Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: PG730 PCPM Programme öffnen

  1. #1
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hallo,

    ich habe hier ein pg730 mit einigen alten S5 Projekten die ich gerne hätte...

    auf dem pg läuft (soweit ichs begriffen habe) Step5 V3.2 auf CPM und V6 auf DOS. Win311 ist auch noch drauf.

    die s5 programme finde ich unter cpm auf einem lw B:

    ich bin jedoch nicht im stande diese mit Step5 v3.2 zu öffnen.
    was muss ich bei ausgabegerät, baustein,... eingeben?

    ich habe als ausgabegerät zb "pg" gewählt und den "ob1", dann bekomme ich die meldung "Baustein nicht auf pg".

    diese meldung bekomme ich bei allen projekten, ich gehe nicht davon aus das diese alle leer sind...

    ich denke das ich aus dos bzw. step5 v6 nicht auf dieses lw b: bzw die dortigen projekte zugreifen kann, ist das richtig?

    deshalb muss ich sie aus cpm erst auf eine diskette bekommen und dann diese diskette mit den step5 cpm-funktionen aus dos öffnen?

    danke!
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)
    Zitieren Zitieren PG730 PCPM Programme öffnen  

  2. #2
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Es werden (bzw. wurden) die PTOOLs mitgeliefert. Damit können die Daten unter DOS auf bzw. von einer CPM-Diskette kopiert werden. D.h. alle Projekte unter CPM auf Diskette kopieren. DOS starten und mit PCOPY auf die Festplatte holen und dann mit Siemens (oder ACCON-PG) öffnen/bearbeiten. Anm.: Es gibt auch noch Shareware-Programme, die auf eine CPM-Diskette zugreifen können.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  3. #3
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    5.083
    Danke
    963
    Erhielt 1.471 Danke für 929 Beiträge

    Standard

    Guten Morgen,

    z. Bsp. hier ...

    http://www.sps-board.de/showpost.php...28&postcount=3

    ... und dann ich mir gerade nicht verkneifen :

    http://www.sps-board.de/showpost.php...97&postcount=1

    Muss an der Hitze liegen dass ich heute morgen schon so
    gemein bin

    Viele Grüße

    Gerhard Bäurle
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________

    Die Signatur ist den allgemeinen Sparmaßnahmen zum Opfer gefallen.

  4. #4
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    jupp gesucht habe ich, wie ein irrer.
    auf die ptools bin ich gekommen, und über google auf eine faq auf der deltalogic homepage...


    musste feststellen dass das disketten laufwerk defekt ist an der kiste, deshalb krampfhafte versuche aus dem dos betriebssystem irgend wie direkt auf die pcpm partition zuzugreifen...

    wenn ich erst mal in dox hätte, dann könte ich den kram seriell zu einem anderen rechner übertragen.

    es ist auch noch ein flexos installiert, laut meinen recherchen kann dieses system beides lesen. es soll dafür sogar netzwerktreiber geben bzw. cdrom laufwerke brenner und usb sollen möglich sein.
    habe meine recherchen in diese richtung aber dann heute nach abgebrochen.


    ich denke ich werde einen schraubdreher in die hand nehmen und ein neues diskettenlaufwerk installieren...


    wo steckt eigentlich dieses pcpm system? ist da einen eigene partition, oder wird das under dos emuliert?
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  5. #5
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus
    wo steckt eigentlich dieses pcpm system? ist da einen eigene partition, oder wird das under dos emuliert?
    Normalerweise ist das eine eingene Partition mit (soweit ich noch weiß) maximal 8 MB Partitionsgröße. Die neueren Versionen haben dann einen CPM-Emulator im Bauch und können mit DOS-Partitionen umgehen.
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  6. #6
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard

    ok, wenn ich jetzt sage das es sich um ein pg730 handelt, kann man dann rückschlüsse auf das alter ziehen?

    es ist wie gesagt dos und win311 auf der kiste...

    habe aber dateien von 1987 gefunden...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

  7. #7
    Registriert seit
    04.01.2006
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    664
    Danke
    122
    Erhielt 105 Danke für 91 Beiträge

    Standard

    Ich habe von meinem Vorgänger auch ein PG 730 übernommen - da sind noch Projekte bis 2002 drauf erstellt worden

    Mußte seinerzeit auch unter PCPM den Umweg über die Diskette nehmen um an die Projekte heranzukommen.
    Kann mich noch daran erinnern, das ich den Befehl PIP benutzt habe und das es unter PCPM keine Verzeichnisse gab, dafür aber bis zu 15 User.
    Als PCPM Diskette kannst Du herkömmliche 1,44 Disketten benutzen und die Kerbe gegenüberliegend des Schreibschutzschiebers zukleben.

    Evtl. kommt auch eine PG/PG Direktverbindung via TTY Schnittstelle zur Übertragung der Daten in Frage, wegen des defekten Diskettenlaufwerks.

    Tip:
    Seinerzeit konnte ich über den Diskettenumweg sogar ein COM Paket auf Dos hinüberretten

  8. #8
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    Schwäbisch Gmünd
    Beiträge
    5.235
    Danke
    642
    Erhielt 955 Danke für 769 Beiträge

    Standard

    Können die PTOOLs der neueren Versionen nicht auch auf CPM-Partitionen zugreifen?
    Rainer Hönle
    DELTA LOGIC GmbH

    Ein Computer kann das menschliche Gehirn nicht ersetzen. Engstirnigkeit kann unmöglich simuliert werden. (Gerd W. Heyse)

  9. #9
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.345
    Danke
    28
    Erhielt 131 Danke für 118 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Markus
    jupp gesucht habe ich, wie ein irrer.
    auf die ptools bin ich gekommen, und über google auf eine faq auf der deltalogic homepage...


    musste feststellen dass das disketten laufwerk defekt ist an der kiste, deshalb krampfhafte versuche aus dem dos betriebssystem irgend wie direkt auf die pcpm partition zuzugreifen...

    wenn ich erst mal in dox hätte, dann könte ich den kram seriell zu einem anderen rechner übertragen.

    es ist auch noch ein flexos installiert, laut meinen recherchen kann dieses system beides lesen. es soll dafür sogar netzwerktreiber geben bzw. cdrom laufwerke brenner und usb sollen möglich sein.
    habe meine recherchen in diese richtung aber dann heute nach abgebrochen.


    ich denke ich werde einen schraubdreher in die hand nehmen und ein neues diskettenlaufwerk installieren...


    wo steckt eigentlich dieses pcpm system? ist da einen eigene partition, oder wird das under dos emuliert?
    Das FlexOs war etwas spezielles in Zusammenarbeit mit Siemens.
    War im Prinzip etwas wie Windorf und OS2!

    Am einfachsten ist es, die PTools zu nehmen und auf ein Rechner mit Disklaufwerk zu gehen. Muss kein PG730 sein. PG730 hatte ein 3,5" und extern ein 5,25" LW. Auf was sind die Daten? Wenn auf 3,5" dann wie gesagt PTools und irgendein Rechner mit DOS nehmen PTools starten und die Dateien auf DOS rüberkopieren und fertig.

    @edison,
    der PIP-Befehl hat die USER-Ebene gewechselt. 0 oder 15 war die Systemebene. Dazwischen war für den Anwender, wobei die S5 Daten glaube auf 0 oder 15 leigen mussten. USER-Ebene kann man mit Level vergleichen. 0 oder 15 war System Ebene kann man mit dem Root vergleichen und die andere waren im Prinzip Unterverzeichnisse. AUf die konntest aber auch nur dort Zugreifen. Der BEfehl s5 war überall möglich, da der S5-Koni im System (root) lag.

    @Rainer Hönle,
    müssen Sie ja, da die Aufgabe bzw. Anwendung der Zugriff auf die CPM-Ebene von der DOS-Seite ist
    Geändert von Boxy (27.07.2006 um 11:19 Uhr)

  10. #10
    Avatar von Markus
    Markus ist offline Administrator
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von edison
    Als PCPM Diskette kannst Du herkömmliche 1,44 Disketten benutzen und die Kerbe gegenüberliegend des Schreibschutzschiebers zukleben.
    aha, dann ist mein lw eventuell garnicht defekt?
    ich habe nichts abgeklebt.
    als format habe ich immer das 720k pg685 ding genommen...

    Zitat Zitat von edison
    Evtl. kommt auch eine PG/PG Direktverbindung via TTY Schnittstelle zur Übertragung der Daten in Frage,...
    wie geht sowas? das ist mir neu...



    kann mir noch jemand was zu step5 v3.2 sagen?
    ich bin derzeit nicht ind er lage einen baustein zu öffnen.

    ich kann ein projekt auswählen, wenn ich z.b. den ob1 öffnen will dann bekomme ich die meldung das dieser nicht im pg ist.

    wähle ich anstatt ausgabe, aber die funktion eingabe, dann kann ich code in den leeren ob1 schreiben...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. hilfe pcpm pg750
    Von 123sps im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:39
  2. Verkaufe PG730 u. noch mehr
    Von Data2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 21:50
  3. Programmiergerät PG730
    Von Data2 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.07.2008, 19:25
  4. PCPM für Step5
    Von Fabrizion im Forum Simatic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.10.2007, 22:34
  5. Konvert S5-Programm PCPM zu DOS
    Von JoeJo im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.03.2007, 18:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •