Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14

Thema: IEC-Timer und andere Ärgernisse

  1. #11
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wir hatten mal als Konzept angedacht, ein externes Tool zur DB-Quellengenerierung schreiben, welches einen S7-Treiber beinhalltet. Dieses Tool verbindet sich mit der S7, liest die Aktualwerte aus und übernimmt diese in die (Excel-)Liste... dann Liste erweitern und Quelle wieder generieren, incl. alter Aktualwerte...

    Falls sich die bestehenden Bereiche im DB nicht ändern, könnte das Tool auch vor dem Generieren der erweiterten AWL-Quelle die Aktualwerte der bestehenden Datenbereiche auslesen und in die Quelle mit einarbeiten...

    Aber mehr als ein Konzept ist es noch nicht.

    Du kannst natürlich den DB rücklesen und dann ne Quelle exportieren... Aber die Quelle krigst Du vermutlich nicht in Deine (Excel-)Liste. Dafür könnte mal aber evtl. auch nen Tool schreiben, oder das gibt's irgendwo.

    Programmierst Du mit TIA oder Step7? Welche Steuerung?

    Gruß.

  2. #12
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.636
    Danke
    786
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Ich programmiere beides. Das Problem hab ich aber natürlich nur mit TIA, denn in Step7 hab ich den HMI/SCADA DB einfach richtig gross definiert und lade den nie wieder in die CPU. TIA will aber halt sobald die Quelle neu übersetzt wurde (auch wenn sich nur Symbole oder Texte geändert haben) den DB neu laden und natürlich auch reinitialisieren.
    Mir würds ja reichen wenn der DB sich aus der Konsistenzprüfung ausnehmen liesse und nicht automatisch mit in den Download genommen würde.

    mfG René

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu vollmi für den nützlichen Beitrag:

    ducati (12.04.2016)

  4. #13
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.293
    Danke
    932
    Erhielt 3.320 Danke für 2.682 Beiträge

    Standard

    Ich bin kein Freund der Übernahme der Aktualwerte vom Arbeitsspeicher in den Ladespeicher, weil dann diese Werte die Anfangswerte bei Urlöschen sind. Ich will kontrolliert vorgeben können, mit welchen Werten das SPS-Programm nach Urlöschen beginnt. Es können ja z.B. Schrittketten oder Fehlermeldungen oder von der HMI parametrierbare Grenzwerte in den DB sein, die nach einem Urlöschen eben nicht die Werte von einer laufenden Anlage sein sollen, sondern es sollen vernünftige/getestete Anfangswerte sein, die auch oft absichtlich 0 sein sollen.


    Wenn ich in Step7 classic DB oder FB/IDB erweitert habe und ich mußte die vorhandenen Aktualdaten (zyklusgenau) beibehalten, dann habe ich zuerst am Ende des OB1 ein BLKMOV des vorhandenen DB in einen anderen (zusätzlichen temporären) DB eingefügt, danach am Anfang des OB1 einen BLKMOV aus dem zusätzlichen DB zurück in den Arbeits-DB. Danach konnte ich problemlos den neuen erweiterten DB einspielen ohne die Aktualwerte zu verlieren. Ich vermute mal, daß dieses simple Vorgehen unter TIA wohl nicht mehr möglich ist (TIA mit dem unbedingten Willen zum konsistenten Laden mit Initialisieren, vom vermutlich nicht mehr möglichen BLKMOV ganz abgesehen).

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu PN/DP für den nützlichen Beitrag:

    ducati (12.04.2016)

  6. #14
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Freund der Übernahme der Aktualwerte vom Arbeitsspeicher in den Ladespeicher, weil dann diese Werte die Anfangswerte bei Urlöschen sind. Ich will kontrolliert vorgeben können, mit welchen Werten das SPS-Programm nach Urlöschen beginnt. Es können ja z.B. Schrittketten oder Fehlermeldungen oder von der HMI parametrierbare Grenzwerte in den DB sein, die nach einem Urlöschen eben nicht die Werte von einer laufenden Anlage sein sollen, sondern es sollen vernünftige/getestete Anfangswerte sein, die auch oft absichtlich 0 sein sollen.
    Sehe ich genauso...

    Aber, unter Step7 mit CFC gab es dafür eine schöne Lösung. Man konnte pro Baustein (für den IBD) das System-Bausteinattribut S7_read_back setzen und für jede einzelne Variable auch nochmal das Parameterattribut S7_read_back. Im CFC konnte man dann selektiv "rücklesen". Zumindest für einen CPU-Tausch, Urlöschen etc. hatte man die Werte im Projekt. Bei Änderungen/Erweiterungen von IDBs half das aber auch nicht, kommt im CFC aber auch seltener vor.

    Im TIA hätte man ja sicherlich dafür eine intelligente Rücklesefunktion implementieren können, aber es ist so wies ist...

    Fürs DB-Quelleneinlesen würde dazu auch eine intelligente Auswahlmöglichkeit ("vorhandene Daten beibehalten ja/nein") dazugehören...

    Da die Informationen ja alle symbolisch in ner Datenbank liegen, sollte das theoretisch sogar funktionieren...

    Wie immer, die "Innovationen" vom TIA sind mehr Schein als Sein und beseitigen bei weitem nicht die allgemein seit Jahren bekannten wichtigen Sorgen im Step7.

    Gruß.

Ähnliche Themen

  1. TIA -IEC Timer
    Von Pico1184 im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 24.05.2016, 21:26
  2. TIA IEC Timer
    Von Outrider im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2015, 17:04
  3. IEC Timer
    Von coglione im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 23.11.2011, 12:40
  4. IEC timer 2
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 10:12
  5. IEC Timer
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 08:17

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •