Und, schon weitergekommen? Hast Du unsere Anregungen umsetzen können?

Wie Automatio ganz richtig bemerkt hat ist die Analyse des Prozesses der erste Schritt, die Umsetzung in ein Programm kommt erst danach.
Ich habe schon mehrfach in Unterweisungen das Beispiel des Kaffee kochens herangezogen - vor allem weil man davon ausgehen kann, das jeder Mensch diesen Prozess kennt und versteht.

Zerleg doch mal als Übung den Vorgang "Kaffee kochen mit einer normalen Filtermaschine" in ein Flußdiagramm welches zeigt, welche Handlung auf welche folgt.
Wenn Du jetzt noch zwischen den Schritten neben die Verbindungspfeile schreibst, welche Bedingungen erfüllt sein müssen dann hast Du eine Prozessanalyse, die sich so in ein SPS-Programm übertragen läßt.

Diese Betrachtungsweise läßt sich auf eigentlich jeden Vorgang in unserem täglichen Leben anwenden und ist eine gute Übung