Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: S7 Impuls, S EVERZ

  1. #1
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    9
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich wollte einen Impuls programmieren mit einer Einschaltverzögerung. Kann mir einer sagen wieso die Zeit nur abläuft aber mein Ausgang nicht gesetzt wird ?

    Ps: Bin Anfänger.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren S7 Impuls, S EVERZ  

  2. #2
    Registriert seit
    30.10.2009
    Ort
    10 km vom Herzen der Natur
    Beiträge
    1.569
    Danke
    118
    Erhielt 321 Danke für 241 Beiträge

    Standard

    Auf den ersten Blick müsste das laufen, aber M18.1 wird nur für einen Zyklus TRUE.
    Gruß
    Michael

  3. #3
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    495
    Danke
    145
    Erhielt 80 Danke für 72 Beiträge

    Standard

    Ein klassischer Flankengenerator. Wie schon geschrieben, M18.1 wird nur für einen Zyklus 1.

    Wenn du es sehen möchtest könntest du da mit dem M18.1 einen anderen freien Merker setzen.
    Dann beobachten und warten bis die Zeit abgelaufen ist.

  4. #4
    Registriert seit
    19.11.2014
    Beiträge
    8
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Dein Merker wird wie oben geschrieben nur einen Zylus gesetzt. Durch die schnelle Zykluszeit kriegst du es gar nicht mit das er gesetzt wird. Wenn du einen Zähler (CTU z.B.) im nächsten Netzwerk draufpackst wirst du sehen das dieser auch hochzählt.

  5. #5
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.236
    Danke
    15
    Erhielt 120 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Der Ausgang des Timers setzt den Merker mit erreichen des Timer-Wertes.
    Im nächsten Zyklus ist der Merker 1 und somit das Eingangssignal am Timer "0".
    Dadurch das es sich bei dem Timer um eine Einschaltverzögerung handelt, wird der Timer-Ausgang "0" und somit der Merker "0".

    In nächsten Zyklus beginnt wieder alles von vorne, da der Merker "0" --> Timer beginnt zu laufen da am Timer-Eingang der Merker negiert (UN) abgefragt wird ...

    „Eine Frage raubt mir den Verstand bin ich verrückt oder sind es die Anderen ?“

    Albert Einstein

  6. #6
    Registriert seit
    08.02.2007
    Ort
    A-2320
    Beiträge
    2.207
    Danke
    233
    Erhielt 325 Danke für 298 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von pierrealando21 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich wollte einen Impuls programmieren mit einer Einschaltverzögerung. Kann mir einer sagen wieso die Zeit nur abläuft aber mein Ausgang nicht gesetzt wird ?

    Ps: Bin Anfänger.
    Weil Dein M18.1 mit "=" vom Ausgang des Timer zugewiesen wird!
    Sobald der Timer "1" wird, und der M18.1 "1" führt die Negation am Eingang des Timers dazu, dass- einen Zyklus später- der Ausgang des Timers wieder "0" ist.
    Wenn Du den M18.1 setzen würdest, mit "S" statt mit "=" würde dieser auch "1" bleiben.

Ähnliche Themen

  1. Impuls verzögern
    Von c0oNe im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.05.2011, 20:07
  2. Impuls vervielfältigen
    Von Hajo im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 14:57
  3. Impuls
    Von titinparma im Forum Simatic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 24.10.2007, 18:04
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.06.2005, 10:12
  5. Blinklicht mit EVERZ und/oder AVERZ (CPU 315-2DP)
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 15:29

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •