Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: DPWR_DAT Unbekannter Fehlercode

  1. #1
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    S7-1500er Tia Aktuellste Nummer

    Ich lese von einem Servodrive die Daten über DPRD_DAT, kein Problem.
    Ich möchte aber auch Daten schreiben mit DPWR_DAT. Dies funktioniert aber nicht. Der Fehlercode ist -32591. Was bedeutet dieser????
    HW-Kennung wurde Eingetragen gemäss HW-Aufbau (261dez und in HEX 105).

    Gruss blimaa
    Zitieren Zitieren Gelöst: DPWR_DAT Unbekannter Fehlercode  

  2. "
    Zitat Zitat von blimaa Beitrag anzeigen
    Der Fehlercode ist -32591. Was bedeutet dieser????
    -32591 ist die Dezimaldarstellung (Integerdarstellung) des WORD-Fehlerausgangs.
    Versuch mal den Wert in Darstellungsart "Hexadezimal" (sofern das in TIA geht) zu beobachten.

    Sollte dann W#16#80B1 sein, den Code findest du in der Hilfe zu DPWR_DAT.

    Sollte TIA einen WORD-Datentyp nicht eigentlich automatisch in HEX anzeigen?
    Der Wert auf den die RetVal geschrieben wird ist als WORD definiert?"


  3. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.358
    Danke
    456
    Erhielt 695 Danke für 520 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von blimaa Beitrag anzeigen
    Der Fehlercode ist -32591. Was bedeutet dieser????
    -32591 ist die Dezimaldarstellung (Integerdarstellung) des WORD-Fehlerausgangs.
    Versuch mal den Wert in Darstellungsart "Hexadezimal" (sofern das in TIA geht) zu beobachten.

    Sollte dann W#16#80B1 sein, den Code findest du in der Hilfe zu DPWR_DAT.

    Sollte TIA einen WORD-Datentyp nicht eigentlich automatisch in HEX anzeigen?
    Der Wert auf den die RetVal geschrieben wird ist als WORD definiert?
    Geändert von RONIN (29.04.2016 um 10:06 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #3
    blimaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hi

    Leider kann ich diesen nicht als HEX anzeigen lassen. Anzeigen als ist ausgegraut.


    EDIT: OK 80B1 heisst es, habs auf einen Merker gelegt und dann in der Beobachtungstabelle

  5. #4
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.358
    Danke
    456
    Erhielt 695 Danke für 520 Beiträge

    Standard

    Bei mir (V13Sp1Upd7) gehts eigentlich schon....
    Die Var muss halt als WORD deklariert sein.
    TIA_WORD_HEX.jpg

    Sonst eben über VarTab.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  6. #5
    blimaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Besten Dank
    Das hat mich auf die richtige Spur gebracht.
    Musste noch 2 Words in der Länge vom Datentyp einfügen

  7. #6
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.621
    Danke
    778
    Erhielt 649 Danke für 494 Beiträge

    Standard

    Der Witz ist ja das der Returnvalue ein INT ist. Man kann also nicht einfach ein Word anhängen.
    Ist übrigens bei allen möglichen Bibliotheksbausteinen der 1500er so.
    In den Beschreibungen stehen aber immer die Hex Codes.

    mfG René

  8. #7
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.358
    Danke
    456
    Erhielt 695 Danke für 520 Beiträge

    Standard

    Ja stimmt, die sind alle als INT definiert.

    Obwohl das im Endeffekt gar nicht falsch ist.
    Zitat Zitat von Step7-Classic-Hilfe: Fehlerauswertung mit dem Parameter RET_VAL
    Der Rückgabewert ist vom Datentyp Ganzzahl (INT). Die Relation des Rückgabewerts zu dem Wert "0" zeigt an, ob während der Bearbeitung der Funktion ein Fehler aufgetreten ist

    Es handelt sich bei dem Datentyp des Ausgangsparameters RET_VAL zwar um eine Ganzzahl (INT), doch die Fehlercodes der Systemfunktionen werden nach hexadezimalen Werten gegliedert. Wenn Sie einen Rückgabewert auswerten und den Wert mit den Fehlercodes vergleichen, die in diesem Handbuch aufgeführt sind, dann lassen Sie sich den Fehlercode im Hexadezimalformat anzeigen.
    Der RET_VAL war eigentlich immer schon ein Ganzzahlwert welcher per Vorzeichenbit auf einen Fehlcode hinwies. RET_VAL < 0 (Bit 15) => Fehler.
    Bei Classic wurde die RET_VAL aber implizit konvertiert als WORD ausgegeben. Wahrscheinlich weil einfacher zu lesen (Parameter, Ereignisnummer, Fehlerklasse, Einzelfehler).
    Geändert von RONIN (29.04.2016 um 11:25 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  9. #8
    blimaa ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Hi
    Also soweit läufts.
    Allerdings kann ich nicht auf HEX umschalten, alles ausgegraut. OK ich habs in AWL und nicht als Merker sondern ALS FB Variable.
    Der Beweis ist im Anhang Siemens.jpg

    Ja das ist meiner Meinung nach ein böser Wiederspruch in sich, Explizit ein INT wird verlangt, aber die Fehlercodes in HEX (WORD) ausgeben...

    EDIT: Übrigens ich verwende TIA 13SP1 UPD8, sollte also ziemlich aktuell sein.
    Geändert von blimaa (29.04.2016 um 13:58 Uhr)

  10. #9
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.621
    Danke
    778
    Erhielt 649 Danke für 494 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen
    Der RET_VAL war eigentlich immer schon ein Ganzzahlwert welcher per Vorzeichenbit auf einen Fehlcode hinwies. RET_VAL < 0 (Bit 15) => Fehler.
    Bei Classic wurde die RET_VAL aber implizit konvertiert als WORD ausgegeben. Wahrscheinlich weil einfacher zu lesen (Parameter, Ereignisnummer, Fehlerklasse, Einzelfehler).
    LoL in Classic bin ich jetzt nie auf die Idee gekommen RET_VAL auf <0 zu vergleichen um einen Fehler zu erkennen. Da sie ja immer ein Word beschrieben haben und üblicherweise ein Errorbit mitgekommen ist. Aber ist natürlich ne Möglichkeit.

    mfG René

Ähnliche Themen

  1. Unbekannter Codesys Fehler
    Von 4Josh im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.02.2014, 19:15
  2. TIA dpwr_dat
    Von Rauchegger im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.11.2013, 10:05
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.02.2013, 17:14
  4. Unbekannter Variabeltyp
    Von Schnick und Schnack im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 15.12.2011, 11:53
  5. Unbekannter Datenbausteinwörter in Referenzdaten
    Von Buschmann im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 11:13

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •