Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: TIA WinCCflexible

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich würde gerne 20 Stück Pt100 (Analogwerte) alle 15 Minuten den Temperaturwert merken und um 0:00 Uhr ein PDF mit den Werten drucken,
    danach könnte (mit dem neuen Tag) alles von vorne beginnen ...
    Ich habe also pro Fühler 96 Werte in 24 Stunden (Logging alle 15 Minuten). Es gibt 20 Messstellen (Fühler).

    Diese 1.920 Werte dann um 0:00 ausdrucken (PDF-Drucker) und entsprechend ab 0:00 neu beginnen mit dem Logging...

    Wie würdet Ihr das am besten machen ? Mir fehlt im Moment die richtige, bzw gute Idee...

    Danke für Eure Vorschläge und erst mal schönes Wochenende ...
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt



    Zitieren Zitieren TIA WinCCflexible  

  2. #2
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.214
    Danke
    430
    Erhielt 650 Danke für 490 Beiträge

    Standard

    Was ist denn die Basis?
    Panel oder PC?
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  3. #3
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.409
    Danke
    392
    Erhielt 2.342 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Ich würde da zunächst SPS-seitig wie folgt vorgehen :
    - du baust dir einen Baustein (FB), der dir z.B. Uhrzeit-gesteuert den Messwert eines Sensors in ein Array einliest
    - diesen Baustein instanzierst nun so oft du ihn brauchst.
    - zu einem Trigger-Zeitpunkt gibst du ein Signal an die Visu damit die Daten ausgelesen und gespeichert werden.

    Jetzt die Visu :
    Hier könntest du nun die verschiedenen Array's einlesen und speichern - das Format PDF wird aber wahrscheinlich ein Problem (CSV wäre da deutlich einfacher). Des weiteren gibt es noch ein Problem mit der Daten-Konsistenz - so ein richtiges "ich lese einen Datenblock komplett (konsistent) in den Speicher" hast du hier eigentlich nicht.
    Ich würde hier sehr wahrscheinlich auf ein selbst geschriebenes .Net-Programm setzen (z.B. aus Basis von AGLink).

    Ich weiß nun aber nicht so recht, wie dein eigener gedanklicher Ansatz bzw. dein Wissensstand da aussieht ...

    Gruß
    Larry

  4. #4
    Registriert seit
    29.03.2004
    Beiträge
    5.372
    Danke
    134
    Erhielt 1.586 Danke für 1.158 Beiträge

    Standard

    Ich würds so machen:
    Über WinCCflexible den Tag über die Messwerte in deinem Intervall in eine CSV Datei schreiben.

    Um 0:00 (bzw. 23:46 nachdem der letzte Eintrag des Tages fertiggestellt wurde) ein Skript anstoßen, welches die Werte aus der CSV-Datei passend umformatiert und ein PDF erzeugt.
    Wie du dabei vorgehen kannst hängt von deinem Gerät ab auf dem das alles läuft. Du könntest z.B. per VBS im Panel eine Postscript Datei erzeugen, und die dann mit Ghostscript in ein PDF konvertieren. Oder mit einer Scriptsprache die direkt Module zum Erzeugen von PDFs mitbringt (z.B. Perl).
    Wenn alles fertig ist, CSV-Datei leeren usw.
    Die Genialität einer Konstruktion liegt in ihrer Einfachheit – Kompliziert bauen kann jeder.

    (Sergei Pawlowitsch Koroljow, sowjetischer Konstrukteur von Raketen und Weltraumpionier)

  5. #5
    Avatar von Lazarus™
    Lazarus™ ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    @Ronin: Hardware ist ein PC, also theoretisch alles möglich...

    Vielen Dank erst mal für die Vorschläge, die ein oder andere Richtung habe ich auch schon mal überlegt...
    Ich dachte es geht mit einem Archiv und alles ist einfach,aber die Antwort dazu steht ja bereits in meinem "Fuß-Kommentar"
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  6. #6
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    952
    Danke
    277
    Erhielt 159 Danke für 143 Beiträge

    Standard

    Wenn die benötigten Werte in einem DB gespeichert sind, kann man diese z.B. mit einem TP700 Comfort auf z.B. einen USB Stick als PDF speichern.

    Ich mache dies schon in ähnlicher Form.
    In WinCC muss ein Protokoll angelegt werden in welchem die ganzen Variablen liegen.
    Dann ein Triggerbit anlegen, an den projektiert wird "drucken bei Wertwechsel" => "Protokoll"
    Zusätzlich wird dann noch der PDF Drucker installiert ( liefert Siemens kostenlos, wird mittels ProSave installiert )

    Bei mir funktioniert das einwandfrei.

    Mit Grüßen

  7. #7
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    952
    Danke
    277
    Erhielt 159 Danke für 143 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren

Ähnliche Themen

  1. WinCCflexible SP3
    Von Matze001 im Forum HMI
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 07:19
  2. Quittiersystem WinCCflexible
    Von hubert im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 10:51
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 21:21
  4. WinCCflexible RT
    Von siola im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 15:05
  5. Alarmquittierung WinCCFlexible
    Von fsc75 im Forum HMI
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.07.2007, 19:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •