Hallo,

ich brauche einen Rat zur Siwarex CS.

Auf 4 Wägezellen 2,85 mv/V steht ein Kettenförderer. Diese 4 Wägezellen sind parallel verschaltet und an der Siwarex CS angeschlossen. Jede Wägezelle hat einen Meßbereich bis 15t.

Justieren wir die Baugruppe mit einem Eichgewicht von 6t mit Siwatool CS, wird anschließend genau diese 6t angezeigt. Setzen wir aber ein Gewicht von 11t auf, dann beträgt die Abweichung fast 1t.

Nun gibt es aber in der Siwarex CS einen zweiten Justierpunkt. Wir haben gedacht, wir nehmen die 6t als Justiergewicht 1 und die 11t als Justiergewicht 2. Laut Anleitung muß man folgendermaßen vorgehen. Zuerst Waage entleeren, Über Nullpunkt gültig, den Nullpunkt festlegen. Danach das Gewicht 6t aufsetzen und Justierpunkt 1 gültig drücken. Anschließend Gewicht 11t aufsetzen und Justierpunkt 2 gültig drücken. Das funktioniert aber nicht, da die Fehlermeldung "Justierabstand zu klein" angezeigt wird.

In den Details steht, das ein Abstand von mindestens 5% Prozent vom Meßbereich eingehalten werden muß. Wenn man aber bedenkt, das 5% von 15t 750kg sind, haben wir doch den Abstand eingehalten oder sehe ich das falsch. Die 15t sind auch in den Parameter eingestellt.

Normalerweise ist doch eine Wägezelle linear, das heißt, wenn ein Punkt festgelegt wird, sei es jetzt die 6t oder die 11t müssen doch automatisch auch die anderen Werte korrekt sein.

Jetzt vermuten wir, das vielleicht eine Wägezelle defekt ist, und bei größerer Belastung keinen richtigen Wert mehr liefert.

Die Frage ist nun, wie kann ich einzelne Wägezellen überprüfen ohne sie ausbauen zu müssen. Einfach Gewichte auf das jeweilige "Bein" über der Wägezelle zu stellen, ist ja nicht grad professionell, da man ja nie weiß wo sich die Kräfte verteilen. Gibts da irgendeinen Trick hierfür?

Freue mich über jeden Ratschlag.

Gruß
Michael