGLER_AUTO;
          );
          = Dummy_Rel_HP_SealSteam;
          U %L4.0;
          U REGLER_AUTO;
          =  Dummy_Sat1;
          U %L4.0;
          U REGLER_AUS;
          =  Dummy_Sat2;
          NOP 0;
    NETWORK
    TITLE = Rücksetzen Befehle
          U High_Merker;
          = %L5.0;
          U %L5.0;
          U  Befehl_HAND;
          R  Befehl_HAND;
          U %L5.0;
          U  Befehl_AUTO;
          R  Befehl_AUTO;
          U %L5.0;
          U  Befehl_AUS;
          R  Befehl_AUS;
          NOP 0;
    END_FUNCTION_BLOCK

    die Netzwerke "Freigabe", "Rampe Regler AUS", "Sollwert über Rampe führen" lassen sich jetzt in FUP umwandeln.
    Geändert von Ani (28.01.2016 um 13:55 Uhr)

  9. #19
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also das Problem ist, das TIA aus irgendeinem Grund scheinbar die TEMP-Variablen platzsparender verwendet als es Step7 tut. (Step7 hängt temporäre Zwischenvariablen immer hinten an, während TIA scheinbar auch freie Adressen mittendrin verwendet).
    Dieses Problem lässt sich relativ schnell umschiffen, indem du die "Dummy" Tempvariablen in STAT verschiebst, Speichern, Zurückverschieben, speichern ...

    Das größte Problemnetzwerk ist scheinbar das "Ausgabe"-Netzwerk, in diesem wird mittendrin ein SET-SAVE-CLR verwendet,
    welches es in der Konstellation imho bei Step7 in Bezug auf KOP/FUP nicht gibt. (Wäre mir jedenfalls noch nie aufgefallen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #20
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.337
    Danke
    386
    Erhielt 218 Danke für 173 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Das größte Problemnetzwerk ist scheinbar das "Ausgabe"-Netzwerk, in diesem wird mittendrin ein SET-SAVE-CLR verwendet,
    welches es in der Konstellation imho bei Step7 in Bezug auf KOP/FUP nicht gibt. (Wäre mir jedenfalls noch nie aufgefallen.
    Hallo Manuel,

    Ich hab gerade die beide Netzwerke in TIA und Classic neben einander gehabt.
    Die AWL Kommandos sind der gleiche. Sprich mit SET-SAVE-CLR.

    Ich könnte mir aber vorstellen das es zusammenhangt mit das unterschied vom 400er und 1500er Compiler Reihenfolge.
    beim 400er FUP --> AWL --> Machinencode
    Beim 1500er FUP --> Machinencode.

    @ Anita,

    Dran bleiben !!! bis später

    Bram
    Wenn es nicht auf STRAVA ist, ist es nicht passiert !!

Ähnliche Themen

  1. TIA TIA 1500 Quelle von FUP-Baustein erstellen
    Von RSH-Rainer im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.04.2015, 22:57
  2. TIA AWL Befehl aus Step7 in FUP 1200
    Von Itschi77 im Forum Simatic
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.01.2014, 16:43
  3. Quelle eines FUP-Bausteins gesucht
    Von Bensen83 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.06.2012, 18:44
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.01.2012, 07:14
  5. Import AWL Quelle - Anzeigen in FUP
    Von EPaulo im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 16:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •