Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Zykluskontrollpunikt 1200 & 1500er Serie

  1. #1
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45
    Danke
    1
    Erhielt 12 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Problematik des Verhaltens der 1200 er und der 1500er ist bekannt.

    In einen intensiveren Gespräch mit einigen entsprechenden Leuten von Siemens möchten wir über ein paar gute Kontakte zu der Abteilung, welche die Firmwares für die Steuerungen erstellt, folgenden Punkt beantragen / vordringlich wünschen.

    - Möglichkeit über Anwahl in HW-Config das verhalten einstellen zu können zwischen

    a- Zykluskontrollpunkt (wie bei den alten 300ern)
    b- feste Zeitscheiben (wie bei 400ern, 1200 und 1500)

    Es kann nicht das Hexenwerk sein, da sich bei modernen 300ern schon das verhalten in HW Konfig im Reiter Kommunikation einstellen lässt.
    (dort dann Verhalten nicht Zykluskontrollpunkt sondern Zeitscheibenverhalten).

    Das passende Schreiben wird jetzt zeitnah rausgehen, ich würde gerne auf diesen Thread hier dann referenzieren, da das Problem Zykluskontrollpunkt ja häufiger aufgetreten ist und nicht spezifisch in unseren Anlagen zu suchen ist.

    greetz, Black
    Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind
    Zitieren Zitieren Zykluskontrollpunikt 1200 & 1500er Serie  

  2. Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Blackmike für den nützlichen Beitrag:

    Accused (24.05.2016),Blockmove (24.05.2016),Matze001 (25.05.2016),RONIN (24.05.2016),rostiger Nagel (24.05.2016),vollmi (24.05.2016)

  3. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank dass Ihr euch bemüht, schaden kann sowas nie.
    Laut meinem Vertreter ist zu dem Thema zwar was im Gange, weil Sie auch teilweise schon von größeren (wichtigeren) Firmen Gegenwind bekommen haben.
    Aber genaues weiß man nicht.

    Behandelt wurde das Thema in der Tat schon oft hier, da auch schon ein paar damit auf die Nase gefallen sind. Hier eine Auswahl...
    Problem mit UDT inout und Multiinstanz
    Verzögerte/unstabile HMI-Verbindung mit absoluter Adressierung zur CPU
    Zykluskontrollpunkt S7-1200 und S7-1500 mit HMI
    Umstieg auf S7-1500
    S7-1500 HMI-Kommunikation (Zykluskontrollpunkt)

    Du schreibst du möchtest auf diesen Beitrag referenzieren...
    Was genau erwartest du dir von diesem Beitrag hier? Kommentare von uns zum Thema? Zustimmung das wir den Kontrollpunkt auch gerne wieder hätten?

    Ich hätte den Kontrollpunkt sehr gerne wieder gesehen.
    Ich könnte mir aber eine womöglich bessere Variante zu a) und b) vorstellen.

    Ein Flag am Baustein welches das Unterbrechen durch die HMI-Kommunkation verhindert solange der Baustein gerade läuft.
    Man hätte dann das beste aus beiden Welten. Man könnte dann gewisse Bausteine auskoppeln und immer noch eine "beschleunigte" HMI-Kommunikation erreichen wenn zB. die Aktualisierung beim Übergang von einem auf den nächsten FB passiert. Das wäre für den Programmierer auch recht leicht zu handeln.

    Dürfte auch nicht sonderlich schwer sein, jetzt könnte ein FB der Priorität > 16 hat auch schon nicht von der HMI unterbrochen werden.
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  4. #3
    Registriert seit
    18.02.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    45
    Danke
    1
    Erhielt 12 Danke für 6 Beiträge

    Standard

    yap, es gibt halt Anwendungsfälle, wo das reine nun implementierte Zeitscheibenverhalten zu unerwünschten Effekten bzw im noch schlimmeren Fall zu inkonsistentem Verhalten führt.

    dies über Prioritätsstufen einstellbar zu machen wäre mit Sicherheit auch ein interessanter Ansatz.

    Dazu würde ich schon reichen, wenn der OB1 (bzw bei den 1200, 1500 die MainOB´s nicht die feste Priorität 1 und die HMI Kommunikation nicht die feste 15 hätte)
    Damit liesse sich gradual die Unterbrechbarkeit priorisieren.

    Der von dir genannte Ansatz ist auf jedenfall mal sehr interessant und eigentlich auch ohne immense Aufwände implementierbar.

    greetz, Black
    Die Wahrheit ist ein Chor aus Wind

  5. #4
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.063
    Danke
    2.793
    Erhielt 3.288 Danke für 2.168 Beiträge

    Standard

    Der wesentliche Grund ist doch, das neue Prinzip der Aktualisierung wiederspricht den
    was Siemens mit TIA Propagiert, nämlich das alles schneller und übersichtlicher wird als
    in der Classic Welt.
    In TIA wird die Kommunikation zur HMI unübersichtlicher und aufgeblähter, damit man eine
    Daten Konsistenz hinbekommt. Alleine das sollte schon zur Argumentation reichen.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  6. #5
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Da hat RN einen Punkt
    Gerade der Neu-Einsteiger der ein paar UND/ODER zusammensteckt wundert sich dann wenn seine Anlage bei HMI-Wertänderung plötzlich Schluckauf bekommt.
    Dort werden öfters mal unwahrscheinlich spannende Logik-Konstrukte zusammengeschustert die keine Wertänderung in der Mitte vertragen...
    Geändert von RONIN (24.05.2016 um 10:50 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  7. #6
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    1.640
    Danke
    457
    Erhielt 304 Danke für 257 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    könnt ihr mir kurz schreiben, was der Zykluskontrollpunkt ist bzw. bewirkt. Ich konnte keine Infos dazu finden

    Danke für eure Infos

  8. #7
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    CH
    Beiträge
    3.642
    Danke
    787
    Erhielt 654 Danke für 497 Beiträge

    Standard

    Nunja ich bin sicher nicht der einzige der sich prioritätsebenen schon auf der 400er gewünscht hätte.
    Aber auch da hat Siemens ja nix dergleichen gemacht. Da wärs ja auch nicht so ein grosser Aufwand gewesen.

    Ich wünschte mir das natürlich für alles. Nicht nur für HMI sondern auch für AG-Link z.B. bein WinCC OA

    mfG René

  9. #8
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.367
    Danke
    457
    Erhielt 696 Danke für 521 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von DeltaMikeAir Beitrag anzeigen
    Könnt ihr mir kurz schreiben, was der Zykluskontrollpunkt ist bzw. bewirkt. Ich konnte keine Infos dazu finden
    Bei den 300er-Steuerungen gab es einen definierten Zeitpunkt wann die HMI-Werte auf der SPS verändern könnte. Dieser lag außerhalb des OB1-Zyklus.
    Bei den 400er/1200er/1500er-Steuerung gehlt dieser, heißt dass dir die HMI mitten im OB1-Zyklus, an einem mehr oder weniger zufälligen Punkt, Werte umschreibt.

    Dies kann je nach Programmierung zu Fehlern führen...
    Siehe... Verzögerte/unstabile HMI-Verbindung mit absoluter Adressierung zur CPU
    Solche Fehler zu verhindern ist oft mit zusätzlichem Programmieraufwand verbunden.

    Kurz gesagt vereinfacht der Zyklus-Kontrollpunkt die SPS-Programmierung weil sich der Programmierer nicht Gedanken um die Daten-Synchronisation mit der HMI machen muss.
    Lies dir einfach die verlinkten Themen durch, dort ist die Thematik teilweise lang und breit erklärt.

    Zitat Zitat von vollmi Beitrag anzeigen
    Ich wünschte mir das natürlich für alles. Nicht nur für HMI sondern auch für AG-Link z.B. bein WinCC OA
    Geändert von RONIN (24.05.2016 um 11:25 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu RONIN für den nützlichen Beitrag:

    DeltaMikeAir (24.05.2016)

  11. #9
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    1.640
    Danke
    457
    Erhielt 304 Danke für 257 Beiträge

    Standard

    Danke für die interessante Antwort!

  12. #10
    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    188
    Danke
    6
    Erhielt 36 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Blackmike Beitrag anzeigen
    Dazu würde ich schon reichen, wenn der OB1 (bzw bei den 1200, 1500 die MainOB´s nicht die feste Priorität 1 und die HMI Kommunikation nicht die feste 15 hätte)
    Damit liesse sich gradual die Unterbrechbarkeit priorisieren.
    Man könnte das OB1 - Programm ja in einem Weckalarm mit Priorität > 15 laufen lassen und die IOs an diesen OB binden.
    Klar dass eine lange Programmlaufzeit dann zu einem schlechteren Kommunikationsverhalten führt.
    Auf jeden Fall kann man das jetzt schon so ausprobieren.

Ähnliche Themen

  1. TCP FIN & RST mit 1500er CPU
    Von Jochen Kühner im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2016, 08:16
  2. B&R schwarze Serie
    Von William700 im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 25.06.2015, 21:46
  3. TIA ET200M an 1500er Serie möglich
    Von pjoddi im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2015, 11:45
  4. TIA 1500er Steuerung - DataLogCreate & DataLogWrite Funktion
    Von herrwernersens im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.02.2015, 16:02
  5. B&R schwarze Serie / blaue Serie
    Von weq im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.10.2008, 14:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •