Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 2 of 2 FirstFirst 12
Results 11 to 18 of 18

Thread: Unterschied EW und PEW

  1. #11
    Join Date
    30.08.2003
    Posts
    2,234
    Danke
    31
    Erhielt 258 Danke für 229 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Na hallo, der von dir erkannte Wert entspricht dann 100%, es gibt einen "Überlauf" positiv und negativ.

    MfG
    André Räppel

  2. #12
    Join Date
    19.06.2003
    Posts
    2,299
    Danke
    85
    Erhielt 274 Danke für 179 Beiträge

    Default

    Der Überlauf stiftet wahrscheinlich noch megr Verwirrung beim Neuling.
    Also: obwohl du meine Erklärung als verständlich bezeichnet hast, fragst du noch einmal, wie aus 8 bit 16 werden:
    Die gültigen 8 bit werden (um 3? Stellen) nach links geschoben.
    Statt 01101011 bekommst du 01101011000
    Statt 0x6b bekommst du 358. Vorne wird mit nullen aufgefüllt:
    000001101011000=0x0358.

    Es ist nichts anders, als wenn deine Pwesonenwaage halbe Kilos auflöst, du aber dein Gewicht als 84500 Gramm angibst.
    Nun das mit dem Überlauf:
    10V (oder was sonst Messbereichsende ist) entsprechen bei Siemens nicht 32768 (15 bit Vorzeichwen 0), sondern 27648 (wenn ich michr richtig erinnere).
    32768 wären dann in Volt: 10/27848*32768 = 11.851 V.

    Dies macht einen gewissen Sinn, weil viele Sensoren eine Spannung von 0-10V ausgeben. Diese Spannung kann sich leicht erhöhen durch:
    a) Toleranz der Geräte.
    b) Rauschen, Brummen, Masseströme.

    Hier ist es sinvoll, dass der Eingang das Signal dennoch umwandeln kann und nicht "Überlauf" anzeigt.
    Die effektive Auflösung im Nennbereichs sinkt damit auf

    8 Bit * log(2764/log (3276=7,869 Bit.

  3. #13
    Anonymous Gast

    Default

    Hm danke Zottel für die Erklärung, ist mir zwar noch immer nicht ganz klar, aber macht nix, ich komm sicher noch drauf

    mfG,

    qu

  4. #14
    Join Date
    06.10.2003
    Posts
    4,510
    Danke
    624
    Erhielt 785 Danke für 614 Beiträge

    Default

    Ich glaube nicht, daß ich es besser erklären kann aber ich versuch's noch mal mit anderen Worten.

    Siemens hat darauf Wert gelegt, die Normierung des Meßbereich's für die verschiedenen Baugruppen identisch zu halten. Z.Bsp. entsprechen 0..10V einem Wertebereich von 0..27648, egal welche Auflösung die Baugruppe tatsächlich liefert. Der Wert 27648 entspricht +100% des Meßbereichs der Baugruppe (ausgenommen sind z.Bsp. Klimabereiche). Werte zwischen 27649 und 32511 liegen im Übersteuerungsbereich, Werte zwischen 32512 und 32767 liegen im sogenannten Überlaufbereich.

    Bei einer Auflösung von 15bit ändert sich dieser Wert mind. um "1".
    Bei einer Auflösung von 14bit ändert sich dieser Wert mind. um "2".
    Bei einer Auflösung von 13bit ändert sich dieser Wert mind. um "4".
    Bei einer Auflösung von 12bit ändert sich dieser Wert mind. um "8".
    Bei einer Auflösung von 11bit ändert sich dieser Wert mind. um "16".
    Bei einer Auflösung von 10bit ändert sich dieser Wert mind. um "32".
    Bei einer Auflösung von 9bit ändert sich dieser Wert mind. um "64".
    Bei einer Auflösung von 8bit ändert sich dieser Wert mind. um "128".


    Eine 15bit-Baugruppe unterscheidet somit jeden Peripheriewert zwischen 0..1..2..3 ... 32767.

    Eine 8bit-Baugruppe unterscheidet den Peripheriewert nur in 128-er Schritten (0..128..256..32767).


    Gruß, Onkel

  5. #15
    Join Date
    07.05.2004
    Location
    Campbelltown
    Posts
    2,500
    Danke
    131
    Erhielt 293 Danke für 86 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Umschüler
    Ein Signalwechsel während einer Zykluszeit wird vom EW nicht erfasst, dagegen aber sehr wohl vom PEW !?
    Das ist interresant und !wichtig. Habe ich auch noch nie bedacht.

    Hallo, hinzuzufügen bleibt, dass PEW/PAW nicht nur verwendet werden (wie von mir in dem anderen Beitrag geschrieben) wenn schnelle Signale benötigt werden, sondern auch wenn sich der Adressbereich (zB bei DP) ausserhalb des nutzbaren Prozessabbildes der CPU befindet.
    @Umschüler
    Du kannst auch nicht mit E x.x (also Bit-weise) auf den Perepheriebereich zugreifen, wenn er ausserhalb des nutzbaren Prozessabbildes liegt. Deshalb kopiere ich mir die Bereiche immer in MW&s oder DB&s um. Je nach Prg-größe.
    Reply With Quote Reply With Quote Re: Zusammenfassung/Rückfrage  

  6. #16
    Anonymous Gast

    Default

    Ahhh - @Dagobert:

    Coole Sache - habs kapiert dank dir

  7. #17
    Join Date
    20.10.2006
    Posts
    78
    Danke
    14
    Erhielt 22 Danke für 10 Beiträge

    Default

    Das P ?

  8. #18
    Join Date
    04.04.2006
    Posts
    245
    Danke
    31
    Erhielt 65 Danke für 55 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Quote Originally Posted by FKJ View Post
    Das P ?
    Leichenschänder

Similar Threads

  1. Unterschied zwischen EW und PEW
    By SPSman in forum Simatic
    Replies: 8
    Last Post: 22.01.2018, 10:40
  2. PEW und DBW im FB einlesen
    By Prickelpit in forum Simatic
    Replies: 1
    Last Post: 28.10.2010, 22:07
  3. Unterschied EW und PEW
    By mwissen in forum Simatic
    Replies: 4
    Last Post: 17.02.2009, 23:36
  4. PEW/PAW und Profibus
    By franzz in forum Feldbusse
    Replies: 4
    Last Post: 04.10.2007, 15:36
  5. Hardwarekonfig ? E und PEW ?
    By ottopaul in forum Simatic
    Replies: 2
    Last Post: 03.06.2007, 15:12

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •