Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Zurückgelegte Strecke eines Bandes erfassen

  1. #11
    Registriert seit
    25.02.2016
    Beiträge
    230
    Danke
    11
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    was ich euch sagen kann wenn ihr von dem FU die Aktuelle Ist Drezahl zurückgebekommt per Bus dann haut das auch meist sehr gut hin.
    Das mit den Schlupf beim Asynchronmotor gleichen die meisten FU´s mitlerweile so gut aus das es wirklich nahe Soll ist ist meine Erfahrung.

    MFG TIA

  2. #12
    Registriert seit
    21.02.2014
    Ort
    Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    1.392
    Danke
    222
    Erhielt 226 Danke für 208 Beiträge

    Standard

    Über die Brücke geh ich nicht. Der Schlupfausgleich ist normal eine parametrierbare Größe. Die oben angesprochene Lösung mit ind. INI am Kettenrad ist bei einfachen Aufgaben auch immer meine bevorzugte Lösung.

  3. #13
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Baesweiler bei Aachen
    Beiträge
    51
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Matze001 Beitrag anzeigen
    Steuert ihr den FU über ein Bussystem? GGf. liefert dir dieser die aktuelle Drehzahl bzw. den aktuellen Istwert - Dann bist Du im Falle der Rampen ein Stück genauer.
    Alternativ haben FUs meist einen Analog-Ausgang.

    Grüße

    Marcel
    Ja, wir Steuern den FU über Profibus, dieser gibt auch die aktuelle Drehzahl zurück.
    Damit sollte doch eine Position mit Toleranz von +-1cm möglich sein, oder?

  4. #14
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    652
    Danke
    154
    Erhielt 184 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Kommt halt drauf an wie oft diese Rampenphasen vorkommen, wie lange sie andauern und wie sehr die Rampengeschwindigkeit
    von der "Normalgeschwindigkeit" abweicht.

    Ihr habt doch momentan eine Lösung ohne Impulsgeber im Einsatz.
    Und die funzt nicht anständig, sonst müsstest Du ja nichts machen.
    Sag doch einfach "Wenn es BESSER werden soll muss ein Zählimpuls her, sonst wird es auch wieder nur eine Schätzung, Basta"

    Nur meine Meinung...

  5. #15
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Baesweiler bei Aachen
    Beiträge
    51
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Paul Beitrag anzeigen
    .... Ihr habt doch momentan eine Lösung ohne Impulsgeber im Einsatz.
    Und die funzt nicht anständig, sonst müsstest Du ja nichts machen....
    Nein. Bisher brauchten wir keine Positionsverfolgung auf dem Band. Das mit der Referenzgeschwindigkeit dient der Einstellung der Getriebemotoren. Falls mal ein Motor kaputt geht und kein gleichwertiger Ersatz da ist, kann auch ein Getriebemotor mit z.B. anderem Übersetzungsverhältnis genommen werden. Es muss nur eine Referenzmessung erfolgen, damit das Band dann über den FU auf die richtige Geschwindigkeit geregelt wird.
    Da wir aber eine Anlagenänderung planen, wird die Positionsverfolgung jetzt notwendig.

  6. #16
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    652
    Danke
    154
    Erhielt 184 Danke für 112 Beiträge

    Standard

    Der FU gibt Dir doch bestimmt nicht m/min zurück sondern die Istfrequenz [Hz].
    Das bedeutet Du müsstest das Getriebe Übersetzungsverhältnis auch noch in deine Berechnung mit einfließen lassen.

  7. #17
    Registriert seit
    23.07.2009
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.272
    Danke
    439
    Erhielt 661 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Holle-52499 Beitrag anzeigen
    Damit sollte doch eine Position mit Toleranz von +-1cm möglich sein, oder?
    Also wenn ich jetzt nichts überlesen habe...


    • Hast du nicht genannt wie schnell das Band denn nun maximal (z.B.: m/min) läuft. Wie viel Zeit bekommt die CPU für einen cm?
    • Über welche Wegstrecke die +/- 1cm eingehalten werden sollen (Stichwort Schleppfehler)
    • Soll das auch noch über mehrere Starts und Stopps über das Bandes hinweg gehen?
    • Wurde auch das verwendete SPS-System und der Umrichter noch nicht spezifiziert.


    Ohne diese Angaben kann man dir nicht einmal ein "vielleicht" geben.
    Geändert von RONIN (19.09.2016 um 18:07 Uhr)
    If at first you don't succeed, you're not Van Damme!
    ... or maybe using TIA!

  8. #18
    Registriert seit
    20.06.2010
    Beiträge
    169
    Danke
    14
    Erhielt 18 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hallo Holle,

    gehe ich richtig in der Annahme, dass Du die Geschwindigkeit in m/min ausreichend genau messen kannst?
    Wenn ja, was hältst Du davon die Geschwindigkeit zu einer Strecke zu integrieren.
    Ich würde einen Integrator mit einer Zeitkonstante von 60s(1 min) einsetzen.
    Wenn Du keinen Integrator hast kannst Du den I-Anteil des FB41 nutzen.

    Gruß
    Johannes

  9. #19
    Registriert seit
    01.02.2011
    Ort
    Baesweiler bei Aachen
    Beiträge
    51
    Danke
    9
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen

    • Hast du nicht genannt wie schnell das Band denn nun maximal (z.B.: m/min) läuft. Wie viel Zeit bekommt die CPU für einen cm?
    Das Band läuft mit einer maximalen Geschwindigkeit von 4,5 m/min.
    Was meinst du mit "wie viel Zeit bekommt die CPU für einen cm"?

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen

    • Über welche Wegstrecke die +/- 1cm eingehalten werden sollen (Stichwort Schleppfehler)
    Das Bandsegment ist 3,8m lang, über diese Strecke sollen die +/- 1cm eingehalten werden.

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen

    • Soll das auch noch über mehrere Starts und Stopps über das Bandes hinweg gehen?
    Ja, soll es.

    Zitat Zitat von RONIN Beitrag anzeigen

    • Wurde auch das verwendete SPS-System und der Umrichter noch nicht spezifiziert.
    CPU ist eine 317-2DP, den Umrichter den wir verwenden ist ein Danfoss FC302.
    Geändert von Holle-52499 (20.09.2016 um 13:36 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    16.07.2009
    Beiträge
    61
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die kostengünstigste Version wäre es mit einem Sensor auf dem Ritzel die tatsächlichen Umdrehungen abzufragen.
    Bissel eleganter wäre die Lösung mit den Drehimpulsgeber.
    Beide Lösungen wurden wenn ich es richtig gelesen habe bereits vorgeschlagen.

    Wir haben so etwas änhliches schon einmal versucht. Ebenfalls mit Danfoss Umrichtern. Die liefern zwar schon recht genaue Werte zurück, aber wir sind auch nie so genau geworden wie wir das wollten.
    Haben dann letztendlich einen Drehimpulsgeber verbaut. Damit war es dann recht easy.

Ähnliche Themen

  1. TIA mit Programm (KOP, AWL) strecke messen
    Von zoge im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2016, 06:37
  2. TIA PT1 Strecke Simatic S7 TIA
    Von MarcoKa im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.04.2014, 11:09
  3. Strecke Codieren
    Von TechnikFreak10 im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 17:50
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2008, 23:02
  5. PTn Strecke simulieren?
    Von manueldsm im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.07.2007, 01:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •