Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Hallo, brauche Eure Hilfe! Es geht um einen "X-mas tree"!

  1. #1
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo erstmal, bin neu hier

    Vorweg: bin Bj 1973, von Beruf Dipl.Kaufmann(Lebensmitteleinkauf), dh. ich habe von SPS-Steuerungen (noch) keine bis noch weniger Ahnung. Kenn mich aber dafür mit Obst und Gemüse aus.
    Trotzdem möchte gerne eine Dragster-Startampel(die ist schon fertig) mit Lichtschranken(habe ich auch)-Steuerung(fehlt noch) bauen.

    Ich habe ein S7 200 Einsteigerpaket gekauft + Cpu 226 AC/DC/Rel + Software Simatic Step 7-Micro/WIN V4.0+ USB Kabel
    1 und 2Std-Fibel habe ich durch, aber weiter?
    Visolux serie 18 Einweg-Lichtschranken 6 Stk


    ich versuche einmal den Ablauf der Ampel, die anschlussfertig bei mir zuhause steht, so gut ich kann zu erklären:
    Wie auf dem Bild ampel_start_day.jpg zu erkennen ist, ist die Ampel in 2 Teile aufgeteilt, den Kopf- und den Fußteil.(weisse Lampen und färbige Lampen)

    Vor dem Start, das sogenannte "staging":
    beim Durchrollen der ersten LS müssen die pre-stage-Lampen aufleuchten. Der Teilnehmer weis, jetzt ist es nimma weit bis zur stage-Lampe(LS).
    nach ca 10cm kommt die nächste LS, dann müssen die stage- Lampen aufleuchten und der Teilnehmer stoppen.
    Das bedeutet für den Teilnehmer, das er jetzt die korrekte Startposition eingenommen hat und der automatische Startablauf beginnt.
    Sobald auch der 2.Teilnehmer auf der 2. Bahn seine 2. LS durchbrochen hat, sollte automatisch nach 2 sekunden die obersten gelben Lampen beginnen zu leuchten, 0,4sek später die 2ten gelben Lampen(ersten gelben erlischen), 0,4 sek später die dritten gelben Lampen(zweiten gelben erlischen) und nach weiteren 0,4 sek müssen die grünen Lampen aufleuchten(dritten gelben erlischen), die geben den Start frei.
    hier ist jetzt auch ein potentialfreier Anschluss für die Zeitmessung zu berücksichtigen.
    Nach der grünen Startlampe wird losgefahren.
    Nach weiteren 5cm kommt die Start-LS.
    Die Zeit, die zwichen Grün-Licht und Durchfahren der Start-LS vergeht, ist die Reaktionszeit.
    Wenn die Start-LS durchfahren wird, BEVOR das Grün-Licht aufleuchtet, muss automatisch die rote Lampe für Fehlstart aufleuchten.
    Damit die Teilnehmer die rote Lampe(Fehlstart)nicht unabsichtlich aktivieren können, muss die rote Lampe, sobald der Teilnehmer sein Fahrzeug zurückschiebt und ALLE vorigen LS wieder verlässt, wieder ausgehen und nach neuerlichen einfahren der ablauf von gelb bis grün, wie oben beschrieben, wieder ablaufen.
    Der Ablauf ist für 2 Teilnehmer, einer auf der rechten Bahn und einer auf der linken Bahn. eigentlich eh logo, oder?
    Jetzt ist noch steuerungstechnisch zu lösen, wenn nur 1 Teilnehmer startet, ob auf der rechten oder linken Bahn.
    Die Lampen rechts und links ganz oben am Kopfteil zeigen den Gewinner des Laufes an, ob rechte Bahn oder linke Bahn.
    Die blaue Lampe hat keine steuerungstechnische Relevanz.
    Hoffentlich habe ich alle wichtigen Angaben gemacht.

    ICh freue mich über jede kreative Mithilfe, da ich keinen Plan habe wie ich die Steuerung angehen soll, wie schliesse ich die LS an der cpu an, etc...
    ausser Projekt -> Neu... und dann?

    Danke für Euer Verständnis!
    ps: Ich möchte keine fertige Steuerung von einem SPS-Guru, ich wills selber (mit)machen und verstehen! ich weis, das kann durchaus länger dauern!
    Zitieren Zitieren Hallo, brauche Eure Hilfe! Es geht um einen "X-mas tree"!  

  2. #2
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Philipp

    Die SPS hat Eingänge (24V) und hat Ausgänge (24V). Ich denke deine Ampel hat 230V Birnen. Deshalb musst du die Ausgänge erstmal an Relais anschließen die dann nacher die Lampen schalten.
    Die SPS braucht 24V als CPU Spannung, also nicht einfach an der Steckdose anschließen sonst qualmt es.

    Es gibt in der Steuerungstechnik Sensoren sowie Aktoren
    Sensoren: Sind Bauteile die etwas erfassen. (Bei dir die Lichtschranken evt ein AN/AUS schalter)
    Aktoren: Sind Bauteile die was steuern. (Bei dir die Lampen)

    Zurück zur SPS.
    Schalte die SPS erstmal auf Ansichtsmode FUP, FUP ist eine grafische Ansichtsmode die übersichtlicher ist und du dort die Bausteine per Drag and Drop reinziehen kannst.
    Es gibt mehre Bausteine, OB DB FC ....
    Im OB ist der Adressenbaustein dort gibts du an welche Bausteine deine SPS in Run öffnen soll.
    im FC gibts du die eigenliche Logik ein.


    Logik: Es gibt mehere Arten von Logischen Bausteine
    UND
    ODER
    TIMER
    FLIPFLOP (S/R)

    Ich erspare mir mal weitere Bausteine aufzulisten da es jede Menge gibt. Doch eigenlich müsstest du mit den Bausteinen das realiesiert bekommen.

    UND = Legst du 2 Eingänge auf dem UND, auf der anderen Seite ein Ausgang.
    So würden, wenn Beide Eingange Spannung(Eingang 1= 1 Eingang2 = 1 haben der Ausgang ebendfalls Spannung haben ( Ausgang =1). Würde 1 Eingang wegfallen würde das UND Glied nicht mehr durchschalten und der Ausgang wäre ausgeschaltet (Ausgang = 0)

    Kurzgesagt :
    Eingang1 =1 UND Eingang2=1 == Ausgang1=1
    Eingang1 =0 UND Eingang2=1 == Ausgang1=0
    Eingang1 =1 UND Eingang2=0 == Ausgang1=0
    Eingang1 =0 UND Eingang2=0 == Ausgang1=0


    mit 1 ist der Eingang/Ausgang An
    mit 0 ist der Eingang/Ausgang Aus


    ODER= das Oder Glied ist fast umgedreht zu einem UND Glied. Eingang1 Oder Eingang2 schaltet Ausgang1

    Kurzgesagt:
    Eingang1 =1 ODER Eingang2=1 == Ausgang1=1
    Eingang1 =1 ODER Eingang2=0 == Ausgang1=1
    Eingang1 =0 ODER Eingang2=1 == Ausgang1=1
    Eingang1 =0 ODER Eingang2=0 == Ausgang1=0

    TIMER: Da ich selber Step7 300 Programmiere und mal nur ganz kurz mit der S7200 zu tun hatte, kann ich dir über die Timer grade nichts sagen (die Software von Step7 200 ist anders als die von Step7 300)
    Bei den Timer würde ich dir empfehlen under F1 in der Hilfe nachzuschlagen. dort wird das auch ganz gut erklärt. Voralledem da es mehere Timer gibt wie Einschaltverzögert/Ausschaltverzögert usw.

    Aber defenitiv: Es wird ein Zeitformat gegen das du in dort eingibts
    Es wird ein Eingang am diesen Baustein geben das den Baustein startet und es wird Ein Rücksetz Eingang geben das den Ausgang/Baustein wieder zurücksetz. Näheres darüber unter der Hilfe von der Software.

    FLIPFLOP (S/R Baustein):
    Ein Kurzfristiger Impuls vom einem Eingang (z.B. ein Taster) wird auf den Setzen Eingang angeschlossen ein anderer Impuls wird auf Rücksetzen angeschlossen.
    Kommt auf dem Setzen Eingang eine 1 wird der Ausgang geschaltet (1) Kommt auf dem Rücksetzen eine 1 wird der Ausgang abgeschaltet (0)

    Kurzgesagt:

    EingangS =1 EingangR =0 == Ausgang =1
    EingangS= 1 EingangR =1 == Ausgang =0
    EingangS= 0 EingangR =1 == Ausgang =0
    EingangS= 0 EingangR =0 == Ausgang =0 oder 1 (abhänning ob der S Eingang schonmal an war oder nicht)


    So ich hoffe ich habe dir nicht zuviel gesagt,da du das ja selber realiesieren wolltest, eine fertige Steuerung werd ich dir auch hier nicht reinposten, da ich dir sonst eine Rechnung schreiben müsste , schließlich verdiene ich ja damit mein Geld . Auf jedenfall schaue in der Hilfe rein und probiere mal erstmal ein Ausgang zu schalten damit du dir die Logik verinnerlichst.


    Gruß

    Ray
    Geändert von Raydien (02.07.2006 um 11:24 Uhr)

  3. #3
    Philipp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Raydien und Danke erstmal für Deine Unterstützung.

    Die Cpu wird aber schon direkt an die Steckdose angeschlossen, sie hat doch die Anschlüsse Erdung, N und L1 (AC).
    Da qualmt nix, hoffentlich bleibt das auch so

    Die Lampen sind alle 230V, weiss 100 Watt, färbigen 120W.

    Deshalb musst du die Ausgänge erstmal an Relais anschließen die dann nacher die Lampen schalten.
    Wie ist das gemeint? kann das meine Cpu(216-2BD21-0XB0) etwa nicht? was für Teile benötige ich da genau? ev. link oder Bild?

    Deine Ausführungen sind selbst für mich nicht ganz unverständlich, auch hast Du mir auf keinen Fall zu viel gesagt, ich steh noch immer vor einem Rätsel(wie anfangen?), aber der Schleier rund um SPS verflüchtigt sich schön langsam aber eben sehr langsam...

    über 120 views, aber nur 1 Antwort?
    ist das Thema zu kompliziert oder eher zu langweilig für SPS-Auskenner?

    Hat wer eine Idee, wo ich die LS anschliessen soll? Die LS haben folgende Anschlüsse: Sender(2) UB+ und 0V, Empfänger(3) 0V, (PNP)- und UB+

    Was bedeuten die Anschlüsse 1M 2M M L+ bei den Eingängen?
    und 1L 2L 3L bei den Ausgängen?

    Bitte um Hilfe!

  4. #4
    Registriert seit
    24.04.2006
    Ort
    NRW
    Beiträge
    211
    Danke
    9
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo Phillip

    Erstmal zu deiner CPU ich habe grade mal im Siemens Katalog Nachgeschaut:

    Spannungsversorgung 85–264 V ACDigitaleingängeDC 24 VDigitalausgänge5–30 V DC od. 5–250 V AC, max. 2 A (Relais)


    Wenn du die Relais als Ausgänge hast Kein Problem kannst die Lampen da anschließen ist wie ein Relai.. das heißt
    an der Wurzel L (Phase) und am Ausgang die Lampe. Es ist zwar nicht die schöne Art... (ich würde auf jedenfall über Relais gehen statt direkt am Ausgang anzuklemmen ist aber möglich).

    Auf keinen Fall solltest du die Sicherungen vergessen. Lasse dir das von einem Elektriker vor Ort erklären und lass dir dann auch ein paar 24V Relais geben, ein Netzteil, ein paar Klemmen, Blauen Verdrahtungsdraht, ein Wasserdichtes Gehäuse, Verschraubungen, evt. Kabel (querschnitt 1 mm2 max abgesichtert mit 6A)

    Sage dem Elektriker das du gerne eine Schaltskizze haben möchtest wie du die Relais an der SPS anbinden sollst, wo du am besten die Sicherungen setzt. Nimm am besten die SPS mit und zeige des ihm.

    Als Hinweis: Wenn du Erdungen vergisst oder Sicherheitsrichtlienen nicht einhälst und dabei einer zu Schaden kommt, bekommst du eine satte Strafe (glaube sogar Knast) und Unwissendheit schütz vor Strafe nicht.
    Versuche das mal ein Richter zu erklären das du eine Ampel mit SPS Steuerungen bauen wolltest aber keine Ahnung von Elektrik hast.
    Informiere dich da genau dadrüber, am besten wäre es wenn du ihn das sogar verkabeln lässt. (Geht los mit Aderendhülsen usw usw). Ich werde den Teufel tun und dir ein Schaltplan skizzieren, von dem ich weiß das ein Laie das verdrahtet. (als Laie mein ich: keine Ausbildung, Unkenntniss von Sicherheitsrichtlienen).
    Ich habe kein Problem damit dir ein bissele mit deinem Programm zu helfen, denn wenn alles angeschlossen dürfte nichts mehr passieren (es sind ja nur Lampen und keine Motoren oder ähnliches)

    Deine Eingänge sind 24V das heißt wenn du am deinem eingang deine Steckdose anschließt zerstörst du die Baugrp.
    Zu deinen Lichtschranken kann ich dir grade recht wenig sagen (kann mir grade kein Bild von deinen Beschreibungen machen) auf jedenfall sind die Dinger 24V .. schau am besten in den Beschreibungen.

    Als L+ wird normalerweise 24V+ beschrieben. 0V = 24V-
    M wie Masse (24V-)

    ich denke mal das mit 1L 2L 3L die Wurzel von deinen Ausgängen damit angezeigt wird, näheres müsste dazu aber in den Beschreibungen von Siemens liegen.


    Das dir keiner Antwortet kann daran liegen weil du so ziemlich die gesamten Grundlagen der Steuerungstechnik nachgefragt hast und das es einfach zuviel ist alles zu schreiben.
    Bei deiner Antwort hast du nun auch so ziemlich die Grundlagen der Elektrik gefragt (ja da ist ein bissele mehr als Stecker rein und läuft)

    Tipp mal in Ebay "SPS-Grundkurs" ein dort werden die dinger genauer geschildert.


    Anfangen tust du iin OB1 .. dort schreibst du rein (voher die Ansicht auf AWL wieder umstellen)
    Call FC 1 // Aufrufen des FC1
    (hoffe das geht bei der S7200, da die Syntax eine andere als bei der S7300 ist)

    dann lade den FC1 und schreibe die logischen verknüpfungen rein (siehe Post oben).
    Lade die bausteine in der SPS und gehe auf RUN, Teste die erstmal durch dann entwickelst du die Lösung.

    Hinweis was ich bei meiner voriegen Post vergessen habe zu schreiben.
    Du wirst sehr schnell an deine Grenzen stoßen das alles mit Eingängen und Ausgängen zu addressieren.
    Es Gibt sogennate Merker. Schau da mal unter der Hilfe von Microwin nach.
    Die werden dir helfen.


    Hoffe ich habe dich nicht allzu stark vor der Wand fahren lassen, noch einen schönen Abend.

    Gruß

    Ray
    Geändert von Raydien (03.07.2006 um 00:48 Uhr)

  5. #5
    Philipp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    hab ich vergessen zu erwähnen: Die Ampel, Verkabelung, Anschlüsse, etc habe ich natürlich "unter Aufsicht" eines Elektrikermeisters gebaut, verwendet wurden nur hochwertigste Materialien und Stecker von Harting. Sicherungen, Erdungen, Querschnitte wurden berücksichtigt.
    Kosten ca 500 Euro.

    Ich habe für die Ampel eine manuelle Steuerung gebaut, die aber leider nicht mehr meinen Anforderungen entspricht. sie ist nämlich nur für die färbigen Lampen und die werden manuell mittels mehrpoligem Schalter durchgeschalten und bei Grünlicht gibts auch den potentialfreien Anschluss für die Zeitnahme.

    Auch habe ich vor, in Absprache mit meinem Elektriker, der leider sowenig Ahnung von SPS hat wie ich, die Ampel beim TüV vorzuführen, damit das ganze auch offiziell genehmigt und öffentlich (für Messen und Veranstaltungen) verwendbar wird. Ich weis, das wird aufwendig!
    Auch arbeite ich mit einer Zeitmessungsfirma (macht in Ö die Schiveranstaltungen) zusammen, um die Ampel perfekt zu machen.
    Dort hat jemand vor längerer Zeit mit SPS zu tun gehabt. Die Hoffnung lebt
    Also bitte keine Sorgen machen wegen Sicherheitsrichtlinien, ich möchte und werde diese natürlich erfüllen, bin aber für Tipps und Ideen und kreative Gedanken sehr dankbar.

    Das Licht am Ende meines SPS-Tunnels ist zumindest schon erkennbar.

    Ich habe hier den Anschlussplan der Lichtschranken(Ausführung P)ls.jpg, allerdings weis i leider ned wo ich die an der Cpu anschliessen muss, damit sie auch funktionieren.
    Bitte um Eure Mithilfe!

    Danke!

  6. #6
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    wie lange wird das Signal der Lichtschranke anstehen? Evt. muss der Eingang als Interrupt im Programm aufgerufen werden. Die ersten 4 Eingänge sind schnelle Eingänge, die solltest du dann für schnelle Signale verwenden.

    Es gibt keinen FC oder FB in der 200er. Nur Unterprogramm, die heißen glaube ich SBRx. Da muss man aufpassen, da diese max. 16 Ein/Ausgangsparameter können.

    pt
    Gegen Schwachsinn, Schwachköpfe und armselige Trittbrettfahrer kann man nicht argumentieren.

    Gott sieht alles, auch Signaturen in Geheimschrift,,... aber er petzt nicht.

  7. #7
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Anschluß der Lichtschranken:
    Deine CPU stellt an den Anschlüssen L+ und M- 24V DC zur Verfügung. Diese stammen aus dem Netzteil der SPS und du mußt mal schauen, ob der Strom für deine Lichtschranken reicht. Wenn nicht, brauchst du noch ein 24V-Netzteil.
    Beim Sender verbindest du blau mit dem Minuspol, braun mit dem Pluspol der 24V. Beim Empfänger genauso (Hellschaltung) oder umgekehrt(Dunkelschaltung). Eventuell zeigen dir Sender und Empfänger über LEDs an, daß sie mit Strom versorgt sind und, beim Empfänger, daß er den Sender sieht.
    Der Empfänger gibt sein Signal über den schwarzen Draht ab, den du mit einem (beliebigen) Eingang der SPS verbindest. Den gemeinsamen Anschluß M der Gruppe von Eingängen verbindest du mit dem Minus deiner 24V-Versorgung.
    Wenn du nicht gerade fliegende Gewehrkugeln erfassen willst, kannst du das, was plc_tippser über schnelle Signale gesagt hat, vergessen. Beispiel: Auto 100kmh, 3Meter lang, 27m/s unterbricht die Lichtschranke für 1/9 Sekunde oder 111ms. Die SPS "erkennt" und verarbeitet je nach Umfang deines Programms problemlos alles, was länger als 5 bis 20 ms dauert.
    Unterprogramme und Parameter wirst du auch nicht so bald brauchen.
    Ganz einfache Programme:
    LD E0.0
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn Spannung am Eingang E0.0 anliegt.
    LDN E0.0
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn keine Spannung am Eingang E0.0 anliegt.
    LD E0.0
    U E0.1
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn Spannung am Eingang E0.0 und am Eingang 0.1 anliegt.
    LD E0.0
    O E0.1
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn Spannung am Eingang E0.0 oder am Eingang 0.1 oder an beiden anliegt.
    LD E0.0
    O A0.0
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn Spannung am Eingang E0.0 oder am Ausgang 0.0 anliegt. Nachdem der Eingang einmal betätigt wurde, liegt immer Spannung am Ausgang an und er bleibt von da an eingeschaltet. Du kriegst ihn nur noch aus, indem du die SPS ausschaltest, auf Stop stellst, oder das Programm änderst und zwar:
    LD E0.0
    O A0.0
    UN E0.1
    = A0.0
    Setzt den Ausgang A0.0 immer dann wenn Spannung am Eingang E0.0 oder am Ausgang 0.0 anliegt und keine Spannung am Eingang 0.1 anliegt. Jetzt kannst du den Ausgang wieder ausschalten, indem du Spannung an den Eingang 0.1 legst. Damit hast du das erste Programm geschrieben, das etwas "speichert", nämlich die Information, ob zuletzt ein- oder ausgeschaltet wurde.
    Beschreibe mal was deine Ampel tun soll. z.B.
    1. Start mit Taster, Ampel rot
    2. Nach 3 Sekunden rot-gelb
    3. Nach 1 Sekunde grün und Zeitmessung ein
    4. Ampel wieder rot
    5. Zeitmessung endet bei durchfahren der Lichtschranke

  8. #8
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    @zottel 'Beschreibe mal was deine Ampel tun soll. z.B.'
    steht doch oben


    hast du das handbuch?
    wenn nicht, dann hier
    http://support.automation.siemens.co...edownload=true

    grundsätzlich solltest du das in einer schrittkette programmieren.
    d.h.
    bedingung 1 setzt schritt1
    schritt 1 UND bedingung 2 setzt schritt2 und rücksetzt schritt 1
    schritt 2 UND bedingung 3 setzt schritt3 und rücksetzt schritt 2
    usw
    es ist also immer nur 1 schritt aktiv.
    die schritte entsprechen den merkern.
    diese merker benutzt du dann um die ausgänge zu steuern.

    was deine zeitmessung betrifft. die 216 hat KEINE potentialfreien kontakte.
    auf a0.0-a0.3 wird zb die spannung über einen relaiskontakt gegeben welcher über die klemme L1+ versorgt wird. daher musst du dort ein relais setzen.

    hier mal ein kleines programm. hab ich mal auf die schnelle gemacht. daher möglicherweise nicht ganz vollständig.
    die programmdatei ist mit v3.2 gemacht.

    falls das öffnen nicht klappt:
    mach ein neues projekt und gehe auf datei improtieren. die ampel1.awl.
    im projekt die symboltabelle usr1 öffnen und den text aus der zurodnung.txt einfügen.

    schau dir das programm in der darstellung fup an. das ist imho für einen laien am verständlichsten.
    ein istallateur kommt evtl mit kop besser klar.
    in awl musst du schon nachdenken.
    aktiviere unter ansicht 'symbolinformationstabelle'

    selbst wenn du dies so nicht machen willst oder dir dies schon zu vollständig ist, so wirst du doch einige sachen daraus lernen können.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von volker (03.07.2006 um 14:50 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  9. #9
    Philipp ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.07.2006
    Beiträge
    7
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @ plc_tippser: Danke für die Info über die schnellen Anschlüsse, wusste ich noch nicht.

    @ Zottel: Danke für die Erklärung, jetzt hab ichs endlich geschafft, die LS anzuschliessen und sie geben auch ein Signal!

    @ volker: Danke fürs Programm, leider macht heute mein computer macken, ich konnte es noch nicht ansehen, freu mich aber schon sehr darauf!
    was deine zeitmessung betrifft. die 216 hat KEINE potentialfreien kontakte.
    auf a0.0-a0.3 wird zb die spannung über einen relaiskontakt gegeben welcher über die klemme L1+ versorgt wird. daher musst du dort ein relais setzen.
    Damit habe ich dann einen potentialfreien Kontakt?
    Ist das ein "normales" relais? hast eine bezugsquelle?
    Habe ich das richtig verstanden, das relais für die Zeitmessung wird an L1(Phase von Steckdose) und einem Ausgang angeschlossen?

    Wie lang können die Anschluss-Kabel der Lichtschranken max. sein?

    da habe ich auch noch Schwierigkeiten: Ich habe mehrere Lampen, aber gehen wir mal von nur einer aus, is einfacher für mich
    Die Lampe hat 3 Anschlüsse, Phase Null und Erdung. Erdung ist kein Thema.
    Aber wo schliesse ich die Phase für die Lampe an der Cpu an und wo den Nullleiter?

    Die Ausgänge meiner Cpu : Q0: 1L 0.0 0.1 0.2 0.3 "Punkt" 2L 0.4 0.5 0.6 0.7 1.0
    Q1: 3L 1.1 1.2 1.3 1.4 1.5 1.6 1.7 "Punkt"

    Stimmt meine Vermutung?
    Über 1L versorge ich 0.0 - 0.3
    2L 0.4 - 1.0
    usw. je nachdem mit was ich L1, L2 verbinde zB 24V von L+ oder 230V von L1.
    Richtig?

    ???? Was hat der Anschluss "Punkt" zu bedeuten?

    Sorry für so Fragen....

  10. #10
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    grundsätzlich.
    lege eine klemmleiste mit mehreren klemmen für erde und für null an.
    diese benutzt du für alle verbraucher.

    >>1.Damit habe ich dann einen potentialfreien Kontakt?
    >>2.Ist das ein "normales" relais? hast eine bezugsquelle?
    >>3.Habe ich das richtig verstanden, das relais für die Zeitmessung wird an L1(Phase von Steckdose) und einem Ausgang angeschlossen?

    1.das relais liefert den pot.freien kontakt.
    der ausgang aus der sps geht auf das relais. der andere anschluss des relais auf die klemme null.
    das relais hit nun 2 anschlüsse des kontakts. dieser ist potentialfrei und ist für deine zeitmessung.
    2.irgendein kleines reilais mit 230V~.
    z.b. das http://www.reichelt.de/index.html?AR...4C.01.8%20230V
    3. NEIN

    >>Wie lang können die Anschluss-Kabel der Lichtschranken max. sein?
    ziemlich lang. wie lang brauchst du denn. u.a. daraus ergibt sich der mindestquerschnitt.

    >>Die Lampe hat 3 Anschlüsse, Phase Null und Erdung.
    Erde auf die klemmleiste erde
    null auf die klemmleiste null
    die phase der lampe geht auf den entsprechenden ausgang.

    >>Stimmt meine Vermutung?
    >>Über 1L versorge ich 0.0 - 0.3
    genauso ist es

    >>usw. je nachdem mit was ich L1, L2 verbinde zB 24V von L+ oder 230V von L1.
    ja. in deinem fall 230v, da du die lampen ja direkt am ausgang abnimmt.

    >>???? Was hat der Anschluss "Punkt" zu bedeuten?
    ?????
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von volker (04.07.2006 um 12:18 Uhr)
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. Hallo Ich brauche Hilfe Fehler 2003
    Von KNEFI im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 11:32
  3. Isolationsprüfgerät bis 5kV - eure Tips "vor dem Kauf"
    Von rs-plc-aa im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 13:25
  4. brauche hilfe bei "netzwerksever"
    Von tycomatze im Forum Hochsprachen - OPC
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2007, 22:17
  5. Hallo brauche Hilfe zu PG 730
    Von kleinz im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.2006, 13:15

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •