Hallo,

habe eine Logo8, ein analog Eingangsmodul, ein analog Ausgangsmodul und ein PT1000.
Im Programm habe ich jetzt den analogen Eingang an dem der PT1000 über 3-Draht angeschlossen ist auf einen analog Verstärker gelegt. Am Analogverstärker habe ich auch PT100/PT1000 eingestellt + Einheit in Celsius, Auflösung x0,1 und Nachkommestellen eine. Danach erfolgt noch ein analogverstärker bei Sensor keinen Sensor eingestellt, Gain = 10,00, Nachkommastellen 2. Das ganze an ein MW übertragen.

Wenn ich mit Online-Test mir die aktuell Werte anzeigen lasse, kommt am AI die Zahl 289 und als Wort in der HMI der Wert 22,50. Heißt das nun dass die Raumtemperatur 22,50°C ist oder aber ich bei meinem Programm etwas falsch gemacht?

Falls dies aber richtig ist, möchte ich daraus einen Regelbaustein machen. So dass ich in dem HMI einen Wert (Sollwert) vorgebe z.B. 20 = 20°C diesen als MW in die Logo8 übetrage. Wie kann ich in der Logo vergleiche anstellen, d.h. ist der Ist-Wert kleiner als 2K vom Sollwert soll ein digitaler Ausgang gesetzt werden. Bei gleich dem Sollwert der Ausgang wieder zurück gesetzt werden.

Des Weiteren habe ich noch ein Heizkörper Ventiel, das auch so angesteuert werden soll nur als Regel. D.h. dieses Ventiel wird mit 0-10V angesteuert (die Beteriebsspannung beträgt 24VAC), wobei 10V Ventiel zugefahren ist, da es ein NO-Ventiel ist. 0V wäre also komplett aufgefahren.

falls hier für die beiden Schaltungen ein Beispiel hätte wäre ich sehr dankbar.

mfg