Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Dämpfung

  1. #1
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    767**
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    ich hab folgendes Problem und zwar muss ich mit einem Magnetisch induktiven Durchflussmesser (Endress+Hauser Promag 53H) den durchfluss von einer Einkolbenpumpe messen, aber das Signal schwankt sehr stark. Bei einer tatsächlichen Leistung von 65,6 l/h schwankt der Wert zwischen 28 und 105 l/h.
    Gibt es einen Baustein mit dem ich eine Dämpfung von ca. 5 sec hinbekomm um den Wert zu stabilisieren??
    Ich hab ne CPU 315-2 DP und verwende Protool zum visualisieren an einem Touchpanel (MP370 Toch). Oder gibt es in Protool ne Funktion zur Dämpfung des Wertes.
    Gruß Seb

    PS: Hab die suchfunktion schon gesuch bin aber net fündig geworden.
    Zitieren Zitieren Dämpfung  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Such mal mit dem Begriff "Mittelwert", da gibt es hier eine Menge.

    Z.Bsp. http://www.esatex.com/SPS-Forum/show...ght=Mittelwert
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. #3
    SSX ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    767**
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Gibts da nicht nen Baustein oder ne einfachere methode das zu realisieren??
    gruß seb

  4. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.697 Danke für 1.949 Beiträge

    Standard

    Sieh dir das mal an, unter Download/Einfache S7-Beispiele:

    http://www.ibn-service.com/
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  5. #5
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Tschuldigung, wenn ich mich da einmische.
    Bei einer tatsächlichen Leistung von 65,6 l/h schwankt der Wert zwischen 28 und 105 l/h.

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    @hubble
    was willst du uns jetzt damit sagen?
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    SSX ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.05.2006
    Ort
    767**
    Beiträge
    25
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ja ist richtig. weil immer ein tatsächlicher durchfluss angezeigt wird und der wegen dem Kolben sehr stark schwankt.
    Hast du noch ne idee hubbl-e??
    gruß seb

  8. #8
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    geht ja weiter...

    Wie hoch die Schwankungen sind, ist bekannt. Aber in welchem Rhytmus kommen sie, wie die Pumpe arbeitet? Dann kannste einen elektrischen Filter vergessen. Dann brauchste einen ACCU oder ein Auffanggefaess.

    IN:
    S_FINAL_SPT Real ENDWERT //Dein Messwert
    DELTA Real RAMPENSTEIGUNGSFAKTOR //muss man probieren

    INOUT:
    S_RAMPE Real AKTUELLER RAMPENWERT //Ausgangswert

    L #S_RAMPE
    L #DELTA
    +R
    L #S_FINAL_SPT
    >R
    SPB RUNT
    L #S_RAMPE
    L #DELTA
    +R
    T #S_RAMPE
    SPA EOF

    RUNT: L #S_RAMPE
    L #DELTA
    -R
    L #S_FINAL_SPT
    <R
    SPB ROK
    L #S_RAMPE
    L #DELTA
    -R
    T #S_RAMPE
    SPA EOF
    ROK: L #S_FINAL_SPT
    T #S_RAMPE
    EOF: NOP 0

    Die Rampe im Zeit-OB aufrufen, so hast Du als
    RAMPENSTEIGUNGSFAKTOR gleich eine definierte Zeit.
    Ansonsten frag ruhig weiter, ich werde das noch lernen mich richtig im Forum zu bewegen ohne das ich vorzeitig was abschiesse....

  9. #9
    Registriert seit
    20.10.2004
    Beiträge
    650
    Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 26 Beiträge

    Standard

    [quote=SSX]Hallo,
    Bei einer tatsächlichen Leistung von 65,6 l/h schwankt der Wert zwischen 28 und 105 l/h.
    quote]

    Hallöchen

    Wenn ich eine schwankung von +-40 l/h habe sollte ich mal die messung untersuchen.

    Ich würde sagen du mist mist

    Außerdem kannst du bei denn meisten messumformern schon eine mittelung einstellen aber die wird dir bei solchen werten auch nicht helfen

  10. #10
    Registriert seit
    14.06.2005
    Beiträge
    76
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ..vieleicht doch ne kurze Erklaerung:

    Der Ausgangswert wird pro SPS-Zyklus bis Eingangswert addiert/subtrahiert. Es wird also quasi ein Durschschnitt der gemessenen Werte gebildet. Bilde Dir aber nicht ein das das genau ist.

    Andere Loesung waehre in einem DB von DBD0 bis DBD .... Werte einspeichern und dann addieren und durch Anzahl - ausgeben und DB wieder fuellen. Wenn vorzeitig Schluss, dann eben die Anzahl der Werte addieren und Durchschnitt bilden.

    hmmm .... geht auch .,... oder?

Ähnliche Themen

  1. Drehmoment Dämpfung
    Von Anton323 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 20:27
  2. Bestimmung der Dämpfung aus Übertragungsfkt.
    Von Marc_Quark im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 17:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •