Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Komunikation zwischen Raspberry und Logo

  1. #1
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ich möchte über Ethernet eine Komunikation zwischen einer Logo -0BA8 und einen Raspberry (Klein PC) aufbauen. Es sollen Analogwerte aus der Logo in einer Datenbank auf den Raspberry abgelegt werden. Ist dies möglichen, wenn ja über LOGO!Soft Comfort?
    Zitieren Zitieren Komunikation zwischen Raspberry und Logo  

  2. #2
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    10.767
    Danke
    884
    Erhielt 3.158 Danke für 2.559 Beiträge

    Standard

    Die LOGO versteht über Ethernet nur S7-Protokoll. Dein PC bräuchte einen Treiber, der S7-Protokoll kann, wie z.B. Libnodave. Was es da für den Raspi gibt kenne ich mich nicht aus.

    Möglich wäre noch, eine S7-1200 als Vermittler/Gateway "S7-Protokoll <--> offene TCP-Protokolle" zu programmieren. (da könnte man aber auch gleich die Analogsensoren an der S7-1200 anschließen)

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  3. #3
    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Libnodave und snap7 lassen sich problemlos für das Raspberry Pi kompilieren. Habe ich selber schon mehrmals gemacht. Allerdings nie für eine Logo, sondern S7-300/400 bzw. 1200.

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu plcSniffer für den nützlichen Beitrag:

    TMHEINE (18.08.2016)

  5. #4
    Chrisxx8 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also ich habe einen PI2 bestellt - http://www.pollin.de/shop/dt/ODc1Nzk...ienen_Set.html
    Dann würde ich mir noch eine 1200 CPU Organisieren, und mir Snap7 laden.

    Auf dem PI2 würde dann Raspbian mit Snap7 laufen.
    Auf der 1200 müsste ich eine open user Verbindung aufbauen? Wenn ja wie?
    Libnodave und snap7 lassen sich problemlos für das Raspberry Pi kompilieren.
    wie muss ich da vorgehen?

  6. #5
    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Auf der S7 1200 stellst du unter "Gerätekonfiguration"/"Schutz" --> Vollzugriff und Zugriff über PUT/GET ein.
    Dann erstellst du dir einen DB in welchem du deine Daten für das Rasp PI2 aufbereitest. Wichtig dieser Baustein darf "optimierten Bausteinzugriff" nicht aktiviert haben.

    Das war es dann auch schon auf der SPS Seite.

    Für das Rasp PI2 besorgst du dir snap7-full-1.4.0.tar.gz .. entpacken und via
    Code:
    sudo make –f arm_v7_linux.mk all (or clean or install)
    direkt auf dem Rasp PI2 kompilieren.
    In welcher Sprache du dann deinen client programmierst obliegt dir, entweder in Python oder direkt in C. Wenn du schnell zum Ziel kommen möchtest, würde ich Python empfehlen.

  7. #6
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    10.767
    Danke
    884
    Erhielt 3.158 Danke für 2.559 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Chrisxx8 Beitrag anzeigen
    Also ich habe einen PI2 bestellt - http://www.pollin.de/shop/dt/ODc1Nzk...ienen_Set.html
    Dann würde ich mir noch eine 1200 CPU Organisieren, und mir Snap7 laden.
    Wenn Du das Snap7-Paket benutzt, dann brauchst Du gar keine S7-1200. PI2 mit Snap7 kann direkt mit der LOGO kommunizieren. Wie das auf der LOGO eingerichtet wird findest Du ausführlich erklärt im vorzüglichen Snap7-Referenzhandbuch.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  8. #7
    Chrisxx8 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    SPS Seite ist soweit kla. Ich könnte zum testen sicher auch ne 315 2 PN/DP nehmen oder?

    snap7-full-1.4.0.tar.gz habe ich mir organisiert.

    Wenn ich die tage den Pi2 bekomme werde ich es dann testen.
    Kann ich auf der SD vom Pi2 beliebig einen Ordner erstellen wo ich snap7-full-1.4.0.tar.gz ablege?
    Wenn ich den Pi2 dann hochgefahren habe finde ich snap7-full-1.4.0.tar.gz und kann es nun entpacken?
    und via Code:
    sudo make –f arm_v7_linux.mk all (or clean or install)
    direkt auf dem Rasp PI2 kompilieren.
    Der Teil ist mir ein wenig unklar. Wo genau muss ich diesen Code eingeben?

  9. #8
    Chrisxx8 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.07.2014
    Beiträge
    11
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wenn Du das Snap7-Paket benutzt, dann brauchst Du gar keine S7-1200. PI2 mit Snap7 kann direkt mit der LOGO kommunizieren. Wie das auf der LOGO eingerichtet wird findest Du ausführlich erklärt im vorzüglichen Snap7-Referenzhandbuch.
    Danke, gut zu wissen..
    Das Handbuch für Snap7 gibt es sicher nur in Englisch oder? Ich kann leider kein Englisch^^ zumindest reicht es nicht aus um ein Handbuch zu lesen..

    Meinst du, du könntest es so in ein paar Sätzten aufschlüsseln?

  10. #9
    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    19
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Eine 315 2 PN/DP geht auch.

    Du legst dir einen Ordner an, darin entpackst du die snap7. Anschließend wechselst du in snap7-full-1.4.0/build/unix und dann kannst du mit dem angebenen Kommondo die shared Lib (libsnap7) bauen. Die libsnap7.so noch in /usr/lib kopieren
    und dann bist du auch schon bereit. Im snap7 Ordner gibt es Beispiele für diverse Programmiersprachen. Wechsel in ../snap7-full-1.4.0/examples/plain-c/arm_v6-linux und via "make" baust die Beispiele. Mittels ./client SPS/LOGO-IP [RACK=X SLOT=X] kannst du dann einen ersten Verbindungsversuch zur SPS unternehmen.
    Du kannst dies auch zuerst mit einem Beispiel (Snap7 Client Demo) unter Windows probieren, da brauchst du gar nichts kompilieren und siehst sofort ob die Verbindung zur SPS geht.

    Keine Ahnung wie gut deine Linux Kentnisse sind, um die Bash kommst du allerdings nicht ganz rum. Ist aber auch nicht wild.

    Nimmst du jetzt noch zusätzlich eine Logo oder fällt diese weg? Wirklich Sinn macht diese nicht unbedingt, wenn du eine SPS hast.

  11. #10
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    10.767
    Danke
    884
    Erhielt 3.158 Danke für 2.559 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Chrisxx8 Beitrag anzeigen
    SPS Seite ist soweit kla. Ich könnte zum testen sicher auch ne 315 2 PN/DP nehmen oder?
    Ja, kannst Du auch. Verbindungsmäßig unterscheidet sich die 315 zur LOGO nur im anzugebenden TSAP (Rack/Slot), LOGO: xx.00 / S7-300: xx.02

    Raspi kenne ich mich nicht aus.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Sonstiges Siemens LOGO an Raspberry Pi GPIO
    Von Wanuel im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.09.2015, 11:39
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 16.07.2015, 18:05
  3. Kommunikation zwischen Codesys (Raspberry Pi) und C# (.NET)
    Von dolo280 im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2014, 11:10
  4. Logo A7 auslesen mit den Raspberry Pi
    Von gartenfuzi im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.03.2014, 14:58
  5. Komunikation zwischen SPS und HNC
    Von Anonymous im Forum Feldbusse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.02.2005, 14:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •