Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Adress-Multiplexen projektieren mit absoluter Adressierung ( Basic Panels, panels, RT

  1. #1
    Registriert seit
    31.07.2009
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich
    habe es in der Hilfe von TIA bei WinCC Flexible gelesen und habes nicht
    verstanden.
    Meine Fragen sind:

    Welche Variablentabelle?? In die SPS oder in der HMI ??
    Hat Jemand eine bessere Erklärung ??

    Ich bedanke mich im voraus.
    Zitieren Zitieren Adress-Multiplexen projektieren mit absoluter Adressierung ( Basic Panels, panels, RT  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.726
    Danke
    398
    Erhielt 2.402 Danke für 2.001 Beiträge

    Standard

    Vielleicht noch einmal von vorne ...
    Was war dein Vorhaben, was deine Frage dazu und was hast du nicht verstanden ...?

    Gruß
    Larry

  3. #3
    Registriert seit
    31.07.2009
    Beiträge
    70
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    wenn ich ein DB habe und möchte den Inhalt dieser DB zugreifen mache ich zum Beispiel: DB12.DBx0.1 oder DB12DBW15.
    Aber bei Mux Variable sehe ich zum Beispiel %DB[xyz].DBx0.1 .
    Was bedeutet dieser Prozent davor und wie und wann ist es sinnvoll Mux Variablen einzusetzen. Hat jemand ein konkretes Beispiel mit Erklärungen dabei ???
    Wäre es sehr nett.

    Grüsse

  4. #4
    Registriert seit
    07.05.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Also Multiplexen macht Sinn wenn du Variablen in der Gleichen Struktur aufbewahrst, z.B. Sensor Kalibirerung mit 20 Sensoren dann brauchst du nur 1 mal deine x Variablen zum Kalibrieren in WinCC zu Deklarieren und kannst dann über nen Multiplexer und einer Index Variable auf diese Strukturen zugreifen.
    Ich Multiplexe immer über Script, weil die integrierte Lösung nicht besonders gut ist.
    Du Brauchst zum Multiplexen immer das Doppelte an Variablen wie du Ansprichst, da du die Zugriffsvariable mit DB100.[xyz].1 oder ähnlich ansprichst dabei ist xyz deine Muxvariable die im Script einen Wert bekommt.

    mal ein Beispiel von meinem Protokoll Multiplexer

    Code:
    Dim Offset,index, RP_Pos
    
    RP_Pos = SmartTags("DB200 Protokolldaten Erzeugen.MEM_RP.Index") - SmartTags("Mux_Offset_Index")
    
    If RP_Pos <= 0 Then
        index = 100 + RP_Pos
    Else
        index = RP_Pos
    End If
        
    Offset = index * 100
    
    SmartTags("Mux_Offset_DT")        =    Offset
    SmartTags("Mux_Offset_Name_N1")    =    Offset + 8
    SmartTags("Mux_Offset_Name_N2")    =    Offset + 30
    SmartTags("Mux_Offset_Int")        =    Offset + 52
    SmartTags("Mux_Offset_Dint")    =    Offset + 60
    SmartTags("Mux_Offset_Real")    =    Offset + 76
    Variablen Adresse

    %DB201.DBX[Mux_Offset_Dint].0
    %DB201.DBX[Mux_Offset_DT].0
    %DB201.DBX[Mux_Offset_Int].0
    %DB201.DBX[Mux_Offset_Name_N1].0
    %DB201.DBX[Mux_Offset_Name_N2].0
    %DB201.DBX[Mux_Offset_Real].0


    Ich hoffe das Hilft

    Gruß Neon

  5. #5
    Registriert seit
    25.09.2013
    Beiträge
    231
    Danke
    10
    Erhielt 31 Danke für 30 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    hier mal ein Beispiel.

    Du hast eine Anlage mit mehreren Maschinen und Pro Maschine mehrere Umrichter.
    Zur Konfiguration möchtest du für jeden Motor die Maximalgeschwindigkeit, Getriebefaktor, und drehrichtung speichern.
    Dafür hast du einen UDT erstell mit diesen Parametern.
    Dann hast du einen DB pro Maschine erstellt und darin den UDT so oft verwendet wie du Antriebe hast.

    Um in der Visu nicht für jeden Motor eine einzige Seite erstellen zu müssen kannst du jetzt variablen mit Multiplex erstellen.
    DB[xy].DBW[xy]...
    mit einer Variablen kannst du nun die DB nummer einstellen und mit der nächsten einen offset im DB.

    Nun kannst du auf dein Bild Taster machen um die DB nummer zu erhöhen/verringern und welche um den Offset zu verändern.

    Schon kannst du mit nur einer Seite viele Datensätze anschauen und ändern.

    Hoffe diese beschreibung hilft dir.


    Liegen deine Aktualwerte der Anlage auch so geordnet in DB's kannst du das auch für die Detailansicht der Maschinen nutzen und Brauchst dort weniger Bilder zu erstellen.


    Durch das Ganze sparst du viel Zeit beim erstellen und verwendest wesentlich weniger PowerTags und braucht dann vielleicht eine kleinere Lizenz was kosten spart.

    MfG

    Jens

Ähnliche Themen

  1. Siemens Basic Panels 2nd Generation
    Von JesperMP im Forum HMI
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 25.08.2014, 11:01
  2. Meldearchiv auf Basic Panels
    Von Adrian26 im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2013, 13:01
  3. Simatic basic panels
    Von Torsten im Forum HMI
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 08:27
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 09:03
  5. Die neuen Basic Panels mit DP ???? oder...
    Von Outrider im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.10.2009, 15:51

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •