Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Erfahrungen mit IO Link

  1. #1
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    124
    Danke
    6
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Beisammen,

    ich hätte eine Frage an euch.
    wie schauen eure Erfahrungen zum Thema IO Link aus Besonders das Zusammenspiel Siemens Mastermodul mit IFM Druck und Durchflussgeber würde mich Interessieren.
    Ich habe mir das Handbuch von Siemens bereits durchgelesen sieht ja mal sehr vielversprechend aus.

    Besonders würde mich Interessieren
    IBN
    Parameterieraufwand
    Möglichkeiten
    Ist das ganze halbwegs Intuitive

    Betrieb
    Läuft das ganze Stabil besonders Störeinflüsse und EMV
    Wie läuft der Baugruppentausch geht automatisches Parametrieren von der S7 wirklich?

    Als SPS Cpu wird eine S7-300 zum Einsatz kommen
    Als IO Link Master wird ein ET200 oder ET200SP zum Einsatz kommen.

    Besten dank schon mal


    Grüße
    Zitieren Zitieren Erfahrungen mit IO Link  

  2. #2
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    IBN:
    Das hängt von der Anlage ab. Aber IO-Link macht es Dir einfacher, weil Du nicht mehr direkt am Sensor parametrieren musst.

    Parameterieraufwand:
    Du schreibst, Du verwendest die Master von Siemens, also kannst Du das PCT Tool von Siemens verwenden.
    Wenn Du S7 oder TIA auf dem Rechner hast, ist das schon installiert.
    Damit geht die Parametrierung einfach von Remote. Die Einstellungen werden im S7 Projekt gespeichert.

    Möglichkeiten:
    Schau Dir doch mal dieses Handout an: http://www.ifm.com/download/files/IO...llg%20V1.6.pdf

    Ist das ganze halbwegs Intuitive:
    Ja, da kommt man schnell klar damit.

    Läuft das ganze Stabil besonders Störeinflüsse und EMV:
    Ja, IO-Link ist unempfindlich gegen Störeinflüsse

    Wie läuft der Baugruppentausch geht automatisches Parametrieren von der S7 wirklich?
    Ja. Einfach altes IO-Link Device raus, neues rein, ans HMI und Anlage Start drücken.

    Wenn Du noch weitere Fragen hast, schick Deinen Kontakt per PN, wir können gerne telefonieren.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  3. #3
    Registriert seit
    06.08.2010
    Beiträge
    89
    Danke
    0
    Erhielt 22 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Ich würde dir auf jeden Fall zu IO-Link 1.1 raten, also den ET200SP Master und nicht den ET200S Master verwenden. Die Unterschiede zu IO-Link 1.0 ist im Vorpost verlinkten Hand-Out gut beschrieben.

  4. #4
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Glasesba Beitrag anzeigen
    Ich würde dir auf jeden Fall zu IO-Link 1.1 raten, also den ET200SP Master und nicht den ET200S Master verwenden. .
    Damit hast Du 100% Recht, leider ist man nicht immer frei in seinen Entscheidungen, wenn die ET200S beim Endkunden gesetzt ist, hat man verloren.
    Btw: Siemens ist nicht die einzige Firma die IO-Link Master herstellt.

    Die Unterschiede zu IO-Link 1.0 ist im Vorpost verlinkten Hand-Out gut beschrieben
    Danke, dann habe ich ja mal was richtig gemacht
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  5. #5
    Wincctia ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    124
    Danke
    6
    Erhielt 20 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Hallo Beisammen,

    erstmal vielen dank für die Infos echt Toll so schnell so viele Antworten zu bekommen.
    Ich arbeite aktuell sag ich mal so halt in einer rein Siemens gesteuerten. Wo es von oben heist IO Link noch so ein Bus System brauchen wir nicht.
    Ich habe jetzt mal versuch nochmal einen Vorstoß zu wagen weil ich der Meinung bin das ewige Counting Karten zum Durchflussmessen und Analogkarten haben ausgedient.
    Welche IO Link Master könnt ihr den empfehlen (Hersteller) evtl. auch noch Warum gibt es besondere Vorteile? (Anbindung wäre Profinet).

    Nochmal danke für alles!

    Gruß TIA

  6. #6
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Ich arbeite aktuell sag ich mal so halt in einer rein Siemens gesteuerten. Wo es von oben heist IO Link noch so ein Bus System brauchen wir nicht.
    Wenn Du eine Siemenssteuerung hast, brauchst Du nicht zwingend einen Master von Siemens.
    Gerade wenn Du IP67 Master brauchst, haben andere Hersteller, schon IO-Link 1.1 Master im Angebot.
    Zieh Deinen Chefs mal den Zahn, dass IO-Link ein Bussystem ist. IO-Link ist eine Punkt-zu-Punkt Verbindung, weil Du an jeden Port nur ein Device anschließen kannst.

    Ich habe jetzt mal versuch nochmal einen Vorstoß zu wagen weil ich der Meinung bin das ewige Counting Karten zum Durchflussmessen und Analogkarten haben ausgedient.
    Genau da liegt einer der Vorteil von IO-Link. Mehr und qualitativ bessere Informationen bei geringeren Hardwarekosten.

    http://www.ifm.com/ifmweb/downcont.n...-IODD11-de.pdf

    Wenn Du mal hier schaust: Totalisator, Strömung, Temperatur, Schaltpunkte + Parametrierung + Events (Diagnose) über einen IO-Link Port.

    Welche IO Link Master könnt ihr den empfehlen (Hersteller) evtl. auch noch Warum gibt es besondere Vorteile? (Anbindung wäre Profinet).
    Ich würde diese empfehlen:

    http://www.ifm.com/products/de/ds/AL1000.htm

    http://www.ifm.com/products/de/ds/AY1000.htm

    Aber da bin ich wohl etwas vorbelastet
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  7. #7
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.216
    Danke
    235
    Erhielt 325 Danke für 298 Beiträge

    Standard

    Grüß euch,

    jetzt habe ich mir das mal durchgelesen.
    Ich kenne IO-Link bis dato nicht.

    Ich habe nur eine Frage dazu:
    Sind die Geräte unterschiedlicher Hersteller kompatibel?

    Beispiel: Druckaufnehmer 0-2 bar eingebaut von Hersteller A. Druckaufnehmer wird defekt: kann ich nun einen beliebigen IO-Sensor von Hersteller B 0-2 bar verwenden ohne die Software zu verändern?

    Danke
    Karl

  8. #8
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard

    Hm, das ist wieder das Thema über das ich mit Vorliebe spreche.

    Derzeit leider nein, aber da das viele Kunden haben wollen, wird es IO-Link Profile geben.

    Z.B: Drucksensor 0 - 10 bar. Einheitliche Prozessdaten Übertragung, einheitliche Parameter.

    Jeder Hersteller kann dieses Profil mit seinen Sensoren unterstützen.

    Diese Sensoren können dann ohne Anpassungen ausgetauscht werden.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu AUDSUPERUSER für den nützlichen Beitrag:

    borromeus (05.07.2016)

  10. #9
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.216
    Danke
    235
    Erhielt 325 Danke für 298 Beiträge

    Standard

    Dann warte ich, bis es industrietauglich wird.
    Sehe den grossen Vorteil nicht, bin aber auch jemand der jeden FU, der am Profibus hängt zurückbaue auf konventionell.
    Man braucht gleich viele Kabeln, und die Sache mit der Parametrierung, najo.
    Wie oft stellt man das denn um? Beim Loopcheck steht man eh dort, da kann man ja die paar Werte eintippen.
    Und wenns nicht geht? Was misst der Betriebselektriker mit dem Fluke?
    Was, wenn der IO Master defekt? Da fehlen gleich mal zB 64 Messungen= Anlage steht.
    Wird wahrscheinlich aber preiswerter sein.

    Meist überrollen mich die Innovationen aber doch im Laufe der Zeit....

  11. #10
    Registriert seit
    22.01.2008
    Ort
    Allgäu, da wo die Kühe schöner sind als die Mädels
    Beiträge
    1.712
    Danke
    48
    Erhielt 656 Danke für 406 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich glaube, Du solltest wirklich einen Schritt auf die Seite treten, der Zug kommt schnell von hinten

    Als ich 2012 mit IO-Link begonnen habe, war es wirklich frustrierend.
    Den Mund fusslig gequatscht und wenn man Glück hatte, hat sich ein Diplomand mal damit beschäftigt.

    Aber wenn man sieht, wer heute schon alles im Zug sitzt, braucht man bald ne Sitzplatzreservierung.
    Gruss Audsuperuser

    Herzlich Willkommen im Chat:
    SPS-Forum Chat (Mibbit) | SPS-Forum Chat (MIRC)

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit CX8090?
    Von Chräshe im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.11.2014, 10:30
  2. Erfahrungen mit Netzanalysatoren
    Von JoDa im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 20:13
  3. Erfahrungen mit OPC UA?
    Von mimuel im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2011, 17:09
  4. Erfahrungen mit Simit
    Von Pikador im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 13:50
  5. Erfahrungen mit WinSPS
    Von rolo im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2006, 14:36

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •