Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hilfe bei Lüftungs-/ Temperaturregelung

  1. #1
    Registriert seit
    14.02.2016
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin moin,

    ich brauche dringend Hilfe bei einem Programm für eine RLT-Anlage.

    Grobfunktion der Anlage:
    Abluft und Zuluft Regeln, über Ventilatoren (0-10V) und Klappen (AUL, FOL, UML) 2-10V
    Heizen in drei Sequenzen ( Wärmetauscher, Umluft, Heizpumpe)
    Kühlen in drei Sequenzen (Wärmetauscher, Umluft, Kühlpumpe)
    Betriebszustände sind AUS, EIN(Auto), Stützbetrieb und Hand-Betrieb
    Die Anlage soll ein Zeitprogramm bekommen
    Die Anlage soll Nachts über einen Temperaturerhalt aktiviert werden können


    Folgendes habe ich bereits geschafft:
    • Einlesen aller 29 Analogen Eingangswerte und Testen der Sensoren. Das selbe gilt für die AA. mit dem fc105 /fc106
    • Anlegen der Symboltabelle
    • Anlegen der der Globalen DB´s zur Speicherung der Werte und als Transferdatenbaustein zur Kommunikation mit dem HMI
    • einen FB, der den Programstart frei gibt ( Abfrage der MSS und Sammelstörungsmerker)
    • habe auch den OB 35 angelegt zur Regelung mit SFB41


    Meine Probleme:
    Ich habe bisher nicht mit analogen Signalen gearbeitet und Programmiert habe ich das letzte Mal vor drei Jahren in der Techniker Schule.

    Was muss ich bei einen eventuellen Stromausfall und Wiederanlauf beachten?
    Ich plane den OB 35 für die Druckregelung (Volumenstrom) und einen OB 36 für die Temperaturregelung, ist das richtig so?
    Ich plane weiterhin einen FB /FC für die Freigabe der Druckregler und einen FB/FC für die Freigabe für die Temperaturregler, ist das sinnvoll?

    Für die Temperatur habe ich bereits eine Regelstrecke im Kopf, mit einem Führungsregler(Sollwert aus Visu, IST-Wert =Temp.Abluft) der den Sollwert für einen Folgeregler gibt, IST-Wert beim FolgeR. ist die Zuluft-Temp. die gewisse grenzen nicht über-/unterschreiten darf. Dieser Stellwert Regelt die einzelnen Sequenzen, wobei die Umluftklappe auch von der Druckregelung beeinflusst wird.


    Für die Druckregelung werde ich einen Regler für den Zuluft-Ventiltor erstellen, diesen Wert gebe ich auch zur entsprechenden Klappe, das Volumen der Abluft soll immer 5% höher sein als das der Zuluft, sodass der Sollwert für den Abluft-Ventilator einfach zu errechnen ist.

    Wie erstelle ein sinnvolles Zeitprogramm? Ich weis schon das ich die Uhrzeit mit dem HMI synchronisieren muss - auch nicht so einfach.

    Wenn ich aus dem Stützbetrieb die Ventilatoren laufen lassen muss weil die Luftqualität zu schlecht ist, wie komme ich dann wieder in den Stützbetrieb? bei C++ würde eine Schleife bauen, bei Siemens fällt mir dazu nicht ein.

    Wenn die Anlage aufgrund einer Störung ausgeschaltet ist muss die Störung quittieren können, wie mach ich sowas? ( SR-Baustein ?)


    Das sind bisher alle meine Probleme, und ich bin auf Hilfe angewiesen. In zwei Wochen ist Inbetriebnahme.
    Zitieren Zitieren Hilfe bei Lüftungs-/ Temperaturregelung  

  2. #2
    Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    68
    Danke
    1
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    verstehe zwar nicht ganz - IBN in zwei Wochen und dann diese Fragen.

    Nur ein paar Anmerkungen. Der Istwert für die Temperaturregelung ist eigentlich die Raumtemperatur (am besten 2 Temperaturfühler). Was nicht ganz klar ist - Volumenstrom- oder Druckregelung (entweder oder).

    Zeitprogramm - da haben wir die 7 Tage genommen und für jeden Tag eine Ein- und Ausschaltzeit programmiert.

    Zeitsynchronisation - da haben wir die die Zeit vom PC genommen (auf dem lief die HMI) und haben damit die Zeit von der CPU synchronisiert.

    Denk auch an die Sommernachtskühlung, eventuelle Vereisung von (Vogelschutz-)gittern, Ausfall von Ventilatoren. Meistens gibt es zwei Zuluft- und zwei Abluftventilatoren.

    Man sollte realistisch bleiben - bei diesen Fragen ist frühestens in 4 Wochen mit der IBN zu rechnen.

    Viel Erfolg

    Georg

  3. #3
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Tja, ich wuerd auch erstmal meinem Chef beichten, dass es in 2 Wochen mix wird. Dann hat er noch die Chance, einen Kollegen hinzuzuziehen. Nix ist peinlicher fuer die Firma, als bei der IBN mit nix dazustehen... Alleine die Sequenzen sind mit dem Kenntnisstand mal nicht so eben programmiert...

  4. #4
    Registriert seit
    09.02.2012
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 17 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Ich kann aus eigener Erfahrung sagen das so etwas scheinbar nicht so selten vorkommt, Änderung an einer Anlage Fremdfirma kommt her mit etwa 4 Monaten Vorlaufzeit, Programm wurde mehrmals übergeben.
    Programmierer fragt wieso die Symbolikdatei so leer ist > tja wurde alles mit Lokalvariablen gemacht und E/A haben keine oder vlt. 1% Symbolik.

    Anlage wurde dann statt 1 Woche Neu IBN in 4 Wochen erst wieder in Richtigen Produktionsbetrieb gesetzt da der Programmmensch bei 0 angefangen hat

    lg

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.406
    Danke
    448
    Erhielt 502 Danke für 406 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    Tja, ich wuerd auch erstmal meinem Chef beichten, dass es in 2 Wochen mix wird. Dann hat er noch die Chance, einen Kollegen hinzuzuziehen...
    Das sehe ich auch so. Eine Chance wäre es aber auch nur dann, wenn der Kollege so etwas schon einmal gemacht hat.

    @Batista
    Ein paar Tipps über das Forum werden nicht genügen, um eine halbwegs funktionierende Lüftungsanlage zum Leben zu erwecken. Dass du einige deiner Probleme erkannt hast, spricht für dich. Viele Probleme und Fragen kommen jedoch erst später beim Programmieren, andere dann im nächsten oder übernächsten Winter . Falls es keinen Kollegen bei euch gibt, der dich tatkräftig unterstützen kann, dann vergebt den Auftrag an eine entsprechende Firma. Ein guter Ansprechpartner wäre hierzu auch euer Siemens-Vertreter für Automatisierungstechnik oder auch für Building Technologies. Die kennen mit Sicherheit geeignete Firmen. Manch ein "Spezialauftrag" kam über diesen Weg auch schon zu uns.


    Gruß, Onkel
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

Ähnliche Themen

  1. TIA Temperaturregelung realisieren, bitte um Hilfe
    Von Bjoen2102 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.06.2015, 09:48
  2. Hilfe bei FB in ST
    Von mc161 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 31.01.2013, 08:17
  3. Benötige Hilfe / Hardware Temperaturregelung
    Von CEM-Andres im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.06.2012, 19:19
  4. Hilfe bei Problem bei TechnikerArbeit
    Von Borschd im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 06:26
  5. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.12.2005, 09:31

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •