Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Thema für Diplomarbeit

  1. #11
    Registriert seit
    07.05.2004
    Ort
    Campbelltown
    Beiträge
    2.437
    Danke
    131
    Erhielt 276 Danke für 86 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Anonymous
    Was hälst Du hier von?

    Code:
    L MW230
    L 0
    ==I
    SPBN _001
    SLW 3
    LAR1
    T MW230
    SPA _002
    _001: SLW 1
    BEA
    _004: SPZ _001
    UN MW230.7
    U P#[AR1, HAE]
    SPL _001
    = QUATSCH
    Das soll wohl die Beginner aufklären?!

  2. #12
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    141
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen

    Ich finde mein Beispiel gar nicht falsch.
    Ich erzeuge damit eine 16-Bit-Lauflichtsteuerung. D.h. Hab ich 16 Analogmessungen zB.Temperatur, dann wird pro SPS-Zyklus jeweils nur eine Messung bearbeitet. Nach meiner Meinung nach kann man etliches an Zykluszeit sparen. Man kann ja die Zeit des OB35 beliebig einstellen, vielleicht auch auf 10ms!

    Hallo Ingo
    Vergleiche mal ein beliebiges Programm mit, und dasselbe ohne meine paar Zeilen.

    Der KaffeeSaufenderKamin hat anscheinend vestanden wie es funktioniert!

    mfG churchill

  3. #13
    Registriert seit
    25.06.2003
    Ort
    Emden
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Nagut ich gebe zu, wenn man Teile eines Prg. durch das bedingte Anspringen in zeitlichen Intervallen sperrt, ist die Zykluszeit natürlich kürzer als wenn man das volle Prg. durchläuft.

    Sehe ich aber die Zykluszeit für die Bearbeitung des gesamten Prg. ist diese natürlich höher (und das wollen wir doch nicht oder?)
    mfG
    Ingo dV

    Regelmässiges Versagen ist auch
    eine Form der Zuverlässigkeit
    Zitieren Zitieren ---  

  4. #14
    Registriert seit
    06.10.2003
    Beiträge
    3.411
    Danke
    451
    Erhielt 504 Danke für 407 Beiträge

    Standard

    Hallo churchill, hallo Ingo,

    man muss ganz einfach unterscheiden, in Programmteile die zeitkritisch sind, wie zum Bsp. Taster-Eingaben oder Endschalter bei Anlagen der Fördertechnik und in Programmteile die in größeren (oder konstanten) Zeitabständen ausgeführt werden können (oder müssen).

    So kann man durchaus Temperaturregler im OB35 über einen Aufrufverteiler nacheinander aufrufen. Ebenso kann man bei Verwendung eines OP bestimmte Programmteile nur dann bearbeiten wenn das entsprechende Bild am OP angewählt ist. Wenn man diesen Faden weiter spinnt, projektiert man am OP für zwanzig gleichartige Anlagen alle Variablen nur einmal für eine dieser Anlagen und schaufelt die Datenbereiche in der Steuerung entsprechend der Nummer des angewälten Bildes um. Nach diesem Prinzip kann man für jede dieser gleichartigen Anlagen nahezu unendlich viele Funktionen realisieren, da ja je Zyklus tatsächlich nur eine Anlage die Zykluszeit belastet (das Umkopieren der vielleicht 50Byte kann man getrost in den Skat drücken). Wenn man dann noch die Variablenbereiche so flexibel gestaltet, dass sie für verschiedene Anlagen (z.Bsp. verschiedene Reglerbausteine) brauchbar sind, ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten, selbst mit einer kleinen S7300.

    Ich habe in meinem jüngsten Projekt 32 Regler vorgesehen wovon ca. 2/3 verwendet werden. Bei jedem dieser Regler sind sämtliche denkbaren Bedien- und Überwachungsfunktionen, einschließlich Überwachung der Ventillaufzeit, Wochenschaltuhr und Heizkennlinie realisiert, und einiges mehr. In den jeweiligen OP-Bildern (eigene Vorlagen mit allen Funktionen) löscht man nicht benötigte Funktionen einfach weg.

    Natürlich laufen noch einige andere Programmteile. die nicht in diese Schublade passen. Ich habe eine Zykluszeit zwischen 17ms und 21ms. Eine Erweiterung der Anlage nach diesem Prinzip wird pro Anlage nur wenige Byte Arbeitsspeicher und wenig Zykluszeit kosten. Eine Beschränkung sehe ich eher bei den Bildnummern des Bedienteils.

    Gruß, Onkel
    Zitieren Zitieren wahnsinnige Möglichkeiten  

  5. #15
    Registriert seit
    18.06.2003
    Beiträge
    141
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Onkel und Ingo

    wir wollen uns sicher nicht um solche Sachen streiten..oder??
    Ich hab nie gesagt dass mein Beispiel alles andere in den Schatten stellt, soll schliesslich nur als Beispiel dienen. Sicher gibt es noch viel bessere und/oder viel elegantere Lösungen zu diesem Thema. Vielleicht wäre unser "Mat", wie auch wir alle, für mehrere Beispiele froh!?

    mfG churchill

Ähnliche Themen

  1. Quellen für Diplomarbeit
    Von MatMer im Forum Stammtisch
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.01.2008, 08:00
  2. MODICON als Diplomarbeit
    Von ElRackadusch im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.11.2007, 10:12
  3. suche Diplomarbeit
    Von !Chris! im Forum Stammtisch
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.10.2005, 13:55
  4. Hilfe bei Steuerungsfrage für Diplomarbeit
    Von derpuhbaer im Forum Stammtisch
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2004, 12:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •