Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Step 7 nach Upgrade auf Win 10 keine Kommunikation mehr.

  1. #1
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo zusammen,

    ich habe vor zwei Tagen mein Notebook auf Win 10 hohgerüstet. Bis auf das Fehlen der winhlp32.exe hat auch alles gut geklappt und die letzten Tage konnte ich gut mit Step 7 V5.5 SP4 arbeiten.

    Heute wollte ich mich via Ethernet an die Steuerung schalten und es klappt nicht.

    Erst hieß es SIN_SERV.EXE konnte nicht gestartet werden, daraufhin habe ich den Simatic Manager im Adminmodus gestartet. Nun bekam ich eine andere Fehlermeldung, dass die Kommunikationsdatei nicht gefunden werden kann. Nach ausgiebiger Suche im Netzt bin ich darauf gestoßen, dass s7oiehsx64.exe gestartet sein sollte, wenn ich den Dienst manuell versuche zu starten, bekomme ich aber die Fehlermeldung:"Der Vorgang konnte nicht beendet werden. Der Dienst antwortete nicht rechtzeitig auf die Start- oder Steuerungsanforderung."

    Neu-/Reperaturinstallation von Step 7 V5.5 SP4 geht nicht, da Win 10 als nicht unterstütztes Betriebssystem erkannt wird.

    Weiß jemand einen Rat?
    Gruß
    Zitieren Zitieren Step 7 nach Upgrade auf Win 10 keine Kommunikation mehr.  

  2. #2
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Hier wurde was ähnliches auch schon mal diskutiert
    Step 7 auf Windows 10 Rechner

    Ich würde an deiner Stelle, wenn du Win 10 behalten möchtest, Step7 in einer virtuellen Maschine mit Win7 installieren.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    ducati (22.04.2016)

  4. #3
    Ogoku ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Was mir gerade noch so einfällt, nach der Win10 Installation habe ich "Adaptive Server Anywhere Network Server" Beim Winsows Security Alert geblockt. Kann das daran liegen?

  5. #4
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ogoku Beitrag anzeigen
    Was mir gerade noch so einfällt, nach der Win10 Installation habe ich "Adaptive Server Anywhere Network Server" Beim Winsows Security Alert geblockt. Kann das daran liegen?
    Step7 5.5 ist nicht für Windows 10 freigegeben. Du solltest also nicht versuchen das ans laufen zu bekommen, wenn du damit beruflich programmierst.
    Hier ein Zitat von unserem hochgeschätzten PN/DP aus dem Thread den ich weiter oben verlinkt habe
    Zitat Zitat von PN/DP Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich an fremde Industrieanlagen ansteckst und daran rumprogrammierst, dann solltest Du ausschließlich von Siemens dafür freigegebene Konfigurationen nutzen. Zur Zeit ist keine Step7-Version für Windows 10 freigegeben.

    Oder hast du eine Betriebshaftpflicht, welche auch grob fahrlässiges Verhalten abdeckt?

    Harald

  6. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu marlob für den nützlichen Beitrag:

    ducati (22.04.2016),Rudi (25.04.2016)

  7. #5
    Ogoku ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.02.2016
    Beiträge
    17
    Danke
    2
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Dazu zitiere ich einfach mal aus der Mail die ich dem Support eben geschickt habe:

    So etwas hatte ich mir schon gedacht.
    Entschuldigen Sie bitte meine sarkastischen Anmerkungen, aber wie kann man eine Software, die Weltweit mit dem größten Marktanteil im Einsatz ist, nicht für ein Betriebssystem freigeben, dass nun seit fast zwei Jahren verfügbar ist und welches den zweitgrößten Marktanteil besitzt (steigend!).

    Vor allem da die Schnittmenge zwischen Win7 und Win10, für eine so komplexe Software wie es der Simatic Manager nun mal eben ist, nahezu identisch ist.
    Es tut mir leid, dass Sie da meinen Unmut abbekommen, aber Software Support war schon immer ein Pflegefall bei Siemens. Wenn man dann noch überlegt dass das letzte Update für Step 7 (Classic) von 2010 ist und zwischenzeitlich zwei neue Windows Versionen erschienen sind, ist das sehr traurig. So ist man immer dazu gezwungen eine Virtuelle Maschine ein zu setzen, was mich persönlich nicht zufrieden stellt, da ich meine täglich benutzte Software gerne nativ laufen lasse.

    Einer von vielen Gründen, warum Ihre Konkurrenz (Codesys, Beckhoff) immer interessanter wird. Da ist "...Software ist für das genannte Betriebssystem nicht freigegeben" kein Thema.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ogoku für den nützlichen Beitrag:

    IBFS (26.04.2016)

  9. #6
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.628
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ogoku Beitrag anzeigen
    Dazu zitiere ich einfach mal aus der Mail die ich dem Support eben geschickt habe:
    Interessanter wäre ja ne Antwort/Aussage von Siemens, ob sie Step7 überhaupt noch für Win10 freigeben, oder ob die Marketingstrategen nun endgültig das TIA-Dingens in den Markt prügeln wollen...

    Gruß.

  10. #7
    Registriert seit
    20.12.2015
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Dein Unmut ist natürlich verständlich. Step7 wird noch sehr lange existieren, unabhängig davon ob Siemens Step7 sterben lassen möchte oder nicht. Davor kann auch Siemens nicht die Augen verschließen. Zumal Windows 10 in dieser Form jetzt länger existieren wird.

    Ich für meinen Teil kann sagen, auf einem neu aufgesetzten Windows 10 x64 lässt sich Step7 5.5 mit einigen Anpassungen installieren. Probleme in der Benutzung von MPI u. TCP/IP gibt es keine, verhält sich wie unter WinXP bzw. Windows 7.
    Allerdings verwende ich Step7 unter Windows 10 auch nur wenn die SPS direkt bei mir auf dem Schreibtisch liegt, für IBN kommt weiterhin mein altes Notebook mit Windows7 zum Einsatz und da wird das Projekt eh noch einmal komplett neu auf die SPS geschrieben.

  11. #8
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    133
    Danke
    0
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge

    Standard

    Du schreibst "Einer von vielen Gründen, warum Ihre Konkurrenz (Codesys, Beckhoff) immer interessanter wird. Da ist "...Software ist für das genannte Betriebssystem nicht freigegeben" kein Thema."

    Meines Wissens nach ist Twincat aktuell auch noch nicht für Windows 10 freigegeben, also soviel besser ist die Konkurrenz nicht:

    https://www.beckhoff.com/german/twin...89849218900565

    Zielsystem Windows XP, Windows 7/8
    Geändert von Glasesba (22.04.2016 um 20:12 Uhr)

  12. #9
    Registriert seit
    25.06.2005
    Beiträge
    108
    Danke
    19
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    5. Problem: nach der Installation wurde keine PG- Schnittstelle über die lokale Netzwerkkarte angeboten
    ==> Dieses Problem haben wir durch eine nachträgliche Installation des "Primary Setup Tools" behoben.
    Dieses Tool ist bei SIEMENS frei verfügbar, es hat zumindest auf unserem Testsystem die gewünschten Schnittstellen wieder hergestellt.

    Bye Uwe

  13. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dasselbe bei Codesys ...

    Wenn ich jetzt mal diverse Firmen anschaue, in die man halt so kommt, dann stelle ich fest das Windows 10 für die (noch) kein wirkliches Thema ist.
    Der Vorstoß von Winzigweich das jeden Win7/8 Nutzer kostenlos unterzujubeln war jetzt auch sicher nicht der intelligenteste Schritt, den Winzigweich je unternommen hat.
    Windows 10 wird sicherlich seitens Siemens irgendwann kommen müssen, im konkreten Augenblick sehe ich allerdings noch nicht die zwanghafte Notwendigkeit dazu.
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.12.2013, 07:56
  2. Win$ kein Update mehr nach Systemabstutz
    Von bike im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.05.2013, 16:21
  3. step 7 upgrade --> micro win?
    Von choke im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.09.2012, 14:09
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.2012, 12:44
  5. step 7 druckt nicht mehr nach update auf 5.5
    Von dizzi33 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 20:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •