Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Springender Wert - Drücksensor IFM

  1. #1
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Thaleischweiler-Fröschen
    Beiträge
    18
    Danke
    73
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    habe eine Anlage mit 4 Tanks je 20 Tonnen Vollumen. Das Vollumen wird durch IFM Drücksensoren erfasst, aber bei einem Tank springt der Wert immer um 200 kg hin und her. Habe schon d.Sensor getauscht, im SPS- Programm ist nichts besonderes,die Werte werden ausgelesen und normiert und dann zurecht gerechnet. Die anderen Tanks machen keine Problemme... Hat jemand eine Ahnung wo der Wurm steckt??

    CPU 312C
    AI4/8Bit+AO2/8Bit
    ProTool/RT
    Step 7 5.3
    IFM Drücksensor
    Zitieren Zitieren Springender Wert - Drücksensor IFM  

  2. #2
    Registriert seit
    29.01.2005
    Beiträge
    277
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Währe es denkbar, dass diese Sprünge eventuell durch Einstreuung in die Messleitung von dem Umformer zu der SPS bedingt sein können?
    Bei der Verwendung einer geschirmten Leitung darauf achten, dass beide Seiten des Schirmes großflächig mit Masse verbunden sind.

    Bei 8 Bit Auflösung beträgt die Genauigkeit 1/256. Bei 20.000kg entspricht dieses ca. 80kg. Wenn Dein Wert nun um ca. 80kg Schwanken würde, dann könnte der gemessene Wert gerade "auf der Kippe" stehen.

    Was für eine Auflösung hat denn der Drucksensor? Und welcher Art ist der Messaufnehmer? Welcher IFM-Typ verbirgt sich dahinter?

    Wenn die Einstellungen im Hardware-Manager von Step7 zu den Aanalogeingängen korrekt sind (0...10V, 0...20mA, 4...20mA; je nach Umformer), dann fällt mir spontan keine weitere Fehlerquelle ein.

    Was mich ein wenig irritiert ist das, dass wenn Du vier dieser Messaufnehmer und Umsetzer hast, wieso die Probleme nur bei dem einen auftreten... Hast Du mal versuchsweise zwei der Analogeingänge durch Verdrahtung getauscht und beobachtet ob der "Fehler" mitwandert? Damit könnte man schnell eingrenzen ob der Fehler in der Hardware oder Software zu suchen ist...

    Viele Grüße, Tobias
    Ein Experte ist ein Mensch, den man in letzter Minute hinzuzieht,
    um einen Mitschuldigen zu haben.

  3. #3
    Registriert seit
    27.08.2004
    Ort
    Bei Bremen
    Beiträge
    648
    Danke
    11
    Erhielt 12 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    es könnte auch sein, dass die Impulsleitung zwischen Tank und MU nicht entlüftet ist.

    Gibt es ein Manometer in der Nähe, schwankt der Wert immer, oder nur beim Befüllen /Entleeren? Was für Eingänge werden verwendet 0/4 .. 20mA oder 10V ?
    Gruß
    Heinz

  4. #4
    Avatar von Ganz
    Ganz ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.05.2006
    Ort
    Thaleischweiler-Fröschen
    Beiträge
    18
    Danke
    73
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    danke für die Hilfe. Habe heute die Leitungen getauscht, dabei hat sich rausgestellt, dass neuer IFM-Sensor kaputt ist. Wenn der Tank leer ist, werde ihn austauschen. Dann sehen wir weiter

    Grüß Ganz

Ähnliche Themen

  1. REAL-Wert in Word-Wert konvertieren
    Von Mohrchen im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2011, 13:02
  2. Was ist das ca. wert
    Von Ryx im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2011, 07:56
  3. DB Wert mit Hex Wert Vergleichen?
    Von ibanesch im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.02.2011, 14:32
  4. Wert 0 in DB
    Von Mike369 im Forum Simatic
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.11.2009, 13:04
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 00:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •