Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Analogwerterfassung

  1. #1
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    68
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi.

    Hab jetzt schon hier etwas Zeit mit der Suche verbracht, habe aber noch nicht das gefunden, wonach ich suche.
    Folgende Frage/Anforderungen habe ich:
    Eine S7-317-2EK14-0AB0 die 6 Analogwerte alle 10ms einlesen soll.
    Jetzt dachte ich an die AE-Karte 6ES7 331-7HF0x-0AB0. Dieser Karte kann ich aus dem Datenblatt entnehmen, dass die Grundwandlungszeit pro Kanal 52mücro-Sek beträgt.
    Jetzt gibt es noch eine "Grundausführungszeit" der Baugruppe. Was ist das?
    Bzw. wie kann ich sicher stellen, dass ich bei Verwendung der Karte und ein Einlesen der Analogwerte in einem 10ms Weckalarm OB auch wirklich die 10ms einhalte?
    Und funktioniert das einfach in der Hardware-Konfig einen Weckalarm-OB, Bsp. OB32, auf 10ms zu stellen?

    So schnell musste ich bisher nie sichergestellt einlesen.
    Bin um jede Hilfe dankbar.

    Hintergrund ist von 10 eingelesenen Messwerten einen Mittelwert zu bilden und dieser soll im Programm als Istwert verarbeitet werden.

    Grüße aus der Pfalz

    AndyD
    Geändert von AndyD (18.05.2016 um 09:47 Uhr) Grund: genauere Bezeichnung des Titels
    Zitieren Zitieren Analogwerterfassung S7-300  

  2. #2
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.513
    Danke
    268
    Erhielt 250 Danke für 226 Beiträge

    Standard

    Die Grundwandlungszeit addiert sich einmal unabhängig von der Anzahl der Kanäle pro Baugruppe lt. Datenblatt.
    Wenn man sich allerding die Grundwandlungszeiten anschaut, ist es eher die "Integrationszeit" (50HZ=20ms), und die sollte nun wieder pro Kanal gelten. Das wäre dann also minimal
    0.42ms*8 =xxx

    Im Augenblick tendiere ich zu der Annahme, das die Grundwandlungszeit nur einmal eingeht, weil alle Kanale quasi gleichzeitig berechnet werden.
    Also 52us*8+Grundwandlungszeit.

    Geändert von weißnix_ (18.05.2016 um 10:00 Uhr)

  3. #3
    AndyD ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    06.05.2011
    Beiträge
    68
    Danke
    5
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Das ist mir noch klar. Wenn ich 6 Eingänge verwende komme ich auf eine Grundwandlungszeit von 6 x 52mücro-Sek.
    Aber stehen mir die 6 Werte wirklich alle 10ms zur Verfügung wenn ich nen OB32 auf 10ms einstelle und dort die 6 Werte skaliere und und in ein ARRAY in einem globalen DB transferiere?
    Und wie kann ich das dem Kunden belegen, dass das so funktioniert?

    Grüße aus der Pfalz

    AndyD

Ähnliche Themen

  1. Step 7 Analogwerterfassung mit SM 3317KF02-0AB0
    Von Stromzange im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.12.2013, 23:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •