Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66

Thema: Optimierter Bausteinzugriff S7-1500

  1. #21
    Registriert seit
    25.01.2008
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    302
    Danke
    16
    Erhielt 85 Danke für 47 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Slice ist doch Mist, meine Störmeldungen haben die Störmeldenummer gleich in der Variablen stehen, ...
    Slice ist irgendwie was für den Notfall, wenn einem nichts Besseres einfällt.

    Das funktioniert nur solange wie die Maschinen immer gleich bleiben. Ich mache Software im Anlagenbereich und jede Software gibt es nur genau 1 mal.

    Bei der S7 1500 habe ich in allen Objekten den Program_Alarm eingebaut und muss mir überhaupt keine Gedanken mehr machen um meine Alarme. Zusätzlich habe ich noch per Slicing ein OUT als Alarmwort das ich für 3. oder
    die S7 1200 zur Verfügung stelle.

    Bei S7 1200 standardisiere ich lieber meine Meldungen im Bezug auf die Objekte und weiß auf welchem Bit eine spezifische Meldung des Objektes liegt.
    Der in SCL erstelle Baustein ist Deckungsgleich mit dem in der S7 1500 ich muss nur den Program_Alarm Teil auskommentieren und kann auch in der S7 1200 damit arbeiten.

  2. #22
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Ich habe gerade einen Test gemacht:

    Zugriff auf DBs in Schleifen, optimiert vs. nicht optimiert (AWL)

    Folgender SCL Code:

    Code:
    FOR #outercnt := 1 TO 100 DO
        FOR #cnt := 1 TO 10 DO
            #unitVal := INT_TO_UINT(#cnt);
            #dbany := UINT_TO_DB_ANY(IN := #unitVal);
            #var := DB_ANY_TO_VARIANT(in := #dbany, err => #err);
            VariantGet(SRC := #var,
                       DST => #adt);
            
            IF LEFT(IN:=#adt.Stellplatz.Name,L:=6) = 'AAAAAA' THEN
                "symVar" := #cnt;
            END_IF;
        END_FOR;
    END_FOR;
    vs. AWL:

    Code:
          L     100
    outer: T    #z2
    
    
          L     10
    lp:   T     #zaehler
          L     1000
          +D
          T     #dbnr
          OPN   #dbnr
          A(
          L     %DBW2
          L     'AA'
          ==D
          )
          A(
          L     %DBD4
          L     'AAAA'
          ==D
          )
    
    
          JCN   nee
          L     #zaehler
          T     "fixVar"
    nee:  NOP 0
          L     #zaehler
          LOOP  lp
    
    
          L     #z2
          LOOP  outer

    Symbolisch: um Faktor 10 langsamer

    (Projekt im Anhang)
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Jochen Kühner für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (26.02.2016)

  4. #23
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Denke das Problem ist, der VariantGet kopiert die Daten... Aber wie soll man es sonst lösen?
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  5. #24
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    Und wo sollen bitte konkret die Probleme beim optimierten Zugriff liegen ?
    Problem ist jetzt wieder so ein großes Wort ... ein in Details umständliches Handling triffts wohl eher.
    Sicherlich gibt es einen überwiegenden Teilbereich, in dem Optimiert vs. Nichtoptimiert vom Handling her keinen Unterschied macht.

    Bei allen was mit unterschiedlichen Sichten "AT" auf Daten bzw. einen Speicherbereich zu tun hat,
    versagt die Optimierte Variante in Bezug auf Symbolik und Nachvollziehbarkeit komplett.
    Weil man das im Grunde genommen aber weiß, hat man dann Hilfs-Holzbeine wie "im IDB remant setzen" eingeführt.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #25
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.626
    Danke
    911
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Jochen Kühner Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade einen Test gemacht:

    Zugriff auf DBs in Schleifen, optimiert vs. nicht optimiert (AWL)

    Folgender SCL Code:

    vs. AWL:

    Symbolisch: um Faktor 10 langsamer

    (Projekt im Anhang)
    welche Variante ist langsamer? Der optimierte DB oder der nichtoptimierte DB?

    Hab irgendwie nicht geschnallt, was do womit verglichen hast

    Gruß.

  7. #26
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.173
    Danke
    922
    Erhielt 3.288 Danke für 2.657 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von miasma Beitrag anzeigen
    Bei S7 1200 standardisiere ich lieber meine Meldungen im Bezug auf die Objekte und weiß auf welchem Bit eine spezifische Meldung des Objektes liegt.
    Damit konterkarierst Du die Idee der symbolischen Programmierung. Die Funktion der Bits wird nicht mehr dokumentiert. Das ist ja noch schlimmer als absolute Zugriffe auf Bits in Words.

    Wie können Sie in STEP 7 (TIA Portal) bit-, byte- oder wortweise und symbolisch auf die unstrukturierten Datentypen zugreifen?
    Die Anwendung der Slice-Zugriffe ermöglicht eine hohe Programmiereffizienz und es ist keine zusätzliche Definition in der Variablendeklaration erforderlich.
    Siemens Positiv-Sprech - meint jedoch tatsächlich: Slice-Bits kann man kein Symbol und keinen Kommentar geben

    Variablen, die mit Slicezugriffen im Programm adressiert sind, werden nicht mit den Querverweisen angezeigt.
    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    Betriebselektriker28 (04.12.2017),RONIN (22.02.2016)

  9. #27
    Registriert seit
    17.06.2004
    Ort
    Offenau
    Beiträge
    3.745
    Danke
    209
    Erhielt 421 Danke für 338 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von ducati Beitrag anzeigen
    welche Variante ist langsamer? Der optimierte DB oder der nichtoptimierte DB?

    Hab irgendwie nicht geschnallt, was do womit verglichen hast

    Gruß.
    Mit optimierte DBs ists langsamer, gibt ja aber auch keine wirklichen pointer, daher muss Tia die Datenstruktur ja kopieren... ;-(
    ---------------------------------------------
    Jochen Kühner
    https://github.com/jogibear9988/DotN...ToolBoxLibrary - Bibliothek zur Kommunikation mit PLCs und zum öffnen von Step 5/7 Projekten

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu Jochen Kühner für den nützlichen Beitrag:

    ducati (23.02.2016)

  11. #28
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Variablen, die mit Slicezugriffen im Programm adressiert sind, werden nicht mit den Querverweisen angezeigt.
    Ist zwar irgendwo klar, aber daran hatte ich noch gar nicht gedacht. Das macht Slice eigentlich wirklich nicht viel besser als jede x-beliebige indirekte Adressierung aus der "alten" Welt.

    @Jochen:
    Die optimierten DBs sind ja auch nur da schneller wo man mit dem gleichen Aufwand auskommt wie beim nicht optimierten DB.
    Bis auf die Tatsache das kein BE/LE-Gewandel anfällt bringt der opt. DB eben keine nennenswerten Vorteile.
    Wenn man beide Varianten Symbolisch/Adressen hat, hat man eben eine weitere Variante ein Problem zu lösen. Diese weitere Möglichkeit fällt mit den opt. DBs komplett weg.

    Die zerstreute Datenablage und eventuell nötige Mehroperationen um das selbe zu erreichen (so wie in deinem Beispiel), brauchen das aber ganz schnell wieder auf.
    Für normale Lade/Transferoperationen ist der opt. DB (no na) im Vorteil, sobald es aber anspruchsvoller wird, steht sich das ganze Konzept eher selber im Weg....
    Geändert von RONIN (22.02.2016 um 22:47 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  12. #29
    Erema ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2013
    Beiträge
    53
    Danke
    5
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Ist nicht richtig variablen mit slice zugriff werden auch in querverweise angezeigt! Heute im tia portal ausprobiert, da ich es in siemens beschreibung gelesen hab das es nicht gehen soll!

    Gesendet von meinem LG-E975 mit Tapatalk

  13. #30
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.339
    Danke
    449
    Erhielt 688 Danke für 513 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Erema Beitrag anzeigen
    Ist nicht richtig variablen mit slice zugriff werden auch in querverweise angezeigt! Heute im tia portal ausprobiert
    Ja schon, hängt davon ab wo du schaust. Wenn du den Slice Zugriff direkt anklickst und in die Querverweise schaust, dann siehst du wo er verwendet wird.

    Wenn du aber die Wort-Variable im Datenbaustein versuchst, wirst du feststellen dass im Rechtsklick-Menü keine Querverweise angeboten werden.

    Es scheint also TIA grundsätzlich möglich zu sein Slice-Querverweise anzuzeigen, nur (in der V13SP1Upd7) nicht direkt zur Wort-Variablen im DB, da wo es eigentlich wichtig wäre.
    Scheint also eher dass diese Querverweise, so wie die restlichen Querverweise auch, im TIA-Portal extrem schlecht umgesetzt sind.
    Geändert von RONIN (22.02.2016 um 21:18 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  14. Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (23.02.2016),Erema (23.02.2016),PN/DP (22.02.2016)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.12.2017, 12:42
  2. TIA S7-1500 RT Kommunikation mit zweiter S7-1500
    Von HelixX23 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.2016, 14:46
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.2015, 09:10
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.02.2015, 10:35
  5. TIA 1500 - optimierter Bausteinzugriff - Sinn/Unsinn ?
    Von Draco Malfoy im Forum Simatic
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 10.09.2014, 22:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •