Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: PROFIsafe Kommunikationsfehler (CRC) DO-Modul

  1. #1
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe hier eine ET200SP. Ein sicheres Ausgangsmodul schreibt mir immer PROFIsafe Kommunikationsfehler (CRC) (siehe Screenshot).

    Unbenannt.PNG

    Was ich bisher probiert habe:
    Hardwaremodul ist getauft (Safety-Adressen sind zugewiesen).
    Elektrik abklemmen und Ausgänge aus dem Programm entfernen und auch Ausgänge deaktivieren. Angeschlossen ist kein Hexenwerk, sondern ganz normale Netzschütze.
    Ein funktionierendes F_DO-Modul in der HW-Config kopieren, Adressen anpassen und neu taufen
    Rücklese- und Überwachungszeiten erhöht
    Komplettes Modul inkl. BaseUnit getauscht gegen ein schon auf der Anlage funktionierendes Gerät.

    Potenzialgruppen (helle und dunkle Base-Unit ist in der HW-Config richtig)
    Zitieren Zitieren PROFIsafe Kommunikationsfehler (CRC) DO-Modul  

  2. #2
    oe6bhe ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Problem ist gelöst, besser gesagt geworkaroundet.

    In meiner puren Verzweiflung habe ich nur mehr alles mögliche probiert. Profibus-Teilnehmer 5 hatte das Modul, das nicht wollte. Die ET200S SP mit der Adresse 4 hat die selbe Hardware. Ich tauschte einfach mal die Profibusadressen aus und taufte die F-Module neu entsprechend ihrem "neuen" Einbauort. Das Problem blieb bei der Adresse 5, heißt es wanderte in einen anderen Schrank. 5 ist sicher nicht doppelt, auch funktionieren alle normalen Module normal und ein F-DI funktioniert auch.

    Schlussendlich gab ich der ursprünglichen 5, die Adresse 7, meine nächste freie Adresse und das Problem war weg.

    Auch wenn ich und der Kunde mit dem leben kann, so würde mich das Phänomen doch interessieren, dass ein Fehler an einer Profibus-Adresse hängen bleibt.

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    1.356
    Danke
    368
    Erhielt 231 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hast du denn mal unter Simatic Manager => Extras => PC-PG Schnittstelle einstellen => Deine DP Schnittstelle => Diagnose => Lesen
    geschaut, ob nicht noch ein anderes Gerät mit Adresse 5 vorhanden ist ( also jetzt, wo du die Station in 7 geändert hast )
    Evtl. steht dein PG auf dieser Adresse ( oder es ist eine Profibuskopplung zu einer anderen Anlage vorhanden, welche die Adresse 5 belegt ).

    Mit Grüßen

  4. #4
    oe6bhe ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Mein Profibus-Adapter hat die Adresse 0, was er auch default hat. Kopplungen zu anderen Anlagen werden über Ethernet realisiert, also es gibt keinerlei andere Profibus-Teilnehmer, nur jene, die ich hier am Strang habe.

  5. #5
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    1.356
    Danke
    368
    Erhielt 231 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    Hast du denn einmal über Simatic Net Diagnose "Lesen" nachgeschaut, ob wirklich jetzt keine Adresse 5 mehr zu finden ist?

    Mit Grüßen

  6. #6
    oe6bhe ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Da ist 2,3,4,6,7 etc.... aber keine 5.

  7. #7
    oe6bhe ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    einmal ließ sich das Netzschütz schalten. Fehler und jetzt "klebt" der Fehler an 7!

    Selbes Phänomen wieder. Tausche ich die Baugruppen aus 2 Schränken nur adressmäßig, so bleibt es an 7 kleben, oder ev. doch an der Ausgangsadresse 1048?

    Die CPU werde ich mal urlöschen.

  8. #8
    oe6bhe ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Urlöschen und neu bespielen erfolglos. Mit "Gehe zu Verwendungsstelle" finde ich nicht, dass die Adressbereich (ganze 6 Byte vom Modul) irgendwie anderwertig beschrieben werden. Auch nicht beim suchen nach überlappenden Bereichen.

    Mein einziger Verdacht, dass da im Pointerformat was gebaut wurde. Dummerweise ist das nicht mein Programm, das ich hier in Betrieb nehme und es hat nicht bloß einer daran programmiert. Ich vermeide die Ausgangsadresse A1048 und dann habe ich kein Problem.

    Edit: Habs gefunden. per Pointer beschriebene Ausgänge, die ab AW1050 begonnen haben. Scheinbar eine Leiche. Es ist eine Erweiterung einer 12 Jahre alten Anlage und vieles wurde vom Altstand wieder herkopiert.

    Danke allen fürs Bemühen und die Tipps.
    Geändert von oe6bhe (12.09.2016 um 16:51 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. ET 200 S PROFIsafe-Modul 4F-DO DC24V/2A
    Von Remote433MHz im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2013, 00:14
  2. Profisafe SIL/CRC/SeqN
    Von Beatsteak im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.04.2012, 21:30
  3. Profisafe Modul 4/8 F-DI DC24V auf SF
    Von Quintarus im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2011, 20:06
  4. Kanalfehler im PROFIsafe Modul
    Von Atom2000 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.07.2006, 09:41
  5. Crc-16
    Von DaBorstel im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.05.2006, 21:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •