Zitat Zitat von Thomas_v2.1 Beitrag anzeigen
Weil der Wonderware-Treiber anders funktioniert als die Siemens WinCC Varianten.
Der Intouch-Treiber durchsucht den gesamten Variablenhaushalt der SPS in der SPS nach dem angegebenen Symbol, und extrahiert daraus die notwendigen IDs. Der Variablenzugriff später erfolgt dann nur über die IDs, und diese haben immer die gleiche Länge.
Ob man sich darauf verlassen sollte das SIEMENS das Zugriffsverfahren genau so belässt und der Treiber kompatibel bleibt. Mir wäre das zu riskant.