Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Indirekte Adressierung von Ausgängen

  1. #1
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    164
    Danke
    192
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Dieses f..... TIA Portal ist wirklich eine Glanzleistung von Siemens

    Ich wollte einen Baustein von Classic übersetzen, ging aber nicht, weil scheinbar zu viele Eingänge.
    Ja die Prinzessin TIA ist anspruchsvoll, Classic hat alles geschluckt.

    Jetzt habe ich aber ein weiteres Problem:


    Ich möchte indirekt auf einen Ausgangsbereich zugreifen.
    In Classic habe ich die Anfangsadresse in ins Adressregister geladen und dann zugewiesen:

    L #II_ValueLine2
    T PAW[AR1,P#2.0]

    In TIA habe ich das so versucht:

    L #IUDT_Inputs.Input.II_ValueLine1
    T%QW[AR1,P#0.0]

    Alles rot. Bei DB zugriffen, kann man aber mit dem Adressregister arbeiten.
    Wie greift man denn in TIA indirekt auf Ausgänge zu?

    Vielen Dank.
    Wer mir hilft, bekommt auch ein Danke
    Zitieren Zitieren Indirekte Adressierung von Ausgängen  

  2. #2
    Registriert seit
    11.07.2009
    Beiträge
    177
    Danke
    20
    Erhielt 34 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    sieh mal in der Hilfe nach PEEK und POKE nach.

    Gruß Frank

  3. #3
    C7633 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    164
    Danke
    192
    Erhielt 10 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Habs gefunden.
    Einfach das % weglassen
    Wer mir hilft, bekommt auch ein Danke

  4. #4
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Sassnitz
    Beiträge
    11.507
    Danke
    934
    Erhielt 3.382 Danke für 2.736 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von C7633 Beitrag anzeigen
    Einfach das % weglassen
    Das ist vermutlich nur die halbe Lösung.
    - classic: "T PAW [AR1,P#0.0]" schreibt auf ein Peripherieausgangswort
    - TIA: "T QW [AR1,P#0.0]" schreibt auf ein Ausgangswort im Speicherbereich der Ausgänge. Wenn das eine Adresse außerhalb des eingestellten PAA (Prozessabbild der Ausgänge) ist dann sind Zugriffe wirkungslos.

    1.) Extras > Einstellungen > PLC-Programmierung > Allgemein > Mnemonik:
    - "International" : QW, PQW, ...
    - "Deutsch" : AW, PAW, ...
    2.) "QW" ändern zu "PAW" (bzw. "PQW") ---> "T PAW [ AR1 , P#0.0 ]" (genau wie in classic)

    Auf welcher CPU soll Dein konvertierter Code denn laufen?

    Harald
    Es ist immer wieder überraschend, wie etwas plötzlich funktioniert, sobald man alles richtig macht.

    FAQ: Linkliste SIMATIC-Kommunikation über Ethernet

Ähnliche Themen

  1. Step 7 SCL Indirekte Adressierung von Multiinstanzen
    Von BlueDogi im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2015, 19:43
  2. Indirekte Adressierung von Eingängen
    Von Bubi im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 14:00
  3. Indirekte Adressierung von einem DB
    Von Sirus im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 18:08
  4. Indirekte Adressierung von DATE_AND_TIME
    Von vennemer im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.03.2007, 12:23
  5. Indirekte Adressierung von SFC 20
    Von andre im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.09.2005, 09:44

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •