Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Problem mit S5 CPU 944A und IM308C

  1. #1
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Ich mußte an eine CPU 944 ein Profibussystem anbinden. Hat auch recht gut funktioniert mit COM-Profibus.
    Ein erhebliches Problem habe ich aber noch offen. Wenn beim Einschalten der Steuerung (mit IM308C) die CPU schneller anläuft als der CP 308C wird keine Perihreie gelesen und geschrieben.
    Erst nach Schalter an CPU auf Stop schalten und dann wieder auf Run funktioniert alles. Wie kann ich den CPU-Start verzögern ? Oder gibt es dafür eine andere Lösung ?
    Zitieren Zitieren Problem mit S5 CPU 944A und IM308C  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.362
    Danke
    442
    Erhielt 493 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Hallo Rudi,

    Zitat Zitat von Rudi Beitrag anzeigen
    .. Wie kann ich den CPU-Start verzögern ? ..
    Im DB1 gibt es im Block "SDP" einen Parameter "RDLY". Dort kann man eine Anlaufverzögerung bis zu 65.535ms bei Netzwiederkehr parametrieren.

    Nachtrag: Nur wirksam bei gepuffertern Betrieb! Bei Eprom-Betrieb fest auf 1000ms! Eine andere Möglichkeit wäre eventuell eine Zeitschleife in den Anlauf-OBs.

    Gruß, Onkel
    Geändert von Onkel Dagobert (16.09.2016 um 14:12 Uhr)
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Onkel Dagobert für den nützlichen Beitrag:

    Rudi (16.09.2016)

  4. #3
    Rudi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Hallo Rudi,

    Im DB1 gibt es im Block "SDP" einen Parameter "RDLY". Dort kann man eine Anlaufverzögerung bis zu 65.535ms bei Netzwiederkehr parametrieren.

    Nachtrag: Nur wirksam bei gepuffertern Betrieb! Bei Eprom-Betrieb fest auf 1000ms! Eine andere Möglichkeit wäre eventuell eine Zeitschleife in den Anlauf-OBs.

    Gruß, Onkel
    Im DB1 gibt es im Block "SDP" einen Parameter "RDLY". Dort kann man eine Anlaufverzögerung bis zu 65.535ms bei Netzwiederkehr parametrieren.
    Kann du mir dafür ein Codebeispiel geben ?
    Habe das noch nicht hinbekommen.
    Wo kann ich ein Beispiel sehen ?

  5. #4
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.362
    Danke
    442
    Erhielt 493 Danke für 398 Beiträge

    Standard

    Der DB1 wird in der S5 nach einem Urlöschen mit Defaultwerten angelegt. Du musst ihn nur noch nach deinem Bedarf verändern. Es gibt auch ein spezielles Parametriertool von Siemens, "COM-DB1" oder so ähnlich, habe ich jedoch nie benötigt. Mit einem Programmbeispiel tue ich mich etwas schwer, da mein S5-Equipment nur noch sehr selten in Reichweite ist.
    Es gibt viel mehr Leute, die freiwillig aufgeben, als solche, die echt scheitern.
    Henry Ford

  6. #5
    Rudi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Hallo Onkel 1
    Danke hat funktioniert. Selbst bin ich mit der Eingabe gescheitert. Dann habe ich auf meinem PG720 in Step 5 COM-DB1 gefunden. Funktioniert auch. Im Moment habe ich aber die max.Zykluszeit weggelassen.
    Grüße

  7. #6
    Rudi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Onkel Dagobert Beitrag anzeigen
    Hallo Rudi,

    Im DB1 gibt es im Block "SDP" einen Parameter "RDLY". Dort kann man eine Anlaufverzögerung bis zu 65.535ms bei Netzwiederkehr parametrieren.

    Nachtrag: Nur wirksam bei gepuffertern Betrieb! Bei Eprom-Betrieb fest auf 1000ms! Eine andere Möglichkeit wäre eventuell eine Zeitschleife in den Anlauf-OBs.

    Gruß, Onkel
    Hallo kann mir evtl. einer helfen wie ich eine Zeitschleife von etwa 10s in einem Anlauf-OB bei einer CPU 942A machen kann ??

  8. #7
    Rudi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    hat keiner einen Hinweis für mich wie ich den Anlauf eine S5 CPU 115A verzögern kann ?? Kann och da evtl. was im OB21 oder 22 machen ?

  9. #8
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    277
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich bin mir nicht sicher ob ein normaler Timer im Anlauf OB schon funktioniert. Wenn ja würde ich eine Schleife (Sprung zurück) machen bis ein Timer durchschaltet. Wenn die Zeitüberwachungsfunktionen im Anlauf auch noch nicht aktiv sind sollte es so gehen.
    Computer kann man nicht wie Menschen behandeln. Computer brauchen Liebe!

  10. #9
    Registriert seit
    27.01.2004
    Ort
    Ösi-Land
    Beiträge
    277
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Oder es wird das Problem daran liegen dass die Hantierungsbausteine für den CP308 schon aufgerufen werden und der CP noch nicht bereit ist. Kannst die diese Hantierungsbausteine nicht irgendwie "reseten" oder gleich den ersten Aufruf etwas verzögern?
    Computer kann man nicht wie Menschen behandeln. Computer brauchen Liebe!

  11. #10
    Rudi ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.06.2003
    Beiträge
    1.260
    Danke
    469
    Erhielt 64 Danke für 56 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von smoe Beitrag anzeigen
    Oder es wird das Problem daran liegen dass die Hantierungsbausteine für den CP308 schon aufgerufen werden und der CP noch nicht bereit ist. Kannst die diese Hantierungsbausteine nicht irgendwie "reseten" oder gleich den ersten Aufruf etwas verzögern?
    Ich habe da keine Hantierungsbausteine.
    Ich schreibe und lese im Moment einfach im OB1. Was sollte ich da für Hantierungsbausteine verwenden ?

Ähnliche Themen

  1. Step 5 Größe interner RAM CPu941A, 942A, 943A, 944A, 945A
    Von Rudi im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 19:22
  2. Sonstiges Problem mit Visualisierung/Datenbank und Verbindung zur CPU
    Von Brigand im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2015, 16:20
  3. WinCC Flexible an S5 über CP5611 und IM308C
    Von Vincent Vega im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.10.2010, 11:09
  4. IM308c und FB192
    Von frederico im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 14:42
  5. Erweiterung 135U mit IM308C und ET 200M
    Von eloboys im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.11.2004, 12:37

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •