Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Peripherieadressen in der Variablentabelle

  1. #1
    Registriert seit
    07.06.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich habe bisher immer mit Step7 v5.4 gearbeitet und bin kürzlich auf die v13 umgestiegen. Nun habe ich das Problem nicht zu wissen wie ich in der Variablentabelle die Peripherieadressen festlegen kann.
    Gebe ich für Ein- oder Ausgänge PEW bzw. PAW ein wird mir ein Fehler angezeigt. Nur leider funktioniert die Adressierung mit EW oder AW nicht bei Analogbaugruppen.
    Früher hab ich einfach einen Analogeingang mit PEW XXX angegeben und gut war. Nun muss ich EW XXX in die Variablentabelle schreiben und dann im Code ein ":P" dahinter schreiben um die Peripherie anzusprechen.
    Wie kann ich das direkt als Peripherieadresse in der Variablentabelle reinschreiben ?

    Vielen Dank =D
    Zitieren Zitieren Gelöst: Peripherieadressen in der Variablentabelle  

  2. "Ich verstehe dein Problem, aber am :P an der Verwendungsstelle führt bei TIA kein Weg dran vorbei.

    Was ich jedoch nicht verstehe: Warum vergrößerst du nicht einfach das Prozessabbild der CPU (HW-Konfig) und verzichtest auf den Peripheriezugriff?
    Ich bin mir jetzt nicht 100 Pro sicher, wann das eingeführt wurde, aber alle CPUs mit FW 3.x unterstützen das sicher.

    Peripheriezugriff mach sicherlich bei einer Handvoll Applikationen Sinn wo man möglichst öfter im Zyklus aktuelle Daten braucht,
    auch wenn man auf Interrupt/Weckalarm OBs verwendet kann es notwendig sein,
    allerdings dürften ein paar 08/15 Analogwerte nur äußerst selten sooo zeitkritisch sein.

    Mfg
    Manuel"


  3. #2
    Registriert seit
    08.03.2014
    Beiträge
    416
    Danke
    10
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Moin

    Also ich habe meiner Peripherie eine Adresse zugewiesen und kann sie direkt ansprechen.
    Du musst halt unter den Eigenschaften der Peripherie angeben ob du Strom, Spannung oder so hast. Sonst geht es nicht.

    Auch deine Stecker der Peripherie müssen richtig angeschlossen sein.

    Ich hatte schon 2x das Problem das ein selbstanzuschliessender Stecker falsch verdrahtet war.

    Was hast du für ne Peripherie?




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  4. #3
    MarkusSether ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich rede hier von ganz normalen Analogbaugruppen. Auch Simuliert mit PLC-Sim funktioniert es nicht wenn ich in der Variablentabelle nur EW oder AW angebe und das im Code dann so verwende. Es muss PAW oder PEW sein und das kann ich nur nachträglich im Code ändern aber nicht in der Variablentabelle.
    Das hat nichts mit der Peripherie zu tun oder wie sie verdrahtet ist.

  5. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.502
    Danke
    308
    Erhielt 1.445 Danke für 1.220 Beiträge

    Standard

    Ich verstehe dein Problem, aber am :P an der Verwendungsstelle führt bei TIA kein Weg dran vorbei.

    Was ich jedoch nicht verstehe: Warum vergrößerst du nicht einfach das Prozessabbild der CPU (HW-Konfig) und verzichtest auf den Peripheriezugriff?
    Ich bin mir jetzt nicht 100 Pro sicher, wann das eingeführt wurde, aber alle CPUs mit FW 3.x unterstützen das sicher.

    Peripheriezugriff mach sicherlich bei einer Handvoll Applikationen Sinn wo man möglichst öfter im Zyklus aktuelle Daten braucht,
    auch wenn man auf Interrupt/Weckalarm OBs verwendet kann es notwendig sein,
    allerdings dürften ein paar 08/15 Analogwerte nur äußerst selten sooo zeitkritisch sein.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. #5
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    9.414
    Danke
    799
    Erhielt 2.772 Danke für 2.239 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von MSB Beitrag anzeigen
    Ich verstehe dein Problem, aber am :P an der Verwendungsstelle führt bei TIA kein Weg dran vorbei.
    Das interessiert mich auch. Heißt das, daß man in TIA kein Symbol auf eine Peripherieadresse deklarieren kann? Oder wie macht man das in TIA?

    TIA "Variablentabelle" = Step7 classic "Symboltabelle"?
    In classic kann man in der Symboltabelle deklarieren: Temperatur_1 : PEW256 : INT : Temperaturmeßstelle xyz
    Wie geht das in TIA?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

  7. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.502
    Danke
    308
    Erhielt 1.445 Danke für 1.220 Beiträge

    Standard

    Bei TIA deklarierst du das als EW, um bei deinen Beispiel zu bleiben:
    Temperatur_1 : EW256 : INT : Temperaturmeßstelle xyz

    Bei der Verwendung, z.B. Scale Baustein wird dann erst die Verwendung vom P-Bereich festgelegt mit einem :P nach dem Var-Namen
    also Temperatur_1:P
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    PN/DP (09.10.2016)

  9. #7
    MarkusSether ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.06.2016
    Beiträge
    20
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK Dankesehr für die Antwort ... Ich weiss leider nicht wie man das Prozessabbild vergrößert ... Abgesehen davon hab ich mich ziemlich daran gewöhnt Analogbaugruppen als PEW und PAW zu sehen, wenn du verstehst wie ich meine. Ein EW oder AW würde mich irgendwie durcheinanderbringen ....

  10. #8
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    9.414
    Danke
    799
    Erhielt 2.772 Danke für 2.239 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von MarkusSether Beitrag anzeigen
    Ich weiss leider nicht wie man das Prozessabbild vergrößert ...
    in den Eigenschaften der CPU, unter "Zyklus"

    PEW solltest Du aber nur genau einmal im OB1-Zyklus abfragen, weil dabei die Baugruppe direkt angesprochen wird und sich der Wert zur vorherigen Abfrage unterscheiden kann. Außerdem dauert ein Peripheriezugriff länger als ein Zugriff aufs Prozessabbild.
    Und ein Schreiben auf PAW wird sofort ausgeführt und nicht erst am Zyklusende wie bei AW.

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 09:26
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.11.2015, 08:42
  3. Step 7 Verwendung der Variablentabelle und Standardbausteine
    Von Mr. Moe im Forum Simatic
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 02.12.2014, 15:47
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.03.2012, 16:20
  5. Schreibfunktionen der Variablentabelle....
    Von Jochen Kühner im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 09:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •